Dummy Title http://example.com en-gb TYPO3 News Fri, 19 Apr 2019 04:39:52 +0200 Fri, 19 Apr 2019 04:39:52 +0200 TYPO3 EXT:news news-10032 Thu, 18 Apr 2019 08:21:21 +0200 Bingo im Café Alternativ https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/18/bingo-im-cafe-alternativ-12/ Bingo steht am Donnerstag, 25. April 2019, um 17 Uhr, auf dem Programm des Cafés Alternativ, Rohrlachstraße 76. Der Eintritt ist frei.

]]>
news-10031 Thu, 18 Apr 2019 08:20:51 +0200 Ortsvorsteherinbüro geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/18/ortsvorsteherinbuero-geschlossen-10/ Das Ortsvorsteherinbüro Mundenheim, ist in der Zeit von Donnerstag, 25. April, bis einschließlich Montag, 6. Mai 2019, geschlossen.
 

]]>
news-10030 Thu, 18 Apr 2019 08:20:18 +0200 Ortsvorsteherbüro geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/18/ortsvorsteherbuero-geschlossen-86/ Das Ortsvorsteherbüro Rheingönheim, Hauptstraße 210, ist in der Zeit von Freitag, 26. April, bis einschließlich Sonntag, 5. Mai 2019, geschlossen.

Die Sprechstunde des Ortsvorstehers Wilhelm Wißmann, findet am Montag, 29. April 2019 statt.
 

]]>
news-10029 Thu, 18 Apr 2019 08:19:27 +0200 VHS am 30. April geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/18/vhs-am-30-april-geschlossen/ Die Anmeldung, Kasse und Sprachberatung der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen, im Bürgerhof, sind am Dienstag, 30. April 2019, geschlossen. Die Kurse finden wie gewohnt statt, sofern nichts anderes mit den Lehrkräften vereinbart wurde. A

nmeldungen sind online unter www.vhs-lu.de möglich.
 

]]>
news-10028 Thu, 18 Apr 2019 08:18:19 +0200 Zusätzlicher Aqua-Jogging-Kurs im Hallenbad Süd https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/18/zusaetzlicher-aqua-jogging-kurs-im-hallenbad-sued-1/ Im Hallenbad Süd bietet die Abteilung Bäder der Stadt Ludwigshafen ab 9. Mai 2019 einen zusätzlichen Aqua-Jogging-Kurs an. Er wird fünf Mal donnerstags jeweils von 12 bis 12.45 Uhr durchgeführt und kostet 39,50 Euro. Die Kurskarten können ab sofort an der Kasse im Hallenbad Süd gekauft werden.

Weitere Informationen zum Kurs gibt es im Hallenbad Süd, Erich-Reimann-Straße 5, Telefon 0621 504-2900.
 

]]>
news-10027 Wed, 17 Apr 2019 15:46:37 +0200 Runder Tisch mit Kaffeeanbietern stimmt für gemeinsame Mehrwegbecherkampagne https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/17/runder-tisch-mit-kaffeeanbietern-stimmt-fuer-gemeinsame-mehrwegbecherkampagne/ Die Städte Ludwigshafen, Frankenthal, Neustadt an der Weinstraße und der Rhein-Pfalz-Kreis hatten unter Beteiligung des Umweltministerium Rheinland-Pfalz im März einen ersten Runden Tisch mit Kaffeeanbietern aus der Region ins Leben gerufen, um gemeinsam über den Einsatz von Mehrwegbechern zu diskutieren.

Bei den ersten beiden Treffen wurden die zwei Mehrwegbecherlösungen vorgestellt, die in der Metropolregion derzeit vertreten sind. Dabei wurde intensiv über die Vor- und Nachteile diskutiert. Das wichtigste Ergebnis der unternehmerischen Runde: Alle sind sich einig, eine gemeinsame Mehrwegbecher-Kampagne durchführen zu wollen, an der sich möglichst alle beteiligen können. Die Mehrheit der Beteiligten sprach sich für das System Recup aus, unter anderem weil es ein umfassendes Pfandsystem ist und bereits bundesweit zum Einsatz kommt. Auch das Studierendenwerk Vorderpfalz wird dieses System demnächst an seinen Einrichtungen an der Hochschule Ludwigshafen einführen. Doch auch die Mannheimer Kampagne "Bleib Deinem Becher treu" fand bei einigen Beteiligten Anklang, da hier keine monatlichen Kosten entstehen. Sie stellt vor allem eine Alternative für kleinere Filialen dar, die nur wenige Becher pro Tag ausgeben. Beide Systeme lassen sich gut miteinander verbinden, sodass man mit diesen weiterarbeiten will. Für die pendelnde Kundschaft hat dies den Vorteil, dass dann beide Becher in der Metropolregion gekauft und auch wieder bei den am jeweiligen System teilnehmenden Betrieben abgegeben werden können.

Mit dieser Motivation ist für den 9. Mai 2019 um 18.30 Uhr ein weiteres gemeinsames Planungstreffen angesetzt, um eine Strategie zu erarbeiten, wie die Mehrwegbecherlösung in der Region möglichst erfolgreich implementiert werden kann. Bisher waren in einem ersten Schritt vor allem die regionalen  Bäckereien und die Tankstellen kontaktiert worden. Im weiteren Verlauf sollen auch andere Unternehmen, die Coffee-to-go ausschenken, beteiligt werden, wie etwa Cafés, Kioske usw. Auch die großen Fastfoodketten, die ja einen weitaus höheren Verbrauch an Einwegverpackungen haben, sollen mittelfristig an der Aktion beteiligt werden. "Uns geht es bei der Mehrwegbecherkampagne auch ganz grundsätzlich um eine Sensibilisierung für das Thema Verpackungen und Müllvermeidung", erläutert Umweltdezernent Klaus Dillinger.

Alle Kaffeeanbieter, die sich beteiligen möchten und bisher nicht kontaktiert wurden, sind herzlich eingeladen, sich bei Sebastian Felixberger, Klimaschutzmanager des Rhein-Pfalz-Kreises, zum kommenden Planungstreffen anzumelden unter 0621 5909-4050; Sebastian.Felixberger@kv-rpk.de.

Hintergrund
In Deutschland werden jede Stunde etwa 320.000 Einwegbecher für den schnellen Kaffeegenuss für unterwegs, also als Coffee-to-go, verbraucht. Pro Jahr kommen so fast drei Milliarden Becher zusammen. Große Mengen Energie und Ressourcen, die wir an anderer Stelle gut gebrauchen können, gehen auf diese Weise verloren.

Damit langfristig ein Mehrwegsystem für Coffee-to-go-Becher funktionieren kann, muss eine einfache und nutzerfreundliche Lösung für die Kundinnen und Kunden gefunden werden, die gleichzeitig umsetzbar und praktikabel für die teilnehmenden Betriebe ist.

]]>
news-10026 Wed, 17 Apr 2019 11:41:11 +0200 Tanz in den Mai im Seniorentreff "Hemshof Aktiv" https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/17/tanz-in-den-mai-im-seniorentreff-hemshof-aktiv/ Tanzinteressierte Seniorinnen und Senioren haben am Dienstag, 30. April 2019, die Möglichkeit, in den "Mai zu tanzen". Eine entsprechende Veranstaltung organisiert der Seniorentreff "Hemshof Aktiv", Eingang Schmale Gasse 19. Die musikalische Gestaltung übernimmt das "Rosenthal Duo". Los geht es um 15 Uhr. Der Eintritt beträgt drei Euro pro Person. Zu Beginn der Veranstaltung gibt es Kaffee und Kuchen; im Anschluss werden Wienerle mit Kartoffelsalat gereicht. Speisen und Getränke sind nicht im Eintrittspreis enthalten. Eine Anmeldung (mit Nennung von Essenswünschen) ist erforderlich bei Anni Onali, Telefon 0621 504-2735 (montags bis donnerstags von 13 bis 18 Uhr erreichbar).

]]>
news-10025 Wed, 17 Apr 2019 11:40:44 +0200 Tanz in den Mai im Seniorentreff "Mundenheim Aktiv" https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/17/tanz-in-den-mai-im-seniorentreff-mundenheim-aktiv-1/ Zu einem Tanz in den Mai lädt das Team des Seniorentreffs "Mundenheim Aktiv", Wegelnburgstraße 59, am Dienstag, 30. April 2019, um 14 Uhr. Hans Weber sorgt für Musik. Gleichzeitig wird die Grillsaison eröffnet mit Bratwurst vom Grill im Brötchen. Der Eintritt kostet drei Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich bis Dienstag, 23. April 2019, im Seniorentreff bei Silvia Baierle, Telefon 0621 504-2736 (montags bis donnerstags von 13 bis 18 Uhr).

]]>
news-10024 Wed, 17 Apr 2019 11:40:09 +0200 Wilhelms Freunde laden ein zu "Malen und Bier" https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/17/wilhelms-freunde-laden-ein-zu-malen-und-bier-1/ Der junge Förderkreis des Wilhelm-Hack-Museums, Wilhelms Freunde, lädt am Mittwoch, 24. April 2019, von 17.30 bis 19.30 Uhr zum kreativen Museumsbesuch ein. Ein kurzer Streifzug mit Künstlerin und Kunstvermittlerin Valentina Jaffé durch die aktuelle Ausstellung Gewächse der Seele – Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art bietet reichlich Inspiration. Im Museumsatelier können sich die Teilnehmenden anschließend in geselliger Runde kreativ austoben und ganz eigene, individuelle Werke entstehen lassen. Das ein oder andere, auch alkoholfreie, Bier darf beim entspannten Malen auch nicht fehlen.

Wilhelms Freunde sind der 2017 gegründete junge Förderkreis. Bei regelmäßigen Treffen und Veranstaltungen bieten sich spannende und exklusive Einblicke in das Wilhelm-Hack-Museum sowie in die Kunst- und Kulturszene der Region.

Die Teilnahme kostet für Förderkreismitglieder 8 Euro, für Nichtmitglieder 15 Euro, inklusive Führung, Material und Bier. Um vorherige Anmeldung unter E-Mail wilhelmsfreunde@gmx.de wird gebeten.

]]>
news-10023 Tue, 16 Apr 2019 15:15:32 +0200 Sozialdezernentin Beate Steeg liest Schulkindern in der VHS zum Welttag des Buches vor https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/16/sozialdezernentin-beate-steeg-liest-schulkindern-in-der-vhs-zum-welttag-des-buches-vor/ Am 23. April 2019 ist es wieder so weit: Der Welttag des Buches findet statt und soll Menschen aller Altersstufen, besonders Kinder und Jugendliche, für das Lesen begeistern. Die Volkshochschule Ludwigshafen (VHS) hat an diesem Tag einen besonderen Gast: Sozialdezernentin Beate Steeg liest Kindern aus den Ferienkursen vor. Sie wird den Kindern zwischen 12.15 und 13.15 Uhr in Raum 10 aus dem Buch "Die Geschichte vom Löwen, der nicht schreiben konnte" von Martin Baltscheit vorlesen. Zuvor besucht die Sozialdezernentin ab 11 Uhr den Bücherstand der Selbsthilfegruppe Analphabeten Ludwigshafen und Mannheim (SALuMa) im Rathaus-Center. Sie wird eine Geschichte für das "Ludwigshafener Lesebuch" beisteuern, das SALuMa derzeit erstellt mit Geschichten rund ums Rathaus-Center.

Grundschulkinder nehmen auch in diesem Jahr in den Ferien an Sprachkursen teil, um sich in kleinen Gruppen spielerisch zusätzlich in der deutschen Sprache zu verbessern. An den vom Land Rheinland-Pfalz geförderten Kursen nehmen insgesamt 80 Kinder der Klassenstufen eins bis neun aus 16 Ludwigshafener Schulen teil. Voraussetzung ist, dass die Kinder noch nicht länger als ein Jahr in Deutschland leben.

"Mit der Vorlesestunde möchte ich den Kindern eine Freude machen und sie ermutigen, selbst Bücher lesen zu lernen und vielleicht auch einmal ihren jüngeren Geschwistern vorzulesen", sagt Sozialdezernentin Beate Steeg, denn "Lesekompetenz ist der wichtigste Schlüssel zur Bildung, in unserer digitalisierten Welt mehr denn je."

Die Zusammensetzung der Nationalitäten in den Ferienkursen ist bunt gemischt. In den Kursen sind viele Kinder aus EU-Staaten, aber auch aus der ganzen Welt vertreten. Die gemeinsame Sprache ist Deutsch, das macht das gemeinsame Üben, Singen, Spielen und Sich-Verständigen in der neuen Sprache so spannend. "Es ist so eine Freude, die Kinder zu sehen, wie sie jeden Tag in den Ferien fröhlich und mit leuchtenden Augen zum Lernen zu uns kommen und traurig sind, wenn der Kurs zu Ende ist", sagt VHS-Leiterin Stefanie Indefrey.

]]>
news-10022 Tue, 16 Apr 2019 11:22:50 +0200 Hunde bitte anleinen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/16/hunde-bitte-anleinen-1/ Hunde dürfen auf ausgewiesenen Auslaufflächen herumtollen, doch in Wohngebieten, auf Spielplätzen, Parks und in Grünflächen besteht Anleinpflicht für Hunde. Auch in den begrünten Randgebieten der Ortsteile gilt uneingeschränkt das Leinengebot. Einzig auf Feldwegen zwischen landwirtschaftlich genutzten Flächen gibt es keine obligatorische Leinenpflicht. Doch bis Ende Juli brüten Vögel und Wildtiere bekommen Junge, deshalb sollten Hunde auch auf den Feldwegen angeleint bleiben. Wenn ein Hund in seinem Jagdtrieb Nester aufstöbert, greift er damit massiv ins Brutgeschäft und in die Aufzucht der Tiere ein. Solche Störungen können dazu führen, dass Nester mit Jungvögeln verlassen werden oder junges Wild von den Elterntieren nicht mehr angenommen wird. Hundebesitzerinnen und -besitzer müssen außerdem dafür sorgen, dass ihre Tiere die Felder nicht betreten. Werden auf ausgelegten Folien und frisch bestellten Feldern Schäden verursacht, handelt es sich um Sachbeschädigungen. Darauf macht der Bereich Umwelt der Stadt Ludwigshafen aufmerksam.

]]>
news-10021 Tue, 16 Apr 2019 10:59:36 +0200 Verbraucherzentrale bietet ab April kostenlose Beratung bei Energieschulden im Bürgertreff West https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/16/verbraucherzentrale-bietet-ab-april-kostenlose-beratung-bei-energieschulden-im-buergertreff-west/ Für viele Menschen mit geringem Einkommen sind hohe Energiekosten zum Problem geworden. Lisa Martin, Quartiersmanagerin im Soziale Stadt Büro Bürgertreff West, sieht den Bedarf einer Energiekostenberatung im Quartier. "Ich finde es sinnvoll, ein niedrigschwelliges und kostenfreies Beratungsangebot zum Thema Strom- und Energiekosten für die Bürgerinnen und Bürger vor Ort anzubieten", so Martin. Deshalb hat sie die Verbraucherzentrale mit ins Boot geholt. Ab April bietet Energiekostenberaterin Nicole Schrank einmal im Monat eine kostenlose Sprechstunde im Bürgertreff West an.

Die Beratung findet in der Regel am letzten Mittwoch im Monat von 13 bis 14 Uhr statt. Los geht es am 24. April 2019.

In der Beratung prüft Nicole Schrank zunächst Abrechnungen und Verträge. Anschließend sucht sie das Gespräch mit dem Energieversorger, um Sperren zu verhindern und zu einer einvernehmlichen Lösung zu kommen. Weiterhin ermittelt sie, welche Einsparmöglichkeiten oder Vertragsoptimierungen es gibt, die Energiekosten langfristig zu senken. Auf Wunsch folgen auch Hausbesuche eines Energieberaters bei unerklärlich hohen Verbrauchswerten. "Wir finden meistens eine Lösung" sagt Nicole Schrank. "Allerdings können wir keine Sperren wegzaubern, sondern es braucht ein Dranbleiben am Problem, bis es langfristig gelöst ist."

Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort im Bürgertreff West, Valentin-Bauer-Straße 18, Telefon 0621 5299295 (vormittags), oder über die kostenlose Telefonnummer der Verbraucherzentrale 0800 6075700 für die Beratungstermine anmelden. Zwingend erforderlich sind für die Beratung die Vertrags- und Abrechnungsunterlagen und ein aktueller Zählerstand.

]]>
news-10020 Tue, 16 Apr 2019 10:59:10 +0200 VHS: Grundlagen im Projektmanagement https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/16/vhs-grundlagen-im-projektmanagement/ Projektmanagement kann als große Unterstützung bei der Bewältigung geschäftlicher und privater Aufgaben angewendet werden. Im Kurs "Grundlagen im Projektmanagement", der am Mittwoch, 8. Mai 2019, an der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen beginnt, lernen Teilnehmende die Grundlagen des Projektmanagements anhand praktischer Übungen kennen. Die Teilnehmenden erarbeiten mit Excel das Grundgerüst eines Projektplans. Am Ende des Kurses erstellen sie einen eigenen Projektplan. Die Kursgebühr beträgt 56 Euro. Anmeldungen nimmt die VHS unter Telefon 0621 504-2238 entgegen oder online unter www.vhs-lu.de.

]]>
news-10019 Tue, 16 Apr 2019 10:48:30 +0200 "Panik-Pauken" für das Abitur in der Stadtbibliothek https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/16/panik-pauken-fuer-das-abitur-in-der-stadtbibliothek/ Die ganze Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, gehört beim "Panik-Pauken" für das Abitur am Montag, 29. April 2019, 13 bis 19 Uhr, noch einmal den lernenden Schülerinnen und Schülern. Das Team der Bibliothek öffnet dafür an einem Montag, an dem normalerweise geschlossen ist – für die Schülerinnen und Schüler, die kurz vor ihrem Abschluss stehen und ein paar Extra-Stunden lernen müssen. Vom konzentrierten einzelnen Grübeln über dem ausgeliehenen Laptop bis zum gemeinsamen Diskutieren am großen Whiteboard ist alles möglich. Unterstützt durch das Medienangebot, die Verleihlaptops, das freie WLAN, ausreichend Platz sowie Kaffee, vitaminreiche Snacks und kühle Getränke wird die Stadtbibliothek zum Lernort. Der Eintritt ist frei gegen Vorlage des Schulausweises. Informationen gibt es unter Telefon 0621 504-2608.

]]>
news-10018 Tue, 16 Apr 2019 10:47:27 +0200 Stadtrat stimmt Kauf des Rathaus-Centers zu https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/16/stadtrat-stimmt-kauf-des-rathaus-centers-zu/ Die Stadt Ludwigshafen wird das Rathaus-Center erwerben. Mit Mehrheit stimmte der Stadtrat gestern Abend in nichtöffentlicher Sitzung dem Vorschlag der Verwaltung zu. Damit hat die Stadt Ludwigshafen ihr Ziel erreicht, sich die komplette Planungshoheit über das Quartier in der nördlichen Innenstadt zu sichern. Zudem kann damit lang andauernde Verfahren im Zuge der Planfeststellung vermieden werden. Das Center soll Ende 2021 schließen. Parallel dazu beginnen die Vorbereitungen zum Abriss der Hochstraße Nord.

Das Rathaus-Center und die Hochstraße Nord sind eng miteinander verknüpft. Teile des Centers liegen direkt unter der Hochstraße Nord. Diese wird in den kommenden Jahren Zug um Zug abgerissen, weil sie so  kaputt ist, dass sie wirtschaftlich nicht saniert werden kann. An ihre Stelle wird eine ebenerdige Stadtstraße gebaut.

Warum ist der Erwerb notwendig?

Der Abriss der Hochstraße Nord beeinträchtigt den Betrieb des Rathaus-Centers, da allein schon aus Sicherheitsgründen sowie wegen der Bauabläufe Teile nicht mehr betrieben werden können. Die Stadtverwaltung hat mehrere Gutachten dazu eingeholt. Auch Perspektiven und Chancen des über 40 Jahre alten Einkaufszentrums wurden untersucht. Es geht dabei außerdem um Fragen, wie die Nahversorgung für die angrenzenden Stadtquartiere während der Bauzeit gesichert wird, aber auch mittelfristig um die weitere städtebauliche und nachhaltige Entwicklung des Quartiers. Hinzu kommt, dass das sanierungsbedürftige Rathaus ebenfalls baulich eng mit dem Center verknüpft ist. Für das Hochhaus, das bereits der Stadt gehört, sollen im Sommer Gutachten vorliegen.

Der nun beschlossene Erwerb des ganzen Centers stellt für die Stadt Ludwigshafen die wirtschaftlichste Lösung dar, belegen mehrere Gutachten. Andere Varianten wie Teilabbruch und Teilbetrieb oder Enteignung sind deutlich teurer und risikobehafteter. Mit der nun getroffenen Entscheidung sichert sich die Stadt die Planungshoheit über das Areal: Baustellenplanung und –logistik rund um die Hochstraße Nord werden deutlich einfacher, was Zeit und Geld spart. Zudem kann die Stadt, wenn die Gutachten zum Rathausturm vorliegen, das komplette Areal überplanen und  nachhaltig und wirtschaftlich weiterentwickeln. Damit einher gehen Fragen zur Zukunft innerstädtischer Bereiche. Dafür müssen mehrere Varianten geprüft und im Zuge intensiver Bürgerbeteiligung diskutiert werden. Die Sicherung der Nahversorgung während den Bauarbeiten sieht die Stadtverwaltung als wichtige Aufgabe an, wofür sie Lösungsvorschläge vorlegen wird.

Warum muss ein Eingriff ins Rathaus-Center erfolgen?

Da das Rathaus-Center in Teilen unter die Hochstraße gebaut wurde, ist das Center immer betroffen, egal, welche Variante die Hochstraße ersetzt. Selbst beim Wiederaufbau der Hochstraße müsste der nördliche Teil des Centers gesperrt werden, und es würde zu massiven Eingriffen in das Gebäude kommen. Durch Gutachten wurde nachgewiesen, dass auch ein Teilbetrieb nicht möglich ist.

]]>
news-10017 Mon, 15 Apr 2019 12:42:11 +0200 Gartenstadt-Café geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/15/gartenstadt-cafe-geschlossen-5/ Das Gartenstadt-Café, Königsbacher Straße 14, bleibt am Dienstag, 23. April 2019, geschlossen.

 

]]>
news-10016 Mon, 15 Apr 2019 12:41:17 +0200 Sprechstunde des Ortsvorstehers https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/15/sprechstunde-des-ortsvorstehers-6680f3457a/ Die nächste Sprechstunde des Ortsvorstehers Christoph Heller in der Südlichen Innenstadt findet am Donnerstag, 18. April 2019, von 16 bis 17 Uhr in der Westendstraße 22, statt.
 

]]>
news-10015 Fri, 12 Apr 2019 11:36:53 +0200 Sirenen werden gewartet https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/12/sirenen-werden-gewartet/ Im Stadtgebiet Ludwigshafen wird von Montag, 15. April, bis einschließlich Donnerstag, 18. April 2019, die jährliche Wartung der Motorsirenen durchgeführt. Hierbei wird unter anderem die Ansteuerung jeder einzelnen Sirene überprüft, so dass diese für wenige Sekunden aktiv wird.

 

 

]]>
news-10014 Fri, 12 Apr 2019 10:21:01 +0200 Mängelmelder wird rege genutzt - Bilanz Stichtag: 11. April https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/12/maengelmelder-wird-rege-genutzt-bilanz-stichtag-11-april/ Zehn Tage nach Einführung des Mängelmelders am 1. April sind bei der Stadt Ludwigshafen 550 Meldungen auf der Mängelmelderplattform sichtbar. 224 Mängel konnten bereits behoben werden und 326 sind noch in Bearbeitung. Bis auf zehn Meldungen, die über die Telefonnummer 115 kamen, erfolgten alle über die neu eingerichtete Online-Plattform www.ludwigshafen.maengelmelder.de. Rund 100 Meldungen wurden letztlich nicht frei geschaltet, da sie bereits von anderen Personen gemeldet wurden, sich die Mängel auf privatem Grund befinden oder in keine der vorgegebenen Kategorien passten, jedoch von der Bürgerberatung an die zuständigen Stellen weitergeleitet wurden. 64 Prozent der Meldungen betrafen wilden Müll, 29 Prozent Kraftfahrzeuge ohne Zulassung und 7 Prozent defekte Straßenleuchten.

"Der Mängelmelder wird seit Tag eins von den Bürgerinnen und Bürgern rege genutzt und sehr gut angenommen. Besonders positiv wird bewertet, dass jeder, der seine Kontaktdaten hinterlegt hat, über den Status seiner Meldung informiert wird. Das zeigt, dass wir Anliegen und Mitteilungen ernst nehmen und etwas tun. Ich habe auch viele persönliche Nachrichten bekommen, wie froh die Menschen um das Angebot sind, sich direkt und unkompliziert an die Verwaltung wenden zu können, wenn sie Missstände entdecken. Solch eine Transparenz wurde in der Stadtgesellschaft vermisst und ich freue mich, dass wir durch den Mängelmelder eine weitere Maßnahme der Bürgerbeteiligung einführen konnten",  sagt Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck.

Weitere Kategorien
Mängel auf Spielplätzen und an Bushaltestellen sowie Straßenschäden können zudem ab 15. April gemeldet werden. Ab 23. April werden dann auch defekte oder unleserliche Straßenschilder, Schäden an der Kanalisation, verunreinigte Fahrbahnen, Geh- oder Radwege, überfüllte Müllbehälter auf Grünflächen sowie Grünüberwuchs auf Straßen und Gehwege registriert werden.

Die Bürgerberatung prüft die eingegangen Meldungen. Circa jede fünfte wird nachbearbeitet. Dazu gehört, ob Persönlichkeitsrechte eingehalten werden. So dürfen zum Beispiel auf Fotos keine Personen zu sehen sein oder andere diffamiert werden und KFZ-Kennzeichen müssen geschwärzt werden. Sodann werden die Mängel an die zuständigen Fachstellen weitergeleitet. Online können die User den Status des Mangels checken. Bei einer gemeldeten wilden Müllablagerung erscheint beispielsweise an der Fundstelle auf einer Karte ein Mülleimersymbol. Wenn die Meldung geprüft und freigegeben wurde, ist das Mülleimersymbol gelb und wenn die Stadt den Müll entsorgt hat, wird es grün.

Der Mängelmelder ist unter www.ludwigshafen.maengelmelder.de und als App für Android und iOS zu finden. Mängel können aber auch weiterhin telefonisch unter der Nummer 115 gemeldet werden.

Gefahrdrohende Zustände, wie zum Beispiel Bäume, die umstürzen könnten, müssen der Feuerwehr oder der Polizei unter der Nummer 112 beziehungsweise 110 direkt gemeldet werden.

]]>
news-10013 Fri, 12 Apr 2019 10:19:41 +0200 Wander- und Erlebnistag am 25. Mai führt ins Finsterbrunnertal https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/12/wander-und-erlebnistag-am-25-mai-fuehrt-ins-finsterbrunnertal/ Der Bereich Jugendförderung und Erziehungsberatung der Stadt organisiert in diesem Jahr wieder Wander- und Erlebnistage für Kinder zwischen sechs und 13 Jahren. An vier Samstagen haben die Mädchen und Jungen Gelegenheit, gemeinsam mit Gleichaltrigen unterwegs zu sein und die Flora und Fauna des Pfälzer Waldes kennenzulernen. Begleitet werden sie von ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern des Judo Sportvereins Ludwigshafen und der Naturfreunde Ludwigshafen.

Am Samstag, 25. Mai, wandern die Kinder von Trippstadt zum Finsterbrunnertal (Karlstal). Mit dabei sind Betreuerinnen und Betreuer der Naturfreunde Ludwigshafen. An diesem Tag fahren Busse ab den Stadtteilen Pfingstweide, Oppau, Friesenheim, Nord/Hemshof und Oggersheim. Anmeldungen werden vom 25. März bis 22. Mai bei den Anmeldestellen entgegengenommen.

Hinweise für die Eltern
Die Wander- und Erlebnistage für Kinder gibt es seit 51 Jahren. Die Teilnahmezahl ist begrenzt. Die Wander- und Erlebnistage finden statt, wenn mindestens 25 Kinder angemeldet sind. Für die Fahrkosten sind bei der Anmeldung 4 Euro pro Kind zu entrichten. Die Kinder sollen Verpflegung für den Tag dabei haben ebenso festes Schuhwerk und der Witterung entsprechende Kleidung. Bei schlechtem Wetter ist es dem Wanderverein vorbehalten, die Wanderung zu verkürzen. Der betreuende Verein wird dann vor Ort den Eltern Bescheid geben. Anmeldungen nehmen die Bürgerdienste im Rathaus, in Oggersheim, in Oppau und in der Achtmorgenstraße sowie die Abteilung Jugendförderung im Stadthaus Westendstraße 17 entgegen.

Informationen und Anmeldeformulare gibt es im Internet auf www.lu4u.de und www.ludwigshafen.de.

Auskünfte zu den Wander- und Erlebnistagen gibt es bei Tanja Reeb vom Bereich Jugendförderung und Erziehungsberatung, Westendstraße 17, Telefon 0621 504-3617, E-Mail tanja.reeb@ludwigshafen.de.

]]>
news-10012 Fri, 12 Apr 2019 10:17:06 +0200 Öffnungszeiten an den Osterfeiertagen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/12/oeffnungszeiten-an-den-osterfeiertagen-6/ Hallenbäder
Das Hallenbad Oggersheim bleibt an Karfreitag, 19. April, Ostersonntag, 21. April und am Ostermontag, 22. April 2019, geschlossen. Am Ostersamstag, 20. April 2019, ist das Bad von 8 bis 15 Uhr geöffnet.

Das Hallenbad Süd bleibt an Karfreitag, 19. April 2019, geschlossen. Am Samstag, 20. April, ist das Bad von 7 bis 18 Uhr geöffnet. An Ostersonntag, 21. April, und Ostermontag, 22. April 2019, ist es von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

Wildpark
Der Wildpark Rheingönheim ist von 9 bis 19 Uhr geöffnet.

Geänderte Abfallentsorgungstermine
Aufgrund der Osterfeiertage ändern sich die Abfallentsorgungstermine des Wirtschaftsbetriebes der Stadt Ludwigshafen sowie die Abholung der Leichtstoffsäcke und des Altpapiers wie folgt: Karfreitag, 19. April, auf Karsamstag, 20. April 2019; Ostermontag, 22. April, auf Dienstag, 23. April 2019; Dienstag, 23. April, auf Mittwoch, 24. April 2019; Mittwoch, 24. April, auf Donnerstag, 25. April 2019; Donnerstag, 25. April, auf Freitag, 26. April 2019; Freitag, 26. April, auf Samstag, 27. April 2019.

Friedhofsverwaltung
Die Friedhofsverwaltung in der Bliesstraße ist von Karfreitag, 19. April, bis Ostermontag, 22. April 2019, geschlossen.

Bestattungsdienst
Der Bestattungsdienst ist von Karfreitag, 19. April, bis Ostermontag, 22. April 2019, geschlossen. Für die Abholung besteht ganzjährig 24 Stunden Rufbereitschaft unter der Telefonnummer 0621 62 25 25.

Wertstoffhöfe
Die Wertstoffhöfe sind an Karsamstag, 20. April 2019 regulär von 8 bis 13.30 Uhr geöffnet. Über die Feiertage sind die Wertstoffhöfe geschlossen.

Stadtmuseum
Das Stadtmuseum ist am Karfreitag, 19. April sowie am Ostersonntag, 21. April und Ostermontag, 22. April 2019, geschlossen; am Samstag, 20. April 2019 ist das Stadtmuseum von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Wilhelm-Hack-Museum
Das Wilhelm-Hack-Museum ist an allen Osterfeiertagen, einschließlich am Ostermontag, 22. April 2019, von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

Rudolf-Scharpf-Galerie
Die Rudolf-Scharpf-Galerie ist von Karfreitag, 19. April 2019, bis einschließlich Ostermontag, 22. April 2019, jeweils von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Stadtbibliothek
Am Ostersamstag, 20. April 2019, bleibt die Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, geschlossen.

Schillerhaus
Das Schillerhaus ist an allen Osterfeiertagen geschlossen.

Karl-Otto-Braun-Museum
Das Karl-Otto-Braun-Museum ist an den Osterfeiertagen geschlossen.

Ernst-Bloch-Zentrum
Das Ernst-Bloch-Zentrum ist an den Osterfeiertagen geschlossen.

]]>
news-10011 Fri, 12 Apr 2019 10:15:53 +0200 Führung für Menschen mit und ohne Sehbehinderung: Gewächse der Seele https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/12/fuehrung-fuer-menschen-mit-und-ohne-sehbehinderung-gewaechse-der-seele/ Eine Führung für Menschen mit und ohne Sehbehinderung durch die Ausstellung Gewächse der Seele – Pflanzenfantasien zwischen Symbolismus und Outsider Art bietet das Wilhelm-Hack-Museum am Samstag, 20. April 2019, von 15 bis 16 Uhr an. Unter der Leitung von Eva Wick können die Teilnehmenden Exponate von Max Ernst, René Magritte und weniger bekannten Künstlerinnen und Künstlern der Outsider Art entdecken. Teilweise dienen Tastmodelle der Visualisierung der Werke.

Die Teilnahme kostet 3 Euro bei freiem Eintritt.

Kontakt:
Wilhelm-Hack-Museum, Theresia Kiefer, Berliner Straße 23, 67059 Ludwigshafen am Rhein, Telefon 0621 504-3403, E-Mail theresia.kiefer@ludwigshafen.de.

 

]]>
news-10010 Thu, 11 Apr 2019 15:05:54 +0200 Wahlausschuss lässt eingereichte Wahlvorschläge zu https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/11/wahlausschuss-laesst-eingereichte-wahlvorschlaege-zu/ Der Wahlausschuss unter Vorsitz von Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck hat in seiner Sitzung am 11. April 2019 alle zur Kommunalwahl am 26. Mai in Ludwigshafen eingereichten Wahlvorschläge für die Wahl zum Stadtrat, zu den Ortbeiräten und die Wahl der Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher einstimmig zugelassen.

Elf Parteien und Wählergruppen treten zur Stadtratswahl an: SPD, CDU, AFD, FDP, Bündnis 90/Die Grünen, FWG, Die Linke, Piraten, BIG (Bündnis für Innovation & Gerechtigkeit), Wählergruppe Kont und LKR. Diese Aufzählung entspricht der gesetzlich vorgegebenen Reihenfolge auf dem Stimmzettel.
Für die Wahlen der Ortsvorsteherinnen und Ortsvorsteher sind insgesamt 40 Wahlvorschläge zugelassen, für die Wahlen der Ortsbeiräte 49. Insgesamt treten 884 Kandidatinnen und Kandidaten an. Dies sind rund 100 mehr als bei der Wahl 2014.

In den Wahlausschuss als Beisitzende berufen sind insgesamt sechs Vertreterinnen und Vertreter der SPD, CDU, Grünen, FDP, FWG und der Linken. In der Regel werden bei der Zusammensetzung des Wahlausschusses die Parteien und Wählergruppen berücksichtigt, die aufgrund eigener Wahlvorschläge im aktuellen Stadtrat vertreten sind. Den Vorsitz hat OB Jutta Steinruck als Wahlleiterin.

Mit der Zulassung der Wahlvorschläge gehen die Vorbereitungen für die Briefwahl in die heiße Phase. Ab 29. April können Wahlberechtigte ihre Briefwahlunterlagen beantragen oder direkt im Briefwahlbüro im Rathaus ihre Stimme abgeben. Briefwahl kann sowohl mit dem Antrag auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung als auch online beantragt werden. Die Wahlbenachrichtigungen werden  demnächst zugestellt. Wer bis 5. Mai keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, sollte sich unter Telefon 0621 504- 3830 an das Wahlamt wenden.

Informationen zur Kommunalwahl gibt es im Internet auf www.ludwigshafen.de. Hier kann ab 29. April auch der Online-Antrag für die Briefwahl gestellt werden.

Hinweis zur Europawahl
Die Abgeordneten des Europäischen Parlaments in Straßburg und Brüssel werden ebenfalls am 26. Mai bestimmt. Wählen können auch Staatsangehörige aus den übrigen Mitgliedsstaaten der EU. Sie müssen unter anderem in ein Wählerverzeichnis in der Bundesrepublik eingetragen sein. Wer als Staatsangehöriger eines EU-Mitgliedsstaates bisher noch keinen Antrag auf Eintragung in das Wählerverzeichnis gestellt hat, kann dies bis zum 5. Mai 2019 noch erledigen. Der Antrag muss bis 5. Mai 2019 beim Wahlamt eingegangen sein. Wählerinnen und Wähler, die zwischen 1979 und 1994 bereits in ein Wählerverzeichnis eingetragen waren, müssen die Aufnahme erneut beantragen. Dies gilt auch für Personen, die zwar eingetragen waren, zwischenzeitlich aber außerhalb der Bundesrepublik gelebt haben.

 

 

 

]]>
news-10009 Thu, 11 Apr 2019 14:59:26 +0200 Frau in Guten Hirten gebracht https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/11/frau-in-guten-hirten-gebracht/ Der Kommunale Vollzugsdienst der Stadt Ludwigshafen (KVD)  brachte mit dem Rettungsdienst  in Begleitung der Polizei am Mittwoch, 10. April 2019, eine 36-jährige Frau aus dem Stadtteil Oggersheim, die im Streit  eine Angehörige mit dem Messer gefährdete, in das Krankenhaus Zum Guten Hirten. Dort wurde sie der diensthabenden Ärztin vorgestellt.

]]>
news-10008 Thu, 11 Apr 2019 14:56:31 +0200 Kurs "Texte und Briefe schreiben" im Café Klick https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/11/kurs-texte-und-briefe-schreiben-im-cafe-klick/ Einen viertägigen Kurs "Texte und Briefe schreiben" bietet das Café Klick, Benckiserstraße 66, ab Montag, 29. April 2019, um 14 Uhr an. Teilnehmende lernen, am Computer mit einem Textverarbeitungsprogramm Texte zu schreiben und zu bearbeiten. Voraussetzung für die Teilnahme sind gute Windows-Kenntnisse und ein geübter Umgang mit Tastatur und Maus. Der Kurs kostet 28 Euro. Eine Anmeldung ist erforderlich bis 25. April 2019 beim Bürodienst von LU kompakt, Benckiserstraße 66, Telefon 0621 96364251 (montags bis donnerstags von 10 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr).

]]>
news-10007 Thu, 11 Apr 2019 14:46:33 +0200 Mit LU kompakt ins Historische Museum der Pfalz in Speyer https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/11/mit-lu-kompakt-ins-historische-museum-der-pfalz-in-speyer/ Das Historische Museum der Pfalz in Speyer zeigt momentan die Ausstellung "Marilyn Monroe – die Unbekannte". Das Seniorenzentrum LU kompakt, Benckiserstraße 66, bietet am Dienstag, 16. April 2019, einen Ausflug für ältere Menschen in Ludwigshafen zu dieser Ausstellung an. Die Ausstellung präsentiert in rund 20 Themenfeldern das Leben und Werk der Monroe. Zahlreiche der rund 400 Gegenstände aus dem Nachlass der Schauspielerin werden dabei erstmals öffentlich gezeigt. Treffpunkt für den Ausflug ist um 10.45 Uhr am Brunnen am Berliner Platz. Die Teilnahme kostet 18 Euro (inklusive Führung und Eintritt). Für Teilnehmende ohne Karte ab 60 entstehen Fahrtkosten. Eine Anmeldung ist erforderlich bis Montag, 15. April 2019, beim Bürodienst von LU kompakt, Benckiserstraße 66, Telefon 0621 96364251 (montags bis donnerstags von 10 bis 12 Uhr und 14 bis 16 Uhr) oder bei der Seniorenförderung der Stadt Ludwigshafen, Europaplatz 1, Zimmer 226 oder 225, Telefon 0621 504-2699 oder 504-2739.

]]>
news-10006 Thu, 11 Apr 2019 14:46:10 +0200 Café Alternativ an Gründonnerstag geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/11/cafe-alternativ-an-gruendonnerstag-geschlossen/ Das Café Alternativ, Rohrlachstraße 76, ist am Donnerstag, 18. April 2019 (Gründonnerstag), geschlossen.

]]>
news-10005 Thu, 11 Apr 2019 14:45:21 +0200 Business-Kommunikation und Business-Knigge an der VHS https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/11/business-kommunikation-und-business-knigge-an-der-vhs/ Im Beruf ist es wichtig, mit einer erfolgreichen Strategie ein Gespräch zu führen. Ebenso ist es eine Herausforderung, sich im beruflichen Umfeld mit den stimmigen Umgangsformen sicher zu bewegen und souverän den richtigen Ton zu treffen, um einen Fauxpas gekonnt zu vermeiden. Am Samstag, 4. Mai 2019, von 9.30 bis 16.30 Uhr, lernen Teilnehmende des Workshops "Business-Kommunikation und Business-Knigge" an der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen Strategien zur erfolgreichen Kommunikation. Die Ziele des Workshops lauten: die richtigen Worte zur rechten Zeit finden, schwierige Gespräche erfolgreich führen, Grenzen setzen und Nein sagen, Kritik-Gespräche ohne Emotionalität führen, Gehaltsvorstellungen durchsetzen, lernen zu sagen: "Ich will das!" und "Das ist mir wichtig!", kommunikative Präsenz mit Stimme und Körperbewusstsein zeigen. Außerdem erhalten die Teilnehmenden Tipps und Tricks für gute Umgangsformen. Die Kursgebühr beträgt 98 Euro. Anmeldungen nimmt die VHS unter Telefon 0621 504-2238 entgegen oder online unter www.vhs-lu.de.

]]>
news-10004 Thu, 11 Apr 2019 14:41:26 +0200 Osterfußballturnier der Spielwohnung Oggersheim https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/11/osterfussballturnier-der-spielwohnung-oggersheim-2/ Am Donnerstag, 18. April 2019 ist es wieder so weit: Bereits zum 22. Mal startet das mittlerweile schon traditionelle Osterfußballturnier der Spielwohnung Oggersheim für Kinder bis einschließlich 14 Jahre.

Der diesjährige Klassiker, an dem verschiedene Teams aus Kinder- und Jugendeinrichtungen der Stadt Ludwigshafen sowie freier Träger teilnehmen, steht erneut unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Prof. Dr. Cornelia Reifenberg, die zudem den Fair-Play Preis stiftet.

Gespielt wird ab 14 Uhr bis zirka 17 Uhr in der Sporthalle der Adolf-Diesterweg-Realschule Plus in Oggersheim, Adolf-Diesterweg-Straße 65, im Ligamodus. Das heißt, dass wie bei den großen Vorbildern der Bundesliga oder Premier League jeder gegen jeden spielt und am Ende der Tabellenstand entscheidet. Geleitet werden  die Spiele dabei von Schiedsrichtern des Südwestdeutschen Fußballverbandes. Zu der Veranstaltung sind alle Eltern sowie Geschwister der teilnehmenden Spielerinnen und Spieler herzlich eingeladen.

Die Spielwohnung Oggersheim ist eine Einrichtung des Bereichs Jugendförderung und Erziehungsberatung der Stadt.

]]>
news-10003 Thu, 11 Apr 2019 14:37:54 +0200 Diskussion über Feminismus in der Stadtbibliothek https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/4/11/diskussion-ueber-feminismus-in-der-stadtbibliothek/ Das AdRem Jugendtheater und die Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, laden am Dienstag, 16. April 2019, 16.30 bis 18 Uhr, zu einer Diskussion zum Thema "Feminismus in der Popkultur" in den Fre1raum der Bibliothek ein. 100 Jahre nach der Einführung des Frauenwahlrechts in Deutschland und in Zeiten der #MeToo Debatte ist der Begriff Feminismus im öffentlichen Diskurs so präsent wie lange nicht mehr. Heute gehört der Feminismus zur Popkultur mit bekannten Gesichtern, wie Popsängerin Beyoncé oder Schauspielerin Emma Watson, sowie namenhaften Modemarken und Designern, die sich zur Emanzipation der Frauen bekennen. Eingeladen sind Vertreterinnen und Vertreter aus Gesellschaft, Politik und Kultur. Zugesagt haben unter anderem die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt, Susanne Diehl, Monika Kleinschnitger von Bündnis 90/Die Grünen, Dr. Thomas Schell, FDP-Fraktion, Martin Wegner, Unterbezirksvorsitzender der SPD, sowie Eleonore Wilhelm, die die gleichnamige Galerie betreibt. Als literarischen Ausgangspunkt haben sich die Veranstaltenden das Werk "Mehr Feminismus! Ein Manifest" von der Autorin Chimamanda Ngozi Adichie ausgesucht, die den Feminismus in seiner Vielfalt und Komplexität offenbart. Ziel ist eine lebendige und informative Diskussion mit eingeladenen Vertreter*innen der Jugend, Kultur, Politik, Wirtschaft sowie mit dem Publikum selbst.

Die Diskussion leiten werden Aynur Metin und Melda Demir, die am Geschwister-Scholl-Gymnasium Herausgeber der Schülerzeitung "Anker" waren. Musikalisch begleitet wird die Veranstaltung von Edwige Feukia und Bernard Schmitt. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.

]]>