Dummy Title http://example.com en-gb TYPO3 News Mon, 14 Oct 2019 14:44:30 +0200 Mon, 14 Oct 2019 14:44:30 +0200 TYPO3 EXT:news news-10740 Mon, 14 Oct 2019 14:42:50 +0200 Mit Rainer Ritthaler durch das Maudacher Bruch https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/14/mit-rainer-ritthaler-durch-das-maudacher-bruch/ Der Bereich Umwelt lädt am Samstag, 19. Oktober 2019, 10 bis 12 Uhr, zu einer Führung im Landschaftsschutzgebiet Maudacher Bruch zum Thema Maudacher Bruch, Feuchtgebiete und Wasserhaushalt ein. Die Teilnehmer*innen erhalten unter der Leitung von Rainer Ritthaler einen Einblick in die Entstehung und Geologie des Maudacher Bruchs und die vielfältigen Wechselwirkungen und Einflüsse der Nutzung im Gebiet. Einen unmittelbaren Eindruck der Moorvegetation erhält man am Bohlenweg, der von der Interessen- und Fördergemeinschaft für das Maudacher Bruch (IFLM e.V.) teilweise wieder hergestellt wurde. "Gerade die heißen Sommer zeigen die Verletzlichkeit des einmaligen Moorgebietes auf. Daher ist es notwendig die bisher eingeleiteten Maßnahmen zum Schutz und Erhalt des Gebietes, insbesondere zur Stabilisierung des Wasserhaushalts weiter zu führen", betont Ritthaler. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Riedstraße.

]]>
news-10739 Mon, 14 Oct 2019 10:39:42 +0200 Sperrabfall auf Abruf eingeschränkt erreichbar https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/14/sperrabfall-auf-abruf-eingeschraenkt-erreichbar/ Die Sperrabfallnummer 504-4040 ist von Montag, 14., bis Freitag, 18. Oktober 2019, nur eingeschränkt erreichbar. Wer in dieser Woche einen Sperrabfalltermin vereinbaren möchte, kann an entsorgungsbetrieb@ludwigshafen.de eine E-Mail schreiben.

Der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) bittet um Verständnis.

]]>
news-10738 Mon, 14 Oct 2019 10:21:58 +0200 Zehn hilfreiche Tipps für Windows https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/14/zehn-hilfreiche-tipps-fuer-windows/ Peter Otterstätter hält am Donnerstag, 24. Oktober 2019, von 14 bis 17 Uhr den Vortrag "Kleine Tools – große Wirkung: zehn hilfreiche Tipps" im Café Klick, Benckiserstraße 66. Er stellt zehn kleine Programme vor, die das "Windows-Leben" erleichtern sollen. Alle Programme sind kostenfrei verfügbar, müssen nicht installiert werden und können daher auch von einem USB-Stick (oder ähnlichem) aus genutzt werden. Die Teilnahme am Vortrag kostet sieben Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich bis Montag, 21. Oktober 2019, beim Büro-Dienst von LU kompakt, Benckiserstraße 66, Telefon 0621 96364251 (montags bis donnerstags von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr).

]]>
news-10737 Mon, 14 Oct 2019 10:21:30 +0200 Abteilung Grundsicherung und Hilfe zum Lebensunterhalt am 21. Oktober geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/14/abteilung-grundsicherung-und-hilfe-zum-lebensunterhalt-am-21-oktober-geschlossen/ Die Abteilung Grundsicherung und Hilfe zum Lebensunterhalt ist aufgrund einer Fortbildung der Mitarbeiter*innen am Montag, 21. Oktober 2019, geschlossen.

]]>
news-10736 Mon, 14 Oct 2019 10:20:52 +0200 Einsteigerkurs "Torten dekorieren" an der VHS https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/14/einsteigerkurs-torten-dekorieren-an-der-vhs-1/ Im Einsteigerkurs "Torten dekorieren" an der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen lernen die Teilnehmenden das Eindecken und Dekorieren einer Torte mit Fondant. Der Kurs findet am Samstag, 26. Oktober 2019, von 10 bis 17 Uhr in der Lehrküche der VHS, im Bürgerhof, statt. Jede*r erstellt im Kurs eine Torte nach eigenen Vorstellungen, die dann mit heim genommen werden kann. Die Dozentin zeigt das Eindecken einer Torte mit Rollfondant, die Herstellung von Rollfondant, Buttercreme oder Ganache, das Einfärben und das Dekorieren mit Modellierfondant sowie den Einsatz und die Benutzung der verschiedenen Werkzeuge. Als Grundlage dient ein Biskuitkuchen, der mitzubringen ist. Das Rezept hierfür ist unter www.vhs-lu.de zu finden. Die Gebühr für den Kurs beträgt 55 Euro inklusive der Materialkosten. Anmeldeschluss ist 20. Oktober 2019. Anmeldungen nimmt die VHS online unter www.vhs-lu.de entgegen oder telefonisch unter der Nummer 0621 504-2238.

]]>
news-10735 Fri, 11 Oct 2019 12:15:47 +0200 Vertikal https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/11/vertikal/ Fünf immense Säulen (Bühne: Benjamin Lebreton) rahmen die Tanz- oder vielmehr Flug¬fläche ein, die Mourad Merzouki mit Fabrice Guillot von der Compagnie Retour¬amont für Vertikal ersonnen hat. Die spektakuläre Produktion von Centre Chorégraphique National de Créteil et du Val-de-Marne  und der Compagnie Käfig wird am Mittwoch, 23.10.2019 um 19.30 Uhr im Rahmen der Festspiele Ludwigshafen auf den Pfalzbau Bühnen gezeigt.

Choreograph Mourad Merzouki ist ein Unersättlicher, der alle Dimensionen seiner Kunst ge-konnt ausschöpft. In Vertikal werden seine Tänzer regelrecht in eine neue Welt hinein geschleudert, in der Leichtigkeit und federleichtes Schwingen und Springen zum Einmaleins der Schwerelosigkeit werden. Merzouki erfindet in Vertikal eine neue Poesie des Hip Hop, fließend und wogend, ermöglicht durch die Seile und elastischen Bänder, an denen die Tänzer in ihren blau-grünen Kostümen (Pascale Robin) gesichert sind. Wenn sie die Säulen erstürmen, als handelte es sich um riesige Monolithen, entsteht eine ganz neue Dynamik, ein gekonntes Spiel mit der Schwerkraft. Wie Insekten sollen seine Tänzer immun sein gegenüber dem Abgrund und der Leere. Die Orientierung zwischen Himmel und Erde wird aufgelöst, was vertikal oder horizontal war, zählt nicht mehr. Die rhythmische und dennoch träumerische Musik von Armand Amar trägt zur Atmosphäre der Schwerelosigkeit bei und die ausgefeilte Lichtregie von Yoann Tivoli  (assistiert von Nicolas Faucheux) unterstreicht auf faszinierende Weise das surreal anmutende Geschehen. Mourad Merzouki hat in Vertikal starke Bilder geschaffen, aus denen eine Sensibilität und eine Sinnlichkeit sprechen, die im Hip Hip sonst so nicht zu finden sind. Ob die Tänzer einem Traum nachzujagen scheinen oder versuchen, ihr Schicksal zu erhaschen, sie spiegeln auf kunstvolle Weise wider, was Menschen umtreibt – atemberaubend und schrecklich schön.

Nach der Vorstellung wird, anschließend an ein Publikumsgespräch mit Nanine Linning, im Gläser¬nen Foyer die 3sat-Doku "Vertikal: Mourad Merzoukis Tanz gegen die Schwerkraft" gezeigt.

Preise 40 € / 34 € / 28 € / 22 €
Kartentelefon 0621/504 2558

Fotos zum Stück können Sie sich im Pressebereich der Website unseres Theaters herunterladen: www.theater-im-pfalzbau.de/service/presse

Pressekontakt:  Theater im Pfalzbau Ludwigshafen
Ansprechpartner: Dr. Roswita Schwarz, Telefon: (0621) 504-2540, E-Mail: roswita.schwarz@ludwigshafen.de
Carolin Grein, Telefon: (0621) 504-2541, E-Mail: carolin.grein@ludwigshafen.de

 

]]>
news-10734 Fri, 11 Oct 2019 11:41:26 +0200 Fraßköderausgabe derzeit nicht möglich https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/11/frasskoederausgabe-derzeit-nicht-moeglich/ Die Ausgabe von sogenannten Fraßködern zur Bekämpfung von Ratten an Eigentümer*innen von selbst genutzten Ein- und Zweifamilienhäusern ist derzeit nicht möglich. Da die Ausgabe entsprechende Sachkunde erfordert, ist es wegen der Abwesenheit des zuständigen und entsprechend qualifizierten Mitarbeiters des Bereichs Öffentliche Ordnung nicht möglich, Ködermaterial/Rattengift auszuhändigen.

Rattenbefall in Grünanlagen kann dem Bereich Öffentliche Ordnung unter der E-Mailadresse karin.liebel@ludwigshafen.de und der Telefonnummer 504-3033 gemeldet werden. Kommen Ratten aus dem Kanal ist der Wirtschaftsbetrieb Ludwigshafen (WBL) – Stadtentwässerung unter der E-Mailadresse betriebszentrale.stadtentwaesserung@ludwigshafen.de und unter der Telefonnummer 0621 504-6870 Ansprechpartner.

 

 

]]>
news-10733 Fri, 11 Oct 2019 10:58:39 +0200 Agora Theater aus Belgien zu Gast in "Komm R(h)ein! Rheingönheim" https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/11/agora-theater-aus-belgien-zu-gast-in-komm-rhein-rheingoenheim/ Das Agora Theater aus Belgien ist am Dienstag, 22. Oktober 2019, um 11 Uhr zu Gast im Seniorentreff "Komm R(h)ein! Rheingönheim", Hoher Weg 45-47, mit dem Theaterstück "Die Kartoffelsuppe".  Am Ende der etwa 50-minütigen Veranstaltung gibt es einen Kartoffelsuppenimbiss. Eintrittskarten kann man bei Claudia Kreutner reservieren zum Preis von acht Euro im Vorverkauf (an der Tageskasse kosten sie zehn Euro),

Telefon 0621 504-2727.

]]>
news-10732 Fri, 11 Oct 2019 10:57:58 +0200 Vortrag: Entschleunigen – Mehr Zeit für mich https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/11/vortrag-entschleunigen-mehr-zeit-fuer-mich/ Hannes Kern, Erfolgscoach und Autor, referiert am Freitag, 18. Oktober 2019, 19 Uhr, in der Stadtteil-Bibliothek Ruchheim, Fußgönheimer Straße 13, zum Thema Entschleunigung. Angesprochen werden Möglichkeiten, sich selbst bewusster wahrzunehmen, die Zeit ein wenig "anzuhalten" und somit zu leben, anstatt gelebt zu werden. Er gibt dazu einige Impulse aus seiner langjährigen Erfahrung in der Arbeit mit Menschen und steht nach seinem Vortrag für Fragen zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei.

]]>
news-10731 Fri, 11 Oct 2019 10:57:17 +0200 Feierabendkurs Autogenes Training (AT) an der VHS https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/11/feierabendkurs-autogenes-training-at-an-der-vhs-1/ Wer Autogenes Training zur Entspannung kennen lernen möchte, kann dies in einem Kurs an der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen, der am Mittwoch, 23. Oktober 2019, beginnt und sechs  Wochen lang stattfindet, testen. Das Autogene Training ist eine schulmedizinisch anerkannte Methode der konzentrativen Selbstentspannung, die hilft, Stress, Nervosität, Kopfschmerzen oder Schlafstörungen abzubauen. Ziel des Kurses ist, dass die Teilnehmenden im Anschluss an den Kurs Autogenes Training ohne Anleitung anwenden können. Autogenes Training wird auf dem Stuhl sitzend und im Liegen praktiziert. Der Kurs findet im Gymnastikraum der Volkshochschule im Bürgerhof statt.

Die Gebühr beträgt 52 Euro.

Anmeldungen nimmt die VHS online unter www.vhs-lu.de entgegen oder telefonisch unter 0621 504-2238.

]]>
news-10730 Fri, 11 Oct 2019 10:56:06 +0200 10. Europäisches Filmfestival der Generationen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/11/10-europaeisches-filmfestival-der-generationen/ Auch im Jahr 2019 beteiligt sich die Abteilung Seniorenförderung der Stadt Ludwigshafen am Europäischen Filmfestival der Generationen. Am 18., 21. und 25. Oktober zeigt die Abteilung Seniorenförderung in Kooperation mit dem Seniorenrat der Stadt Ludwigshafen und der Ludwigshafener Initiative gegen Depression Filme rund ums Thema Älter werden im Stadtratssaal.

Der Eintritt ist frei.

Beginn der Filmvorführungen ist jeweils um 15 Uhr. Ab 14.30 Uhr gibt es einen Sektumtrunk. Der schwedische Film "Britt-Marie war hier" steht am 18. Oktober auf dem Programm. Im Anschluss an den Film moderiert Katrin Kirchner eine Podiumsdiskussion zum Thema Älter werden. Beteiligt sind Susanne Diehl (kommunale Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ludwigshafen), Dr. Jörg Breitmaier (Ärztlicher Direktor und Chefarzt der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie im Krankenhaus Zum Guten Hirten) Peter Bohrer (Abteilungsleiter im Bereich Sport der Stadt Ludwigshafen), und Birgitta Scheib (Vorsitzende des Seniorenrates). Am 21. Oktober wird der französische Film "Bretonische Liebe" gezeigt. Filmpate ist Marcel Jurkat (Leiter Repräsentation und Städtepartnerschaften im Büro der Oberbürgermeisterin der Stadt Ludwigshafen). Und am 25. Oktober heißt es "Man lernt nie aus". Filmpate ist der ehemalige Stadtjugendamtsleiter Jürgen May. Weitere Informationen zum Filmfestival der Generationen gibt es auf www.ludwigshafen.de und www.festival-generationen.de.

]]>
news-10729 Fri, 11 Oct 2019 10:54:33 +0200 Schultheatercamp 2020: Teilnehmende stehen fest https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/11/schultheatercamp-2020-teilnehmende-stehen-fest/ Der Auftritt mit einem eigenen Theaterstück auf einer professionellen Bühne, neue künstlerische Impulse und unvergessliche Gemeinschaftserlebnisse kennzeichnen das Schultheatercamp der Stadt Ludwigshafen. Die Bewerbungsphase für das Schultheatercamp 2020 ist abgelaufen. Insgesamt sieben Gruppen haben sich für die professionell unterstützten Vorbereitungen für das abschließende Festival vom 12. bis 14. Februar 2020 im Kulturzentrum dasHaus qualifiziert. Mit dabei sind die Theater-AG der GS Wittelsbachschule, die vierte Klasse (Fach Tanz und Theater) der Erich Kästner-Schule, der Kurs Darstellendes Spiel des Geschwister-Scholl-Gymnasiums, der Kurs Darstellendes Spiel der Integrierten Gesamtschule Ludwigshafen-Gartenstadt, der Kurs Darstellendes Spiel der Anna-Freud-Schule sowie die Theatergruppe Tamtam der Jugendfreizeiteinrichtung Ruchheim.

In den nun angebrochenen Probemonaten vor dem Festival werden die ausgewählten Schultheatergruppen von Theaterprofis der freien Kinder- und Jugendtheater der Stadt Ludwigshafen künstlerisch begleitet. Der fachkundige Blick sorgt für zusätzliche Motivation von außen und inspiriert zu neuen Ideen.

Höhepunkt und Abschluss des Camps ist das dreitägige Festival im Februar, bei dem die gemeinsam erarbeiteten Theaterstücke erstmals vor Publikum präsentieren werden. Das Erlebnis der anderen Aufführungen und der Austausch mit sämtlichen teilnehmenden Akteur*innen setzen zusätzliche förderliche Impulse. Workshops ermutigen dazu, sich beherzt auf das Terrain neuer Ausdrucksmöglichkeiten zu wagen.

Als Anerkennung und zur Unterstützung ihrer Theaterarbeit erhalten die ausgewählten Theatergruppen auch in diesem Jahr wieder einen Gutschein in Höhe von 500 Euro von der BKK Pfalz. Dirk Hahn von der BKK Pfalz überreicht den ersten Scheck am 16. Oktober 2019 in der Grundschule Wittelsbachschule im Beisein von Monika Schill vom Kulturbüro an die stellvertretende Schulleiterin Christine Peter und den Theaterlehrer Gereon Fortmann. Die Schule hatte sich mit dem Kindermusical "Party bei Hänsel und Gretel" beworben.

Das Schultheatercamp wird außerdem großzügig unterstützt von den Technischen Werken Ludwigshafen, TWL, der Sparkasse Vorderpfalz und der Studio Ludwigshafen GmbH.

 

 

]]>
news-10728 Fri, 11 Oct 2019 10:53:26 +0200 Geht nicht – Gibt´s nicht! Die Werkstattmeister https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/11/geht-nicht-gibts-nicht-die-werkstattmeister-1/ An Kinder zwischen acht und 14 Jahren wendet sich das Wilhelm-Hack-Museum mit dem Kursangebot "Geht nicht – Gibt´s nicht! Die Werkstattmeister" jeden dritten Freitag im Monat jeweils von 16 bis 18 Uhr. Der nächste Termin ist am 18. Oktober 2019; es geht um erste Schritte mit Holz. Die Leitung hat Anja Guntrum.

Die Kosten betragen 10 Euro pro Kurs, inklusive Eintritt und Material.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 504-3045/-3411 oder E-Mail hackmuseum@ludwigshafen.de.

Kontakt:
Wilhelm-Hack-Museum, Nina Reinhardt, Berliner Straße 23, 67059 Ludwigshafen am Rhein, Telefon 0621 504-2934, E-Mail Nina.reinhardt@ludwigshafen.de.
 

]]>
news-10727 Fri, 11 Oct 2019 10:52:25 +0200 Inklusive Führung für Menschen mit und ohne Sehbehinderung https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/11/inklusive-fuehrung-fuer-menschen-mit-und-ohne-sehbehinderung/ Das Wilhelm-Hack-Museum bietet am Sonntag, 20. Oktober 2019, ab 15 Uhr eine Führung für Menschen mit und ohne Sehbehinderung durch die Ausstellung "Darf ich dir meine Sammlung zeigen? 40 Jahre – Meisterwerke zu Gast" an. Unter der Leitung von Eva Wick können die Teilnehmenden Exponate zum Beispiel von Piet Mondrian, August Macke oder Andy Warhol entdecken. Das Werk "Vegetationen" von Max Ernst kann zusätzlich durch ein Tastmodell genauer erkundet werden.

Die Kosten sind im Eintrittspreis enthalten.

Kontakt:
Wilhelm-Hack-Museum, Nina Reinhardt, Berliner Straße 23, 67059 Ludwigshafen am Rhein, Telefon 0621 504-2934, E-Mail Nina.reinhardt@ludwigshafen.de.
 

]]>
news-10726 Thu, 10 Oct 2019 11:39:12 +0200 Sprechstunde des Ortsvorstehers https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/10/sprechstunde-des-ortsvorstehers-0bd6eca1f9/ Die nächste Sprechstunde des Ortsvorstehers Christoph Heller in der Südlichen Innenstadt findet am Donnerstag, 17. Oktober 2019, von 16 bis 17 Uhr in der Westendstraße 22, statt.

 

]]>
news-10725 Thu, 10 Oct 2019 11:12:33 +0200 Sprechstunde des Ortsvorstehers https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/10/sprechstunde-des-ortsvorstehers-7efb07098f/ Die nächste Sprechstunde des Ortsvorstehers Dennis Schmidt in Ruchheim findet am Donnerstag, 17. Oktober 2019, von 17 bis 19 Uhr im Ortsvorsteherbüro Ruchheim, Schlossstraße 1, statt.

]]>
news-10724 Thu, 10 Oct 2019 11:11:50 +0200 Radarkontrollen für die Woche vom 14. Oktober bis 20. Oktober 2019 https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/10/radarkontrollen-fuer-die-woche-vom-14-oktober-bis-20-oktober-2019/ Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor.

Montag, 14. Oktober: Nord, Friesenheim und Pfingstweide; Dienstag, 15. Oktober: Maudach, Mitte und Mundenheim; Mittwoch, 16. Oktober: West, Gartenstadt und Rheingönheim; Donnerstag, 17. Oktober: Ruchheim, Oggersheim und Nord; Freitag, 18. Oktober: Oppau, Süd und Edigheim.

Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen können auch kurzfristig an anderen Stellen stattfinden.
 

]]>
news-10723 Thu, 10 Oct 2019 11:11:03 +0200 Heidemarie Borns tritt im Café Alternativ auf https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/10/heidemarie-borns-tritt-im-cafe-alternativ-auf/ Schauspielerin Heidemarie Borns ist am Donnerstag, 17. Oktober 2019, um 17 Uhr zu Gast im Café Alternativ, Rohrlachstraße 76. Unter dem Titel "Herbstgeflüster" stellt sie ihr Programm mit Gedichten, Geschichten und Liedern vor.

Der Eintritt kostet zwei Euro.

]]>
news-10722 Thu, 10 Oct 2019 11:09:41 +0200 Basiskurs Kochen an der VHS https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/10/basiskurs-kochen-an-der-vhs/ Selber Kochen macht Spaß und ist meist gesünder und günstiger als Fertigessen oder auswärts essen zu gehen. An der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen startet am Mittwoch, 23. Oktober 2019, ein Basiskurs Kochen, in dem die Teilnehmenden die Grundlagen des Kochens erlernen. Die Dozentin zeigt alle wichtigen Grundtechniken des Kochens und zeigt, wie mit einfachen (Lebens-)Mitteln, Vielfalt auf den Teller kommt. Sie vermittelt im dreiteiligen Kurs Basiswissen zu Salaten, Gemüse, Kartoffeln, Hackfleisch, Suppen, hellen Soßen und Quiches. Außerdem gibt es Basiswissen zu Arbeitsabläufen, Küchengeräten und energiesparendem Kochen.

Die drei Termine finden jeweils mittwochs von 17.30 bis 21 Uhr statt.
'
Die Kursgebühr beträgt 57,50 Euro inklusive Lebensmittelkosten.
Anmeldungen nimmt die VHS online unter www.vhs-lu.de entgegen oder telefonisch unter der Nummer 0621 504-2238.
 

]]>
news-10721 Thu, 10 Oct 2019 11:08:38 +0200 Kunstgenuss am Nachmittag https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/10/kunstgenuss-am-nachmittag-33/ Zum Kunstgenuss am Nachmittag, einem Kunstdialog in entspannter Atmosphäre, der bei Kaffee und einem süßen Leckerbissen ausklingt, lädt das Wilhelm-Hack-Museum am Donnerstag, 17. Oktober 2019, 15 bis 16.30 Uhr ein. Die Leitung hat Dr. Ulrike Hauser-Suida. Thema sind "Spielarten der Abstraktion".

Die Kosten belaufen sich auf 10 Euro inklusive Kaffee und Kuchen.

Eine Anmeldung ist erforderlich unter Telefon 0621 504-3045/-3411 oder E-Mail hackmuseum@ludwigshafen.de.

Kontakt:
Wilhelm-Hack-Museum, Nina Reinhardt, Berliner Straße 23, 67059 Ludwigshafen am Rhein, Telefon 0621 504-2934, E-Mail Nina.reinhardt@ludwigshafen.de.

]]>
news-10720 Thu, 10 Oct 2019 11:07:35 +0200 Ditzners Club: Netnar Tsinim https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/10/ditzners-club-netnar-tsinim/ So exotisch wie ihr Name "Netnar Tsinim" ist auch die Auswahl ihres Programms: Vom getragenen Choral "Abide with me" bis zum "Tijuana Taxi" von Herb Alpert ist am Donnerstag, 17. Oktober 2019, um 20 Uhr bei Dirtzners Club im Wilhelm-Hack-Museum alles dabei. Jazzklassiker wie "Wonderful World" sowieso.

Was die vier Mitglieder von der Band "Netnar Tsinim" aus Mannheim verbindet, ist neben ihrer "klerikalen" Vergangenheit als "Minis Tranten" vor allem der Geist der Musik. Doch ersteres ist Geschichte und heute haben sie einen ganz anderen Auftrag: die vier ehemaligen Altardiener aus der Rhein-Neckar-Region sind unterwegs im Namen der Noten, um unermüdlich ihr Publikum mittels gehobener Unterhaltungsmusik zu bekehren. Und dafür ist ihnen (fast) jedes musikalische Mittel recht. "Netnar Tsinim" ist eine Band mit missionarischem Eifer, feine Jazz- World- Chanson-Latin-Groove- Musik um zu einer himmlischen Weltmusik zu verschmelzen. Es spielen Bernhard Vanecek (Posaune, Melodica), Alexandra Lehmler (Saxophon), Matthias TC Debus (Kontrabass) und Erwin Ditzner (Kleine Trommel, Bongos).

Das Quartett geht ungewöhnliche Wege, die schon bei der Besetzung offenkundig werden. Auf ein Harmonieinstrument wird bewusst verzichtet, das Quartett besteht aus zwei Bläsern, Bass und Schlagzeug. Und weil es für eine derartige Konstellation kein Notenmaterial gibt, schneidert der Bassist Matthias Debus seiner Band passgenaue Arrangements auf den Leib. Die Klanggewänder, die dabei entstehen, schillern mal in leuchtendem Rot, erstrahlen mal in saftigem grün, sind mal dezent in Grautönen gehalten oder schimmern in einem jazzigen, tiefen blau. Alle anderen Klangfarben sind nicht ausgeschlossen, Zwischenfarbtöne ausdrücklich erwünscht.

Dass dieses offene Konzept funktioniert und nicht in die Beliebigkeit abdriftet, dafür sorgen die vier gestandenen Musiker im wahrsten Sinne des Wortes spielend: Alexandra Lehmler wurde für ihr facettenreiches Spiel mit dem renommierten "Landesjazzpreis 2014 Baden- Württemberg" ausgezeichnet, mit ihrem eigenen Quintett ist sie seit Jahren erfolgreich. Bernhard Vanecek setzt nicht nur als (klassisch ausgebildeter) Posaunist, sondern auch an der Melodika gekonnte musikalische Impulse. Das reichlich ornamentierte Fundament und die nötige Bodenhaftung liefern Kontrabassist Matthias Debus und der Trommelvirtuose Erwin Ditzner.

Die Band "Netnar Tsinim" beherrscht den gefürchteten Spagat zwischen E- und U-Musik aus dem Effeff, sie kann zugleich unterhaltsam oder konzertant sein, wobei die Übergänge immer fließend sind. Humoristische Elemente sind dabei nicht ausgeschlossen! Matthias Debus bringt das musikalische Konzept auf eine Minimalformel: "Wir machen Musik mit Niveau ohne zu viel Hirn…"

Die Kosten für den Eintritt betragen 15 Euro, ermäßigt 10 Euro, Vorverkauf an der Museumskasse.

Kontakt:
Wilhelm-Hack-Museum, Nina Reinhardt, Berliner Straße 23, 67059 Ludwigshafen am Rhein, Telefon 0621 504-2934, E-Mail Nina.reinhardt@ludwigshafen.de.

 

]]>
news-10719 Thu, 10 Oct 2019 11:04:30 +0200 Israel Ballet: Black Swan / Nova Carmen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/10/israel-ballet-black-swan-nova-carmen/ Mit einem Gastspiel des Israel Ballet werden am Freitag 18.10. und am Sams¬tag, 19.10.2019 jeweils um 19.30 Uhr die Festspiele Ludwigshafen glanzvoll eröffnet.

In seiner modernen Schwanensee-Interpretation Black Swan konzentriert sich Choreograph Andonis Foniadakis auf die dunkle Seite des Schwanensee-Mythos: auf die dämonische, verführerische Gegenseite der verzauberten Schwanenprinzessin Odile. Das Zusammentreffen der beiden getrennten Welten, zwischen Licht und Dunkelheit, zwischen ewiger Vergangenheit und fortdauernder Gegenwart  prägt dieses mit dem Kontrast von Schwarz und Weiß souverän umgehende Stück. In Black Swan treten die Tänzer zur Musik von Peter Tschaikowsky und  Julien Tarride nicht wie in der Vorlage im Tutu auf, sondern in geflammten Ganzkörpertrikots. Trotz der modernen Anmutung sind die Reminiszenzen an das Original nicht zu übersehen: so bewegt das Ensemble in den perfekt synchron getanzten Gruppenszenen die Arme im klassischen Flügelschlag, der im Schwanensee die dunkle Welt des Sees kennzeichnet.

In ihrer modernen Version Nova Carmen stellen Sharon Eyal und Gai Behar die kraftvolle Körperlichkeit, bewundernswerte Präzision und überbordende Energie der Tänzer in den Vordergrund.  In kurzen schwarzen Trikots, die Männer mit freiem Oberkörper, an den Füßen schwarze Strümpfe, entwickelt die packende Choreographie auf beeindruckende Weise den Gegensatz zwischen Gruppe und Einzelnen: ob im aufreizenden Tanz zwischen Carmen und Don José oder im Zweikampf der konkurrierenden Männer, immer gibt es fließende Übergänge aus den Gruppenszenen, die dann die Bewegungen der Solisten aufgreifen und weiterführen. Ori Lichtik greift auf die Originalmusik George Bizets zurück, der er moderne Arrangements wirkungsvoll hinzufügt.

Zum Auftakt spielen am 18.10. um 18.45 Uhr die Blechbläser der Musikhochschule Karlsruhe. Nach der Begrüßung durch Bürgermeisterin Professor Dr. Cornelia Reifenberg werden die Festspiele durch Staatssekretär Dr. Denis Alt und Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck feierlich eröffnet. Kuratorin Nanine Linning lei¬tet im Anschluss an die Vorstellung ein Nachgespräch im Gläsernen Foyer des Theaters.

Preise 46 € / 39 € / 32 € / 25 €
Kartentelefon 0621/504 2558

Fotos zum Stück können Sie sich im Pressebereich der Website unseres Theaters herunterladen: www.theater-im-pfalzbau.de/service/presse

Pressekontakt: Theater im Pfalzbau Ludwigshafen

Ansprechpartner:

Dr. Roswita Schwarz, Telefon: (0621) 504-2540, E-Mail: roswita.schwarz@ludwigshafen.de
Carolin Grein, Telefon: (0621) 504-2541, E-Mail: carolin.grein@ludwigshafen.de    
 

]]>
news-10718 Wed, 09 Oct 2019 15:47:49 +0200 Zweiter Runder Tisch des Ernährungsrats in der VHS Ludwigshafen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/9/zweiter-runder-tisch-des-ernaehrungsrats-in-der-vhs-ludwigshafen/ Der Ernährungsrat Rhein-Neckar ist kein offiziell gewähltes Gremium, sondern eine bürgerschaftliche Initiative. Ziel des Ernährungsrates ist, Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar auch zukünftig mit guten Lebensmitteln versorgen zu können. Der Ernährungsrat trifft sich am Dienstag, 15. Oktober 2019, von 17 bis etwa 20 Uhr in der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen zum zweiten Runden Tisch. Eingeladen sind vor allem alle engagierten Menschen, die mit Ernährung zu tun haben wie Lebensmittel-Produzent*innen und Lebensmittelhändler*innen, aber auch alle Verbraucher*innen.

Das Grußwort spricht Ulrike Höfken, Ministerin für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-Pfalz.

Um eine Anmeldung wird gebeten unter der Nummer 0621 504-2238 oder im Internet unter www.vhs-lu.de.

Die Teilnahme an der Veranstaltung kostet sechs Euro.

 

 

]]>
news-10717 Wed, 09 Oct 2019 11:56:37 +0200 Theater spielen in LU kompakt https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/9/theater-spielen-in-lu-kompakt/ Ein neues Theaterangebot gibt es ab Mittwoch, 16. Oktober 2019, in LU kompakt, Benckiserstraße 66. Christa Krieger leitet einen Theaterkurs, bei dem Senior*innen entdecken können, was in ihnen steckt und gemeinsam Sketche und kleine Theaterstücke einstudieren.

Der Kurs umfasst neun Termine (wobei auch ein späterer Einstieg möglich ist) und kostet 27 Euro.

Eine Anmeldung ist erforderlich beim Büro-Dienst von LU kompakt, Telefon 0621 96364251 (erreichbar montags bis donnerstags von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr).

]]>
news-10716 Wed, 09 Oct 2019 11:56:00 +0200 Gartenstadt-Café: Informationen der Seniorenförderung https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/9/gartenstadt-cafe-informationen-der-seniorenfoerderung-1/ Christine Kneesch, Sozialarbeiterin bei der Abteilung Seniorenförderung der Stadtverwaltung Ludwigshafen, stellt am Dienstag, 15. Oktober 2019, um 15.30 Uhr die Angebote der Seniorenförderung im Gartenstadt-Café, Königsbacher Straße 14, vor.

Der Eintritt ist frei.

Das Gartenstadt-Café ist bereits ab 14.30 Uhr geöffnet und es gibt Kaffee und Kuchen.

]]>
news-10715 Wed, 09 Oct 2019 11:55:12 +0200 Gemeinsame Sprechstunde des Ortsvorstehers und der GAG in "Komm R(h)ein! Rheingönheim" https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/9/gemeinsame-sprechstunde-des-ortsvorstehers-und-der-gag-in-komm-rhein-rheingoenheim/ Eine gemeinsame Sprechstunde bieten Ortsvorsteher Wilhelm Wißmann und Benno Biedermann von der GAG am Dienstag, 15. Oktober 2019, von 14.30 bis 15.30 Uhr im Begegnungszentrum "Komm R(h)ein! Rheingönheim", Hoher Weg 45-47, an.

Das Angebot ist kostenfrei.

]]>
news-10714 Wed, 09 Oct 2019 11:54:23 +0200 Bücherflohmarkt Stadtteil-Bibliothek Rheingönheim https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/9/buecherflohmarkt-stadtteil-bibliothek-rheingoenheim/ Um das Medienangebot aktuell zu halten und über genügend Platz für Neues in den Regalen zu verfügen, nimmt die Stadtbibliothek regelmäßig ältere Medien aus dem Bestand. Diese werden auf Bücherflohmärkten für wenig Geld verkauft, so am Dienstag, 15. Oktober 2019, 10 bis 18 Uhr, in der Stadtteil-Bibliothek Rheingönheim, Hilgundstraße 20.

Jedes Buch kostet 1 Euro;

Informationen unter Telefon 0621 54949 87.
 

]]>
news-10713 Wed, 09 Oct 2019 11:53:43 +0200 Das Wordpress-Café https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/9/das-wordpress-cafe/ Das Wordpress-Café im Ideenw3rk der Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, bietet am Mittwoch, 16. Oktober 2019, 16 bis 18 Uhr, die Möglichkeit eines zwanglosen Austausches von Gedanken, Tipps und Tricks rund um das Thema "Webseite und Bloggen". Es richtet sich an diejenigen, die einen Wordpress-Kurs im Ideenw3rk absolviert haben und nun Fragen zur Umsetzung haben. Hier bietet sich die Gelegenheit, mit anderen ins Gespräch zu kommen und voneinander zu profitieren. Laptops und Literatur stehen zur Verfügung, und bei hartnäckigen Problemen ein Experte mit Rat und Tat zur Seite.

Der Eintritt ist frei;

Informationen und Anmeldung auf www.ideenw3rk.de und unter Telefon 0621 504-2608.

]]>
news-10712 Wed, 09 Oct 2019 11:52:58 +0200 Yoga-Kurse an der VHS ab Oktober https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/9/yoga-kurse-an-der-vhs-ab-oktober/ Zwei neue Yogakurse am Vormittag beginnen nach den Herbstferien am Donnerstag, 17. Oktober 2019, an der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen. Für einen guten Start in den Tag sorgt der Kurs "Yoga – Sonnengruß für Frühaufsteher*innen", der von 8 bis 9 Uhr stattfindet. Die Teilnehmenden lernen den Sonnengruß als eine Art Aufwärmübung für den Tag, die den Kreislauf in Schwung bringt. Außerdem werden alle Muskeln des Körpers aktiviert, gestärkt und gedehnt. Mithilfe der Bewegung beim Sonnengruß können Verspannungen im Rücken- und Nackenbereich gelöst und neue Energien geschöpft werden. Von 9.15 bis 10.15 Uhr findet der Kurs "Yin-Yoga" statt. Yin-Yoga ist ein regenerativer ruhiger Yoga-Stil. Die einzelnen Positionen werden meist im Sitzen oder Liegen ausgeführt und drei bis fünf Minuten passiv gehalten. Dadurch erfolgt eine optimale Dehnung und die verklebten Faszien können auf diese Art und Weise sanft gelöst werden. Durch die bewusste Wahrnehmung der Atmung und das Loslassen der Muskelanspannung gelangt man zu einer inneren Ruhe und einem besseren Körperbewusstsein.

Beide Kurse finden im Gymnastikraum der VHS, im Bürgerhof, statt und kosten jeweils 27 Euro für sechs Termine.

Weitere Informationen gibt es bei Juliane Krohn unter Telefon 0621 504-2017.

Anmeldungen nimmt die VHS online unter www.vhs-lu.de entgegen oder telefonisch unter der Nummer 0621 504-2238.

]]>
news-10711 Wed, 09 Oct 2019 11:52:19 +0200 Kurs zu proteinreicher Ernährung an der VHS https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/10/9/kurs-zu-proteinreicher-ernaehrung-an-der-vhs/ An der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen findet am Samstag, 19. Oktober 2019, von 10 bis 13.45 Uhr ein Kochkurs zur proteinreichen Ernährung statt. Eine eiweißreiche Ernährung kann in verschiedenen Lebenslagen von Interesse sein. Hierunter fallen zum Beispiel Schwangerschaft, Kraftsport, Diät und die Ernährung nach bariatrischen Operationen (chirurgische Eingriffe bei Übergewicht). In diesem Kurs werden Grundkenntnisse zum Thema proteinreiche Ernährung vermittelt: Warum ist proteinreiche Ernährung sinnvoll? Wieviel Eiweiß benötigt der Mensch pro Tag? Was geschieht, wenn man zu viel beziehungswiese zu wenig davon zu sich nimmt? Wie lässt sich eine proteinreiche Ernährung mit natürlichen Lebensmitteln umsetzen? Im Anschluss an den Theorieteil werden gemeinsam entsprechende Gerichte zubereitet. Der Kurs entstand in Zusammenarbeit mit der Adipositas Selbsthilfegruppe am Diakonissen-Krankenhaus Mannheim.

Die Gebühr beträgt 31 Euro inklusive Lebensmittelkosten.

Anmeldungen nimmt die VHS online unter www.vhs-lu.de entgegen oder telefonisch unter 0621 504-2238.
 

]]>