Ludwigshafen Pressemeldungen https://www.ludwigshafen.de/ de-de Stadt Ludwigshafen Fri, 21 Feb 2020 00:00:27 +0100 Fri, 21 Feb 2020 00:00:27 +0100 TYPO3 EXT:news news-11296 Thu, 20 Feb 2020 15:36:56 +0100 Heringsessen in West https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/20/heringsessen-in-west/ Die Protestantische Jona-Kirchengemeinde und das Soziale Stadt Büro Bürgertreff West veranstalten an Aschermittwoch, 26. Februar 2020, das traditionelle Heringsessen im Quartier. Im Gemeindesaal der Matthäuskirche in der Waltraudenstraße 34 treffen sich um 14.30 Uhr Bürger*innen, um bei Heringssalat und Pellkartoffeln die närrische Jahreszeit zu beenden.

Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Pro Essen wird um eine Spende von 5,55 Euro gebeten.

 

 

]]>
news-11295 Thu, 20 Feb 2020 09:44:37 +0100 Biennale für aktuelle Fotografie – The Lives and Loves of Images l When Images Collide https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/20/biennale-fuer-aktuelle-fotografie-the-lives-and-loves-of-images-l-when-images-collide/ Die Biennale für aktuelle Fotografie "The Lives and Loves of Images" wird am 28. Februar 2020 um 18 Uhr in der Kunsthalle Mannheim offiziell eröffnet. Einen Tag später, am 29. Februar 2020, begrüßt der Direktor des Wilhelm-Hack-Museums, René Zechlin, um 10.15 Uhr die Gäste des Ausstellungsteils "When Images Collide", der im Rahmen der Biennale im Museum zu sehen ist. Im Anschluss führt René Zechlin zusammen mit Ausstellungskurator David Campany sowie einigen teilnehmenden Künstler*innen wie Peter Puklus, Sohrab Hura, Kensuke Koike und David Jiménez durch die Präsentation "When Images Collide".

Kontakt:
Wilhelm-Hack-Museum, Nina Reinhardt, Berliner Straße 23, 67059 Ludwigshafen am Rhein, Telefon 0621 504-2934, E-Mail nina.reinhardt@ludwigshafen.de.

 

]]>
news-11294 Thu, 20 Feb 2020 09:43:49 +0100 Sonntagsmatineen im Wilhelm-Hack-Museum https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/20/sonntagsmatineen-im-wilhelm-hack-museum-5/ Alle zwei Wochen sonntags veranstaltet die Pfälzische Musikgesellschaft Konzertmatineen im Wilhelm-Hack-Museum. Das Valeria Maurer-Quintett gestaltet die Matinee am  Sonntag, 1. März 2020. Dabei sind Valeria Maurer, Gesang, Moritz Keller, Gitarre, Konrad Hinsken, Klavier, Simon Schallwig, Kontrabass, und Julian Losigkeit, Schlagzeug. „Brainsail/Beethoven meets Jazz“ist der Titel der Matinee am Sonntag, 15. März 2020, mit Antonio Garcia, Gesang und Arrangement, Seyda Sibel, Gesang und Arrangement, Paul Janoschka, Klavier, Johannes Engelhardt, E-Bass, und Jonas Esser, Drums. Veronika Miecznikowski gestaltet die Violinmatinee am Sonntag, 29. März 2020.

Die Konzerte beginnen jeweils um 11 Uhr.

Der Eintritt kostet 7, ermäßigt 5 Euro.

 

 

]]>
news-11293 Thu, 20 Feb 2020 09:42:38 +0100 Sprechstunde des Ortsvorstehers https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/20/sprechstunde-des-ortsvorstehers-66e8ddb0a9/ Die nächste Sprechstunde des Ortsvorstehers Dennis Schmidt in Ruchheim findet am Donnerstag, 27. Februar 2020, von 17 bis 19 Uhr im Ortsvorsteherbüro Ruchheim, Schlossstraße 1, statt.

]]>
news-11292 Thu, 20 Feb 2020 09:40:47 +0100 Sprechstunde der stellvertretenden Ortsvorsteher https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/20/sprechstunde-der-stellvertretenden-ortsvorsteher-1/ Die nächste Sprechstunde der stellvertretenden Ortsvorsteher der Nördlichen Innenstadt, Osman Gürsoy und Wolfgang Leibig im Bürgetreff West, Valentin-Bauer-Straße 18, findet am Donnerstag, 27. Februar 2020, 17 Uhr statt.
 

]]>
news-11291 Thu, 20 Feb 2020 09:39:41 +0100 Neu in der Stadtbibliothek: Club de lecture https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/20/neu-in-der-stadtbibliothek-club-de-lecture/ Die Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, bietet ab März in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Französischen Gesellschaft Ludwigshafen und Mannheim einen neuen Lese-Club an: Der Club de lecture soll bei Kindern zwischen neun und zwölf sowie Jugendlichen zwischen 13 und 16 Jahren die Freude an der französischen Sprache und Interesse für das Nachbarland wecken. Gelesen werden (in Französisch) Texte aus französischen Zeitschriften, Büchern und Internetseiten. Begleitet werden die Kinder und Jugendlichen von Pierre Charrier, assistant de langue am Geschwister-Scholl-Gymnasium, als Muttersprachler und vom Vorsitzenden der Deutsch-Französischen Gesellschaft Ludwigshafen und Mannheim, Claus Schönbucher. Gleichzeitig wird der virtuelle Kontakt zu Jugendlichen der Ludwigshafener Partnerstadt Lorient gesucht. Darüber hinaus stehen Kultur, Politik, Mode, Essen oder Traditionen Frankreichs im Fokus.

Die Termine des Club de lecture sind jeweils dienstags und zwar am 3., 17. und 31. März 2020 im Fre1raum der Stadtbibliothek. An diesen Tagen treffen sich von 15 bis 16.30 Uhr die Kinder im Alter von neun bis zwölf Jahren und von 17 bis 18.30 Uhr die Jugendlichen von 13 bis 16 Jahren.

Die Teilnahme ist kostenlos;

Infos unter Telefon 0621 504-3301.

]]>
news-11290 Thu, 20 Feb 2020 09:37:25 +0100 Abriss der Pilzhochstraße https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/20/abriss-der-pilzhochstrasse/ Nachbarschaftsmarkt im Pfalzbau am 27. Februar: Gespräche, Vorträge, Informationen

Persönliche Gespräche, Vorträge und Informationen rund um den Abriss der Pilzhochstraße stehen im Mittelpunkt des Nachbarschaftsmarktes am Donnerstag, 27. Februar 2020, 15 bis 19 Uhr, im unteren Foyer des Pfalzbaus. Die Einladung zum Nachbarschaftsmarkt richtet sich an Anwohner*innen aus dem Bereich rund um die Hochstraße Süd, aber auch an Interessierte aus dem gesamten Stadtgebiet. Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck begrüßt die Gäste um 15 Uhr. Der Nachbarschaftsmarkt ist ein Informationsangebot von vielen, mit dem die Stadtverwaltung den Dialog mit Bürger*innen rund um das Großprojekt Hochstraßen sucht.

An vier Themeninseln "Die Hochstraßen in Ludwigshafen", "Von der Hochstraße Nord zur Stadtstraße", "Hochstraße Süd – Abschnitt Pilzhochstraße" sowie "Ansehen und ausprobieren" informiert die Stadtverwaltung ausführlich über den Stand der Planungen und Arbeiten. Ansprechpartner*innen aus verschiedenen Bereichen der Verwaltung, der WirtschaftsEntwicklungsGesellschaft, W.E.G, und der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH, rnv, stehen für Fragen zur Verfügung. Mit dabei ist auch der direkte Ansprechpartner vor Ort, Dieter Jung, der an diesem Nachmittag über seine Arbeit berichten wird.

Darüber hinaus können sich Interessierte in der "Lebendigen Bibliothek" unter anderem OB Jutta Steinruck, den Beigeordneten Andreas Schwarz sowie die Projektleitungen für die Hochstraßen beim Bereich Tiefbau Georgios Astyrakakis (Hochstraße Süd) und Anke Janker (Hochstraße Nord)für 15-minütige persönliche Gespräche "ausleihen". Die Stadtverwaltung knüpft damit an ein neues Dialogangebot an, das bereits beim ersten Infomarkt im Dezember in der Rhein-Galerie von vielen Interessierten gerne angenommen wurde.

Jeweils zur vollen Stunde informieren Georgios Astyrakakis und Anke Janker in Kurzvorträgen abwechselnd über den aktuellen Projektstand zur Hochstraße Süd und Hochstraße Nord. Ergänzt wird das Informationsangebot durch Videoeinspielungen zum Bauablauf an der Hochstraße Süd und zum so genannten Umweltsensitiven Verkehrsmanagement, das künftig in Ludwigshafen dazu beitragen soll, Staus und damit Umweltbelastungen zu vermeiden.

Viele Interessierte stellen die Frage, wieso Straßen im Allgemeinen und die Hochstraßen im Besonderen schwere Schäden aufweisen. Dies hängt unter anderem auch mit der Belastung durch den Verkehr zusammen. Fahrzeuge sind heute größer und schwerer als früher, außerdem haben sich die Zahlen der Erstzulassungen vervielfacht. Anhand von Automodellen im Maßstab 1:87 führt die Stadtverwaltung unter dem Motto „Ansehen und ausprobieren“ dies konkret vor Augen.  

Wer nicht zum Nachbarschaftsmarkt kommen kann oder möchte, findet alle Informationen natürlich auch online auf www.ludwigshafen-diskutiert,de sowie auf den Social Media-Kanälen: www.facebook.com/ludiskutiert.de/,  twitter.com/ludiskutiert_de und www.instagram.com/lu.diskutiert.de.

Darüber hinnaus plant die Stadtverwaltung weitere Informationsveranstaltungen rund um die Hochstraßen.
 

]]>
news-11289 Wed, 19 Feb 2020 09:59:27 +0100 Noch Plätze frei in Aqua-Jogging-Kursen im Hallenbad Süd https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/19/noch-plaetze-frei-in-aqua-jogging-kursen-im-hallenbad-sued/ In zwei Aqua-Jogging-Kursen, die ab 2. März 2020, im Hallenbad Süd angeboten werden, sind aktuell noch Plätze frei.

Der erste Kurs findet montags um 17 Uhr statt, der zweite montags um 18 Uhr. Beide Kurse umfassen fünf Einheiten (bis 30. März).

Aufgrund der Personalsituation kann das Team im Hallenbad Süd aktuell den Erwachsenenschwimmkurs, den Samstags-Aqua-Jogging-Kurs und den Säuglings-Wasserkurs, der samstags stattfindet, nicht anbieten. Interessenten für solche Kurse können sich aber im Hallenbad Süd melden und werden auf Wartelisten aufgenommen.

Informationen zum grundsätzlichen Kursangebot in den Hallenbädern gibt es auf ludwigshafen.de.

Informationen zu den aktuellen Kursen im Hallenbad Süd gibt es im Hallenbad selbst, Erich-Reimann-Straße 5, Telefon 0621 504-2900.

 

 

]]>
news-11288 Wed, 19 Feb 2020 09:53:27 +0100 Basteln für Erwachsene: Origami https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/19/basteln-fuer-erwachsene-origami/ Die japanische Papierfaltkunst Origami steht im Mittelpunkt des Bastelkurses am Mittwoch, 26. Februar 2020, 18 bis 19.30 Uhr, in der Stadtteil-Bibliothek Ruchheim, Fußgönheimer Straße 13. Die Teilnehmenden stellen gemeinsam Zimmerdekorationen, Grußkarten oder Spielzeug aus den bekannten quadratischen Papierstücken her.

Der Eintritt ist frei;

Informationen gibt es unter Telefon 06237 59 03 68.

 

]]>
news-11287 Wed, 19 Feb 2020 09:49:40 +0100 Makrofotografie für Einsteiger*innen an der VHS https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/19/makrofotografie-fuer-einsteigerinnen-an-der-vhs/ In der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen startet am Dienstag, 3. März 2020, 18 Uhr ein Einsteigerkurs in die Makrofotografie. Der dreiteilige Abendkurs wird von dem Fotografen und Fotodesigner Ulrich Oberst geleitet.

Die Teilnehmenden lernen die technischen und gestalterischen Grundlagen für gelungene Makroaufnahmen kennen und beschäftigen sich mit Themen wie optimale Kameraeinstellungen für Makroaufnahmen im Pflanzenreich, Schärfentiefe und Blendeneinstellungen, richtiges Licht und die richtige Kameraposition.

Für diesen Kurs sind Grundkenntnisse in der digitalen Fotografie notwendig. Die Teilnehmenden werden gebeten, ihre eigene Kamera mit makrogeeignetem Objektiv und möglichst ein stabiles Stativ sowie geladene Akkus und ausreichend Speicherkarten mitzubringen.

Der Kurs kostet 59 Euro.

Anmelden kann man sich an der VHS unter der Nummer 0621 504-2238 oder online unter www.vhs-lu.de.

 

 

]]>
news-11286 Wed, 19 Feb 2020 09:47:49 +0100 VHS: Einführung in Adobe Photoshop Lightroom https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/19/vhs-einfuehrung-in-adobe-photoshop-lightroom-3/ Fotograf Ulrich Oberst führt in der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen ab Dienstag, 3. März 2020, 9 Uhr an drei aufeinander folgenden Dienstagen in das Programm Adobe Photoshop Lightroom ein. Mit Lightroom können (Hobby-)Fotograf*innen alle wichtigen Korrekturen wie Weißabgleich, Tonwertkorrekturen, Rauschreduktion und Schärfung durchführen. Zusätzlich kann man durch Verschlagworte, Bewerten, Gruppieren und Filtern die Fotos verwalten. Auch für die Ausgabe als Fotobuch, Diashow oder Webgalerie hat Lightroom die passenden Werkzeuge.

Der Kurs kostet 59 Euro pro Person.

Teilnehmenden werden gebeten, ihr eigenes Notebook mitzubringen. Sie können sich vor Kursbeginn eine 30-Tage-Testversion von Lightroom auf ihrem Notebook installieren.

Anmelden kann man sich per Telefon unter der Nummer 0621 504-2238 oder online unter www.vhs-lu.de.

 

 

 

]]>
news-11285 Wed, 19 Feb 2020 09:45:01 +0100 Hatha-Yoga an der VHS https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/19/hatha-yoga-an-der-vhs/ Ein neuer Kurs Hatha Yoga beginnt am Dienstag, 3. März 2020, an der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen in der Turnhalle der Erich Kästner-Schule in der Bahnhofstraße. Beim ersten Termin kann nach Anfrage bei der VHS geschnuppert werden. Der Kurs besteht aus acht Terminen, jeweils von 18.15 Uhr bis 19.45 Uhr.

Die Gebühr beträgt 54 Euro.

Weitere Informationen gibt es bei Juliane Krohn von der VHS unter Telefon 0621 504-2017.

Anmeldungen nimmt die VHS online unter www.vhs-lu.de oder telefonisch unter der Nummer 0621 504-2238 entgegen.

 

 

 

 

]]>
news-11284 Wed, 19 Feb 2020 09:37:39 +0100 Nächste WhatsApp-Bürgersprechstunde mit OB Steinruck https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/19/naechste-whatsapp-buergersprechstunde-mit-ob-steinruck-6/ Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck lädt am Mittwoch, 26. Februar 2020, von 15 Uhr bis 16 Uhr, zur nächsten Bürgersprechstunde per WhatsApp ein. Bürger*innen können sich durch den Messenger-Dienst wieder mit ihren persönlichen Anliegen an die OB wenden. In ihrer WhatsApp-Sprechstunde antwortet die OB auf Bild-, Text- und Sprachnachrichten. Die Mobilfunknummer dafür lautet: 0162 2514802.

Die Stadtverwaltung bittet dabei um einen fairen und respektvollen Umgangston. Anrufe oder Videoanrufe sind nicht möglich. Es gelten wieder die allgemeinen Geschäftsbedingungen von "WhatsApp".

 

 

 

 

 

]]>
news-11283 Tue, 18 Feb 2020 09:23:46 +0100 Fasnachts-Party im Café Alternativ https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/18/fasnachts-party-im-cafe-alternativ/ Helau und Ahoi heißt es am Dienstag, 25. Februar 2020, um 15 Uhr, im Café Alternativ, Rohrlachstraße 76. Helmuth Plass sorgt für die Musik, zu der man schunkeln und tanzen kann. Verkleidungen sind erlaubt und gern gesehen.

Der Eintritt kostet drei Euro.

]]>
news-11282 Tue, 18 Feb 2020 09:23:07 +0100 "Hemshof Aktiv" an Faschingsdienstag geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/18/hemshof-aktiv-an-faschingsdienstag-geschlossen/ Der Seniorentreff "Hemshof Aktiv", Schmale Gasse 19, ist am Faschingsdienstag, 25. Februar 2020, geschlossen. Die Besucher*innen des Seniorentreffs sind eingeladen, an diesem Tag ab 15 Uhr das Café Alternativ in der Rohrlachstraße 76 zu besuchen und dort Fasching zu feiern. Wer gemeinsam mit den anderen Gästen zum Café Alternativ laufen möchte, trifft sich mit ihnen am Seniorentreff "Hemshof Aktiv" um 14 Uhr.

Der Eintritt zur Veranstaltung im Café Alternativ beträgt drei Euro.

]]>
news-11281 Tue, 18 Feb 2020 09:22:25 +0100 Infoveranstaltung der Polizei zu Kriminalität im Alltag an der VHS https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/18/infoveranstaltung-der-polizei-zu-kriminalitaet-im-alltag-an-der-vhs/ "Kriminalität im Alltag – wie können Sie sich, Angehörige und Nachbarn schützen?" lautet der Titel einer Informationsveranstaltung des Polizeipräsidiums Rheinland Pfalz an der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen am Dienstag, 3. März 2020, von 10 bis 11.30 Uhr im Vortragssaal im zweiten Obergeschoss. Mit bestimmten "Maschen" wie Enkeltrick, Trickdiebstahl, sich als Polizist ausgeben oder auch Haustürgeschäften zielen die Täter*innen gezielt auf ältere und alleinstehende Personen und nutzen häufig gerade deren Hilfsbereitschaft skrupellos aus.

Polizeihauptkommissar Rayk Schomburg stellt die Gefahren vor, die am Telefon und an der Haustür drohen können und zeigt auf, wie man die Betrugsmaschen erkennen und sich in solch einer Situation schützen und gut verhalten kann. Im Anschluss steht er für Fragen zur Verfügung.

Die Veranstaltung ist kostenfrei.

Anmeldungen nimmt die VHS unter der Telefonnummer 0621 504-2238 oder -2631 entgegen oder online unter www.vhs-lu.de.

]]>
news-11280 Tue, 18 Feb 2020 09:21:36 +0100 Näh- und Stricktreff für Erwachsene https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/18/naeh-und-stricktreff-fuer-erwachsene-6/ Der Näh- und Stricktreff für Erwachsene im Ideenw3rk der Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, ist ein zwangloser Treff für Leute, die gerne gemeinsam kreativ sein möchten. Es wird gehäkelt, gestrickt, geschneidert und geplaudert. Anfänger*innen, Wiedereinsteiger*innen und erfahrene Näher*innen sind herzlich willkommen. Zur Verfügung stehen die bibliothekseigenen Brother Innov-is Nähmaschinen, Bügeleisen und -brett sowie Stoffe, Fäden, Knöpfe und weiteres Material. Eigene Maschinen und Material können mitgebracht werden, um Projekte in entspannter Atmosphäre zu verwirklichen.

Nächster Termin ist am Dienstag, 25. Februar 2020, von 16 bis 19 Uhr.

Die Materialkosten betragen 5 Euro; Information und Anmeldung unter Telefon 0621 504-2608
 

]]>
news-11279 Tue, 18 Feb 2020 09:19:27 +0100 Radarkontrollen für die Woche vom 24. Februar bis 1. März 2020 https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/18/radarkontrollen-fuer-die-woche-vom-24-februar-bis-1-maerz-2020/ Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor.

Montag, 24. Februar: Edigheim, Gartenstadt und Friesenheim; Dienstag, 25. Februar: Maudach, Mundenheim und Mitte; Mittwoch, 26. Februar: Süd, Oggersheim und Pfingstweide; Donnerstag, 27. Februar: Rheingönheim, Ruchheim und Gartenstadt; Freitag, 28. Februar: West, Friesenheim und Oppau; Samstag, 29. Februar: Mitte und Oggersheim.

Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen können auch kurzfristig an anderen Stellen stattfinden.
 

]]>
news-11278 Mon, 17 Feb 2020 12:08:45 +0100 KVD schließt Gaststätte https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/17/kvd-schliesst-gaststaette/ Der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat Samstagnacht, 15. Februar 2020, eine Gaststätte in der Karolina-Burger-Straße geschlossen. Bei der Kontrolle gegen 23 Uhr konnte der für das Lokal Verantwortliche keine Gaststättenerlaubnis vorweisen. Die Einsatzkräfte räumten daraufhin die Gaststätte, in der sich zu diesem Zeitpunkt etwa ein Dutzend Gäste befanden, und versiegelten die Räumlichkeiten.

 

]]>
news-11277 Mon, 17 Feb 2020 11:27:40 +0100 Gitarre lernen an der VHS https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/17/gitarre-lernen-an-der-vhs/ In der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen beginnt am Dienstag, 3. März 2020, 19.15 Uhr ein Gitarrenkurs für Anfänger*innen. Der Kurs wendet sich an alle, die bisher noch keine oder wenig Erfahrung mit dem Instrument gemacht haben. Vermittelt werden Grundkenntnisse in Liedbegleitung (einfache Akkorde), Begleitmuster sowie theoretische Grundlagen. Mitzubringen sind eine Gitarre und ein  Notenständer. Gitarren können auch gegen eine Gebühr von zehn Euro monatlich direkt beim Dozenten Michael Busch ausgeliehen werden.

Die Kursgebühr beträgt 169 Euro. Hinzu kommen 25 Euro für Notenmaterial, die direkt beim Dozenten zu zahlen sind.

Weitere Informationen gibt es bei Susanne Schlindwein unter der Telefonnummer 0621 504-2625.

Anmelden kann man sich unter Telefon 0621 504-2238 oder im Internet auf der Seite www.vhs-lu.de.

]]>
news-11276 Mon, 17 Feb 2020 11:27:02 +0100 VHS bietet Einzelunterricht am Computer an https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/17/vhs-bietet-einzelunterricht-am-computer-an/ Viele Menschen möchten sich im Bereich EDV weiterbilden, werden aber vielleicht nervös, Neues in einer Gruppe lernen zu müssen. Die Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen bietet deshalb Einzelunterricht am Computer an. Wer Einzelunterricht bucht, erhält ganz persönlichen Unterricht, abgestimmt auf Inhalte, Wissensniveau und Lerntyp. Gebucht werden können eine oder mehrere Stunden zu je 90 Minuten, Zeiten sind nicht vorgegeben.

Die Kursgebühr beträgt 60 Euro pro Termin.

Anmelden kann man sich unter Telefon 0621 504-2238.
 

]]>
news-11275 Mon, 17 Feb 2020 11:26:05 +0100 Crashkurs "Business-Rhetorik" im März an der VHS https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/17/crashkurs-business-rhetorik-im-maerz-an-der-vhs/ Selten sind Menschen geborene gute Redner*innen, gute Rhetorik ist erlernbar. Im Kurs "Business-Rhetorik" am Montag, 9. März 2020, von 18 bis 21.15 Uhr an der Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen lernen die Teilnehmer*innen, wie sie Druck aus Rede-Situationen nehmen und einen besseren Zugang zu ihren Rede-Stärken finden. Konkret erfahren und üben die Teilnehmer*innen, wie sie mit Nervosität und Gedankenchaos umgehen, was sie als Redner*in tun können, um die Aufmerksamkeit des Publikums zu gewinnen, die Wirkung ihrer Botschaft zu erhöhen und mehr Kompetenz und Souveränität auszustrahlen.

Die Kursgebühr beträgt 59 Euro.

Anmeldungen nimmt die VHS unter Telefon 0621 504-2238 entgegen oder online unter www.vhs-lu.de.

]]>
news-11274 Mon, 17 Feb 2020 11:24:31 +0100 Öffnungszeiten der Stadtverwaltung an Fasnacht https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/17/oeffnungszeiten-der-stadtverwaltung-an-fasnacht-7/ Stadtverwaltung
Die Bereiche der Stadtverwaltung sind am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, nur am Vormittag bis 12 Uhr geöffnet.

Bürgerbüros
Das Bürgerbüro im Rathaus sowie die Außenstelle in Oggersheim sind am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, nur bis 12 Uhr geöffnet.

Wildpark Rheingönheim
Der Wildpark ist an den Fasnachtstagen regulär von 9 bis 18 Uhr geöffnet.

Hallenbäder
Das Hallenbad Süd ist an Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, geschlossen.
Das Hallenbad Oggersheim ist am Rosenmontag, 24. Februar, und am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, geschlossen.

Stadtarchiv
Das Stadtarchiv ist am Rosenmontag, 24. Februar 2020, zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet. Am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, ist das Stadtarchiv nur am Vormittag bis 12 Uhr geöffnet.

Musikschule
In der Musikschule findet in der Zeit von Montag, 17. Februar 2020, bis einschließlich Mittwoch, 26. Februar 2020, kein Unterricht statt.                                                 

Wilhelm-Hack-Museum
Das Wilhelm-Hack-Museum ist am Rosenmontag, 24. Februar 2020, geschlossen. Am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, ist es von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Stadtmuseum
Das Stadtmuseum ist am Rosenmontag, 24. Februar 2020, geschlossen. Am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, ist das Stadtmuseum zu den üblichen Öffnungszeiten geöffnet.

Schillerhaus
Das Schillerhaus ist an den Fasnachtstagen geschlossen.

Karl-Otto-Braun-Museum
Das Karl-Otto-Braun-Museum ist an den Fasnachtstagen geschlossen.

Ernst-Bloch-Zentrum
Die Verwaltung des Ernst-Bloch-Zentrums ist am Rosenmontag, 24. Februar 2020, und am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, regulär von 9 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr geöffnet. Die Ausstellung ist am Fasnachtsdienstag geschlossen.

Stadtbibliothek
Die Stadtbibliothek und alle Stadtteil-Biblioteken sind am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, geschlossen.

VHS
Die Volkshochschule (VHS) der Stadt Ludwigshafen bleibt an Rosenmontag und Fasnachtsdienstag, 24. und 25. Februar 2020, geschlossen.

Wertstoffhöfe
Die Wertstoffhöfe Nord, Süd und West sind am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, ab 13 Uhr geschlossen.

Friedhofsverwaltung
Die Friedhofsverwaltung ist am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, nur am Vormittag bis 12 Uhr geöffnet. Anlieferungen und Abgabe der Unterlagen erfolgen über das Krematorium. Am Fasnachtsdienstag, 25. Februar 2020, finden wegen des Umzuges keine Bestattungen auf den Friedhöfen Edigheim und Oppau statt.

Bestattungsdienst
Der Bestattungsdienst hat an Fasnachtsdienstag bis 12 Uhr geöffnet. Für die Abholung von Verstorbenen besteht ganzjährig 24 Stunden Rufbereitschaft unter der Telefonnummer 0621 62 25 25.

]]>
news-11273 Mon, 17 Feb 2020 11:21:07 +0100 Auf dem Weg zur Green City https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/17/auf-dem-weg-zur-green-city/ Im Rahmen des Masterplans "Nachhaltige Mobilität für die Stadt", auch bekannt als Green City Plan, hat die Stadt Ludwigshafen ein Elektromobilitätskonzept erarbeitet. Als eine der ersten Maßnahmen wurden jetzt zentrale Anlaufstellen für die Beratung der Bürger und Unternehmen zum Thema Elektromobilität und Ladeinfrastruktur eingerichtet. Die Stadt Ludwigshafen stärkt damit ab sofort über ein gemeinsames Beratungsangebot der Energieagentur Rheinland-Pfalz und der Technischen Werke Ludwigshafen (TWL) die Elektromobilität im Stadtgebiet und setzt einen Teil des Masterplans Green City um.  Zu den Themen Elektromobilität und Ladeinfrastruktur informiert die TWL AG montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und von 13 bis 15 Uhr unter der Nummer 0621 505-2550. Kontakt kann auch über die E-Mail-Adresse edl@twl.de aufgenommen werden. Vielfältige Informationen gibt es zudem auf www.twl.de/privatkunden/meine-mobilitaet/meine-mobilitaet/.

Auf www.energieagentur.rlp.de/themen/mobilitaetswende-elektromobilitaet finden sich Förderprogramme für Privatkund*innen, Gewerbekund*innen oder Kommunen. Wer sich neben Ladestationen auch über Parkplätze und Mobilitätsangebote informieren möchte, geht auf die Internetseite der Stadt Ludwigshafen www.ludwigshafen.de/nachhaltig/umwelt/klimaschutz/mobilitaet/ oder mailt den Klimaschutzbeauftragten Joachim Alexander an: joachim.alexander@ludwigshafen.de.

 

]]>
news-11272 Fri, 14 Feb 2020 10:58:09 +0100 "Große Erleichterung": OB Jutta Steinruck zur Zustimmung des Bundesrates zum Planungsbeschleunigungsgesetz https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/14/grosse-erleichterung-ob-jutta-steinruck-zur-zustimmung-des-bundesrates-zum-planungsbeschleunigung/ "Die heutige Zustimmung des Bundesrates zum Planungsbeschleunigungsgesetz habe ich mit großer Freude und Erleichterung aufgenommen", so Oberbürgermeisterin Jutta Steinruck. "Der Beschluss eröffnet uns die Möglichkeit, den Ersatzneubau für die Pilzhochstraße in einer deutlich kürzeren Zeit umzusetzen. Das ist für Ludwigshafen und viele anderen Kommunen, die vor ähnlichen Aufgaben stehen, eine gute Nachricht. Es verpflichtet uns aber auch dazu, sorgfältig abzuwägen, wie wir mit den Möglichkeiten des Gesetztes umgehen, denn Bürgerbeteiligung und -mitsprache bei großen Planungsvorhaben sind nicht umsonst vom Gesetzgeber gewollt", erklärte Steinruck. Sie dankte allen, die sich vehement dafür eingesetzt hatten, das Planungsbeschleunigungsgesetz zu unterstützen: "Hier möchte ich neben der Landesregierung in Mainz, die uns außerordentlich unterstützt hat, auch den Schulterschluss der gesamten Region nennen."

 

 

 

]]>
news-11271 Fri, 14 Feb 2020 10:25:40 +0100 Arne Schmitt – Räson 15. Februar bis 19. April 2020 https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/14/arne-schmitt-raeson-15-februar-bis-19-april-2020/ Vom 15. Februar bis zum 19. April 2020 präsentiert die Rudolf-Scharpf-Galerie, das junge Schaufenster des Wilhelm-Hack-Museums, die Ausstellung Räson des Kölner Künstlers Arne Schmitt. Die Einzelschau versammelt Werke aus den letzten drei Jahren und gibt damit einen aktuellen Einblick in das künstlerische Schaffen Schmitts. Gezeigt werden Fotografien, Videos sowie ein Hörstück, das speziell für die Ausstellung in der Rudolf-Scharpf-Galerie entstanden ist.

Arne Schmitt untersucht in seinen Arbeiten Architektur und Städtebau unter historischen und gesellschaftlichen Gesichtspunkten. Seine dokumentarischen Fotografien und Videos kombiniert er mit Quellenmaterialien, wie historische Fotos oder Zeitungsberichte, sowie eigenen und fremden Texten. In konzeptuell verdichteten Gegenüberstellungen von Bild und Text verweisen seine Arbeiten auf nicht unmittelbar sichtbare Zusammenhänge.
Im Jahr 2018 erhielt Arne Schmitt den Kunstpreis der Böttcherstraße in Bremen – einer der ältesten und bedeutendsten Preise für junge Kunst in Deutschland – für seine Arbeit Der heiße Frieden: eine multimedial angelegte Arbeit, die sich mit der Geschichte und Gegenwart Ludwigshafens und dem Einfluss der BASF beschäftigt. Aus diesem Projekt sind nun zwei Videoarbeiten in der Ausstellung zu sehen, Stadt-Gegenstadt und Der heiße Frieden.

Ausgangspunkt für das 16-minütige Video Stadt-Gegenstadt (2018) ist ein Essay des Philosophen Ernst Bloch aus dem Jahr 1928 über das gegensätzliche Verhältnis zwischen der altehrwürdigen Kultur- und Residenzstadt Mannheim und seiner Heimatstadt – dem alsAnhang der BASF gewachsenen, schmucklosen Ludwigshafen. Schmitt kombiniert Zitate aus diesem Text mit heutigen, von ihm selbst gedrehten Bewegtbildern. Gegenwart und Vergangenheit verschränken sich in dieser Arbeit: Blochs Aussagen scheinen in ihrer pointierten Beobachtung nichts von ihrer Aktualität verloren zu haben, während Schmitts Bilder stilistisch – schwarzweiß und stumm – an moderne Stadtfilme der 1920er- und 1930er- Jahre angelehnt sind und so das Heute historisch lesbar werden lassen.

Dem gegenüber stellt Schmitt den Film Der heiße Frieden, ein von der BASF beauftragter Essayfilm aus dem Jahr 1965, der die globale Marktwirtschaft als historisch gewachsene Ideologie begreifbar werden lässt. Als Gegenpol zum Kalten Krieg erhebt der Film die Ideen von Wettbewerb und unternehmerischem Handeln zum universellen Gut: Damit nimmt der Film die These vom "Ende der Geschichte", im Sinne eines endgültigen Sieges des kapitalistischen Liberalismus, wie ihn der amerikanische Politologe Francis Fukuyama 1889 postiluierte, vorweg. Hier liegt deutlich vor, was ideengeschichtlich einer heutigen, kapitalorientierten Stadtentwicklung wie der Parkstadt Schwabing vorausging.

Das jüngste und zugleich umfangreichste Projekt in der Ausstellung trägt den Titel Zeichen der Zeit. Zur Geschichte eines geschichtslosen Gebiets genannt Parkstadt Schwabing (2019). Es handelt sich um ein Porträt eines in den 1990er-Jahren geplanten Büroviertels im Norden Münchens, das Schmitt anhand von Archivfotografien und Zitaten aus Presse und Bauakten, wie auch über eigene Fotografien von Straßen- und Firmenschildern formuliert. Die Arbeit liefert einen Einblick in die wechselhafte Entstehungsgeschichte dieses – so die widersprüchliche Behauptung – "geschichtslosen" Viertels. Gleichzeitig offenbart sie Strategien neoliberaler Stadtentwicklung und Identitätsstiftung: So beschloss beispielsweise der Bezirksrat, alle Straßen nach Bauhaus-Persönlichkeiten zu benennen, um den hohen Qualitätsanspruch der Neubauten zu markieren und repräsentative Geschäftsadressen für zukünftige Firmen zu bieten.

Der Hörtext Räson, der beim Betreten des oberen Stockwerkes erklingt, funktioniert als Scharnier der beiden Ausstellungsteile. Ausgehend von der Idee der Staatsräson beschreibt er die schwindende Bedeutung des Staates unter der Vorherrschaft des Markts, und stellt stattdessen die Frage nach einer – zwischen Staat und Markt aufgespannten – Räson der Stadt.

Arne Schmitt (geboren 1984 in Mayen, lebt in Köln) studierte Fotografie in Leipzig und Brüssel. 2016 war er Karl Schmidt-Rottluff-Stipendiat. 2018 erhielt er den Kunstpreis der Böttcherstraße.

Zur Ausstellung erscheint ein Buch bei Spector Books.

Kuratorin:               Dr. Astrid Ihle

Eröffnung:              Freitag, 14. Februar 2020, 18 Uhr, Rudolf-Scharpf-Galerie, Hemshofstraße 54

Begrüßung:            René Zechlin, Direktor

Einführung:            Dr. Astrid Ihle, Kuratorin

Künstlerbuch:        Zur Ausstellungseröffnung von Räson erscheint ein Buch bei Spector Books
                                (Erscheinungstermin: 28.02.2020)

Künstlerführung und Vorstellung des Buches: Sonntag, 22. März 2020, Rudolf-Scharpf-Galerie, Hemshofstraße 54

Pressekontakt:   
Wilhelm-Hack-Museum, Nina Reinhardt, Berliner Straße 23, 67059 Ludwigshafen am Rhein, Telefon 0621 504-2934, E-Mail: nina.reinhardt@ludwigshafen.de.


Rudolf-Scharpf-Galerie
Hemshofstraße 54
67063 Ludwigshafen
www.wilhelmhack.museum

Öffnungszeiten
Do bis So & Feiertage 13 – 18 Uhr
Mo bis Mi geschlossen
Eintritt: frei

 

 

]]>
news-11270 Fri, 14 Feb 2020 10:12:51 +0100 Radarkontrollen für die Woche vom 17. Februar bis 23. Februar 2020 https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/14/radarkontrollen-fuer-die-woche-vom-17-februar-bis-23-februar-2020/ Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor.

Montag, 17. Februar: Rheingönheim, Gartenstadt und Maudach; Dienstag, 18. Februar: Ruchheim, Oggersheim und Mitte; Mittwoch, 19. Februar: Nord, Mundenheim und Friesenheim; Donnerstag, 20. Februar: Gartenstadt, Rheingönheim und Pfingstweide; Freitag, 21. Februar: Oppau, Edigheim und West.

Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen können auch kurzfristig an anderen Stellen stattfinden.

]]>
news-11269 Fri, 14 Feb 2020 10:10:10 +0100 Textilplottern. Sicher durch die dunkle Jahreszeit https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/14/textilplottern-sicher-durch-die-dunkle-jahreszeit-3/ Ob groß oder klein, wer in dieser Jahreszeit früh oder spät unterwegs ist, sollte im Verkehr gut sichtbar sein. Damit sich alle mit ihren Lieblingsmustern, -bildern oder dem Lieblingstext ausrüsten können, zeigt Kursleiterin Nadine Puschner im Kurs "Textilplottern" am Freitag, 21. Februar 2020, 17 bis 20 Uhr , im Ideenw3rk der Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48,  den Teilnehmer*innen, wie man mit reflektierender Textilfolie eigene Designs erstellt. Diese können dann mit dem Schneideplotter des Ideenw3rks ausgeschnitten und auf Jacken, Rucksäcken oder Mützen angebracht werden. Der Clou dabei: Wenn die Folie angestrahlt wird, reflektiert sie Licht wie ein Katzenauge. So kommen alle sicher durch Herbst und Winter.

Es sind keine Vorkenntnisse erforderlich.

Für Materialkosten fallen 5 Euro an;

Informationen und Anmeldung unter Telefon 0621 504-2608.
 

]]>
news-11268 Fri, 14 Feb 2020 10:06:45 +0100 Sprechstunde des Ortsvorstehers https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/14/sprechstunde-des-ortsvorstehers-52c7f16726/ Die nächste Sprechstunde des Ortsvorstehers Gartenstadt, Andreas Rennig, findet am Freitag, 21. Februar 2020, von 10 bis 12 Uhr im Ortsvorsteherbüro Gartenstadt, Königsbacher Straße 14, statt.

 

]]>
news-11267 Fri, 14 Feb 2020 10:06:01 +0100 Ortsvorsteherbüro geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2020/2/14/ortsvorsteherbuero-geschlossen-95/ Das Ortsvorsteherbüro Rheingönheim ist in der Zeit von Freitag, 21. Februar, bis einschließlich Mittwoch, 26. Februar 2020, geschlossen. Die Sprechstunde von Ortsvorsteher Wilhelm Wißmann findet montags in der Zeit von 9 bis 12 Uhr statt.

]]>