Dummy Title http://example.com en-gb TYPO3 News Mon, 19 Aug 2019 13:46:08 +0200 Mon, 19 Aug 2019 13:46:08 +0200 TYPO3 EXT:news news-10456 Mon, 19 Aug 2019 13:42:57 +0200 Laute Musik und Uneinsichtigkeit führen zu Gaststättenschließung https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/19/laute-musik-und-uneinsichtigkeit-fuehren-zu-gaststaettenschliessung/ Der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat am frühen Montagmorgen, 19. August 2019, ein Lokal in der Dammstraße geschlossen. Kurz nach 1 Uhr trafen Beschwerden beim KVD ein, dass aus der Gaststätte sehr laute Musik zu hören sei. Die Einsatzkräfte forderten vor Ort den Verantwortlichen des Lokals auf, die nächtliche Ruhestörung zu beenden. Trotz mehrfacher Aufforderung durch den KVD drehte dieser weder die Musik leiser noch schloss er Fenster und Türen. Auch die Androhung einer Schließung führte nicht zur Einsicht des Verantwortlichen, weshalb mit Unterstützung der Polizei die Gaststätte geschlossen wurde.

 

]]>
news-10455 Mon, 19 Aug 2019 13:41:24 +0200 Kartenvorverkauf für Gala-Konzert für Senior*innen beginnt https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/19/kartenvorverkauf-fuer-gala-konzert-fuer-seniorinnen-beginnt/ Das 52. Gala-Konzert für Senior*innen der Stadt Ludwigshafen am Rhein mit den Chören des BASF Gesangvereins findet am Sonntag, 10. November 2019, um 15 Uhr im Pfalzbau statt. Es wirken mit der Männerchor, der Gemischte Chor und der moderne Chor "Swinging People" des BASF Gesangvereins sowie die Trachtengruppe Mußbach. Einlass ist um 14 Uhr.

Karten zu zehn Euro (freie Platzwahl) gibt es seit Donnerstag, 15. August 2019 beim Bereich Senioren, Abteilung Seniorenförderung, Stadthaus Nord, Europaplatz 1, Zimmer 225 (montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr), in allen städtischen Seniorentreffs, im Café Alternativ, in den Ortsvorsteherbüros Gartenstadt und Ruchheim sowie beim Seniorenrat, Bismarckstraße 29 (montags bis freitags von 9 bis 12 Uhr).

Zu beachten ist, dass es für Besucher*innen mit Rollator extra "Rollatoren-Karten" gibt, die nur bei der Seniorenförderung erhältlich sind. Besucher*innen; die eine "Rollatoren-Karte" besitzen, können den Rollator mit in den Konzertsaal nehmen (ohne diese Karte muss der Rollator außerhalb des Konzertsaales abgestellt werden).

Für Rollstuhlfahrer*innen gibt es ebenfalls speziell ausgewiesene Plätze. Diese Karten sind ebenfalls nur bei der Seniorenförderung erhältlich.

Weitere Informationen gibt es bei Kerstin Messemer-Pfeiffer von der Seniorenförderung unter der Telefonnummer 0621 504-2739 (montags bis freitags von 9 bis 13 Uhr).
 

]]>
news-10453 Fri, 16 Aug 2019 10:13:21 +0200 Update Mathe: Damit Gleichungen kein Buch mit sieben Siegeln bleiben https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/16/update-mathe-damit-gleichungen-kein-buch-mit-sieben-siegeln-bleiben/ Gemeinsam mit der Berufsbildenden Schule Wirtschaft 1, der Volkshochschule Ludwigshafen und dem OK-TV startet die Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, im September ein neues Angebot "Update Mathe: Damit Gleichungen kein Buch mit sieben Siegeln bleiben". Im Rahmen des Leseförderungsprojektes "Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien" können Jugendliche, die nach den Ferien in die 11. Klasse der gymnasialen Oberstufe gewechselt sind und feststellen, dass wichtige Grundlagen in der Mathematik fehlen, im Ideenw3rk der Bibliothek ihr Wissen auffrischen und es gleich praktisch entweder bei der Gestaltung eines Escape Rooms oder eines Video-Tutorials umsetzen. "Update Mathe" startet ab 3. September 2019 mit der kreativen Auffrischung der Mathe-Grundlagen. Die Anmeldung zu den beider geschlossenen Kursen "Mathe macht’s – Escape Room" und Mathe macht’s – Videos produzieren" erfolgt über die VHS Ludwigshafen, Telefon 0621 504-2238, oder im Internet über www.vhs-lu.de.

In zwei Teams üben die Teilnehmer*innen an vier Terminen in den beiden Kursen die Lösung von linearen und quadratischen Gleichungen und arbeiten gleichzeitig an der Geschichte für den Escape-Room und an den Drehbüchern für die Video-Tutorials.

In den Herbstferien gibt es jeweils einen Zwei-Tages-Workshop zur praktischen Umsetzung der Projekte. Der Escape-Room wird gestaltet, die Videos produziert. Am Montag, 21. Oktober 2019, von 13 bis 17 Uhr werden dann die Video-Tutorials präsentiert und der Escape-Room kann von mutigen Schüler*innen gelöst werden.

Im Sinne der aktiven Medienarbeit erwerben die teilnehmenden Jugendlichen die nötigen Kompetenzen abstrakte, mathematische Gleichungen mit Hilfe von Medien kreativ und selbstbestimmt umzusetzen und sie auf diese Weise leichter verständlicher zu machen und den Zugang auch für andere zu erleichtern. Durch die aktive Beschäftigung mit den Gleichungen entweder durch die Produktion der Videos oder der Entwicklung von Rätseln entstehen neue Verständnisebenen und der gelernte Stoff prägt sich dauerhaft ein. Beide Workshop-Arten präsentieren den Teilnehmer*innen eine große Bandbreite medialer Produktionsmöglichkeiten, sodass die Kreativität nicht eingeschränkt und der Grad der Selbstbestimmung hoch bleibt. Das Schreiben des Drehbuchs beziehungsweise des Storyboard regt die Fantasie an und setzt eine gezielte Recherche in verschiedenen Medien voraus. Das Textverständnis wird geschult, die Lesekompetenz gesteigert. "Total Digital! Lesen und erzählen mit digitalen Medien" ist ein Projekt des Deutschen Bibliotheksverbands e.V. (dbv) gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Rahmen von "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung".

 

]]>
news-10452 Thu, 15 Aug 2019 15:11:42 +0200 25 Jahre Bereich Umwelt: Führung am Oggersheimer Altrheingraben https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/15/25-jahre-bereich-umwelt-fuehrung-am-oggersheimer-altrheingraben/ Anlässlich des Jubiläums "25 Jahre Bereich Umwelt" bietet die Stadt mehrere Führungen an. Los geht es am Dienstag, 27. August, 17 Uhr an der Bocksbrücke, Verlängerung der Straße Glockenloch in Oppau. Ulrike Monath erläutert mit Rainer Ritthaler, Leiter des Bereichs Umwelt, bis circa 18.30 Uhr eines der größten Projekte des Gewässerkonzepts 2020 – die Renaturierung des Altrheingrabens zwischen Oggersheim und Edigheim.

Anhand des fertiggestellten ersten Bauabschnitts wird deutlich, wie eine naturnahe Gewässerumgestaltung vor Hochwasser schützen und zusätzliches Rückhaltevolumen schaffen kann sowie gleichzeitig neue Lebensräume für Pflanzen und Tiere entstehen. Monath beschreibt weiterhin die Arbeiten des zweiten Bauabschnitts, der seit August 2019 umgesetzt wird.

Der Treffpunkt ist nur zu Fuß oder per Rad erreichbar. Wenige Parkmöglichkeiten bestehen in der Straße Im Zinkig an der Bahnlinie. Die Führung ist kostenlos.
Um eine Anmeldung unter Telefon 0621 504-3036 oder unter umwelt@ludwigshafen.de wird gebeten.

 

 

 

 

]]>
news-10454 Thu, 15 Aug 2019 10:33:00 +0200 Im Dienste der Umwelt 25 Jahre Einsatz für Nachhaltigkeit https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/15/im-dienste-der-umwelt-25-jahre-einsatz-fuer-nachhaltigkeit/ Der Bereich Umwelt der Stadtverwaltung Ludwigshafen blickt in diesem Jahr auf ein 25-jähriges Bestehen zurück und bietet interessierten Bürger*innen ab Ende August Führungen und Aktionen an.

Mit der Gründung des Amtes im Jahr 1994 zeigte die Stadt, wie wichtig es ist, dass sich ein Team von Mitarbeiter*innen speziell mit Umweltthemen befasst. Dies war die notwendige Reaktion auf den zunehmenden Umfang und die steigende Regelungsdichte der Umweltgesetzgebung seit den 1970er Jahren. Die Kommunen hatten damit eine Handhabe, gegen lebensfeindliche Umweltbelastungen vorzugehen.

Einen ersten Umweltbericht, der die verschiedenen Bereiche der Umweltpolitik zusammenfasste, hatte die Stadt bereits 1986 vorgelegt. Hierzu gehörten die Themen Lärmbekämpfung, Abfall- und Altlastenproblematik, Luft- und Wasserreinhaltung, Städtebau und Verkehrsplanung sowie Landschaftspflege und Grünflächenausbau. Sukzessive kamen seit der Gründung 1994 immer neue Aufgabenfelder auf die Verwaltung zu. Der Grund hierfür waren neue europäische Regelungen, verschärfte Grenzwerte und die Kommunalisierung von staatlichen Aufgaben. Beispiele sind insbesondere die Luftreinhalteplanung, die Lärmaktionsplanung und deutlich gestiegene Anforderungen aus dem Naturschutzrecht sowie der gesamte Komplex Bodenschutz und Altlasten. Auch Ereignisse wie die Grundwasserhochstände und neue Herausforderungen für den Hochwasserschutz erforderten umfangreiche regionale und langfristige Konzepte wie das Gewässerkonzept 2020. Über die rechtlichen Rahmenbedingungen, Schwerpunkte der Arbeit und besondere Geschehnisse wurde in den vergangenen Jahren in den Umweltberichten 2003, 2009 und 2014 berichtet. Für 2019 ist derzeit ein neuer Umweltbericht in Vorbereitung.

"Wichtig war immer die intensive bereichsübergreifende Zusammenarbeit wie bei der Erstellung des Masterplans Green City. Aber auch die kontinuierliche Beratung und Abstimmung mit der Industrie gerade in Bezug auf Gesetzesänderungen ist eine wesentliche Voraussetzung für einen effektiven Vollzug der Umweltgesetze. Das Jubiläum ist für uns Anlass über unsere Arbeit zu informieren und Bürger*innen zum Mitmachen zu animieren", betont Ritthaler.

Das Programm

Führungen:
Dienstag, 27. August, 17 bis 18.30 Uhr, Altrheingrabenrenaturierung, Treffpunkt an der Bocksbrücke
Dienstag, 3. September, 17 bis 18.30 Uhr, Renaturierung und Altlastensanierung Brückweggraben, Treffpunkt Wertstoffhof Süd
Freitag, 13. September, 13 bis 15 Uhr, Klangspaziergang, Treffpunkt wird bekanntgegeben
Samstag, 19. Oktober, 10 bis 12 Uhr, Maudacher Bruch, Feuchtgebiete und Wasserhaushalt, Treffpunkt Parkplatz an der Riedstraße

Oktober, 16 bis 18 Uhr, Altlastensanierung Frigenstraße, Termin wird bekanntgegeben

Um eine Anmeldung unter Telefon 0621 504-3036 oder unter umwelt@ludwigshafen.de wird gebeten.

Aktionen
Beim Kommunalen Freiwilligentag "Ich bin dabei" setzen Mitarbeiter*innen des Bereichs Umwelt am Samstag, 14. September, ab 9 Uhr mit der Interessengemeinschaft für das Maudacher Bruch (IFLM) 25 Obstbäume im Maudacher Bruch und ergänzen für den Insektenschutz die Blumenanteile durch Ansaat von heimischen Blütenpflanzen. Wer mithelfen möchte, meldet sich bei Susanne Ziegler unter susanne.ziegler@ludwigshafen.de oder Telefon 0621 504-2007 an. Treffpunkt Parkplatz an der Riedstraße, feste Schuhe und wenn möglich bitte Arbeitshandschuhe mitbringen.

Des Weiteren bittet der Bereich Umwelt, ab September das Projekt des hack-museumsgARTens "Ludwigshafen summt und brummt" im eigenen Garten oder im Wohnungsgrün am Haus einen Quadratmeter Schmetterlings- und Bienensaum für nächstes Jahr anzulegen. "Sie leisten damit einen tollen Beitrag zum Insektenschutz in unserer Stadt" freut sich Ritthaler. Die Tüten sind ab Mitte September beim Bereich Umwelt und in den Büros der Ortsvorsteher*innen sowie beim Bürgerservice solange der Vorrat reicht erhältlich.

#25JahreBereichUmwelt
Auf dem YouTube-Kanal der Stadt unter www.youtube.com/StadtLudwigshafen gibt es ein Video über die Maßnahmen des Bereichs Umwelt zur Grundwassersanierung der ehemaligen BASF-Deponie in der Frigenstraße. Dieses Video ist Teil der Serie #25JahreBereichUmwelt. Weitere Videos zu Projekten aus den letzten 25 Jahren folgen. Die Videos sind auch unter dem Hashtag #25JahreBereichUmwelt auf den sozialen Netzwerken Facebook, Twitter und Instagram zu finden.

 

]]>
news-10451 Thu, 15 Aug 2019 09:35:05 +0200 VHS startet Ende August ins zweite Semester – Mehr als 100 Jahre alt und doch am Puls der Zeit https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/15/vhs-startet-ende-august-ins-zweite-semester-mehr-als-100-jahre-alt-und-doch-am-puls-der-zeit/ Das Herbstsemester der Volkshochschulen in Deutschland steht im Jubiläumsjahr "100 Jahre Volkshochschulen" des Deutschen Volkshochschulverbandes unter dem Motto "zusammenleben.zusammenhalten". Die Volkshochschule (VHS) Ludwigshafen, die sogar älter als 100 Jahre ist, schließt sich Jubiläum und Motto an und bietet im neuen Semester unter anderem Vorträge und Kurse mit geschichtlichen Rückblicken und zu demokratischen Prozessen an. Gleichzeitig gibt es natürlich auch neue Programmpunkte in allen Fachbereichen und am Freitag, 20. September 2019, lädt das Team der VHS zur "Langen Nacht der Volkshochschulen" Bürger*innen jeden Alters zum Ausprobieren, Mitmachen und Miterleben in die VHS ein.

Bei der "Langen Nacht der Volkshochschulen", die an diesem Tag bundesweit stattfindet, können Gäste der VHS ab 18 Uhr in mehr als 40 Kursangebote schnuppern. Höhepunkte der Veranstaltung sind ein Vortrag von Holger Volland zu seinem Buch "Die kreative Macht der Maschinen – Warum künstliche Intelligenzen bestimmen, was wir morgen fühlen und denken", eine Aufführung des Ludwigshafener Improvisationstheaters "Wer, wenn nicht 4" und eine musikalische Reise durch 100 Jahre Jazzgeschichte in der "Jazzlounge" zum Ausklang des Abends mit dem Tobias Frohnhöfer Quartett. Juliane Krohn, Fachbereichsleiterin für den Bereich "Gesundes Leben", empfiehlt den Teilnehmenden, bequeme Kleidung zu tragen, da man auch zahlreiche Bewegungsangebote wie Yoga, Pilates und Taiji austesten kann.

Eröffnet wird während der "Langen Nacht der Volkshochschulen" auch die Fotoausstellung des Vereins Photoart 67 "100 Jahre und noch mehr". Das VHS-Gebäude wird dabei fotografisch in Szene gesetzt. In Kooperation mit dem Verein bietet die VHS auch im zweiten Semester 2019 wieder spannende Fotografiekurse an, wie beispielsweise Fotografieren zur "blauen Stunde" (also dem Übergang von Tag zu Nacht, während dem der Himmel dunkelblau gefärbt ist).

Ein neues Angebot der VHS zur Stärkung politischer Urteils- und Handlungskompetenzen richtet sich an Schulklassen. In interaktiven Workshops geht es im Modul "Politische Meinungsbildung im Internet" darum, Fake News und Hate Speech zu erkennen und zu melden, im Modul "Gemeinsam.Gesellschaft.Gestalten" darum, Stereotype und Vorurteile abzubauen und im Modul "Democracy first!? Was bedeutet uns Demokratie?" um die Förderung einer positiven Einstellung zur Demokratie.

Wie erlebten Deutsche aus Ost und West den Mauerfall zwischen den beiden deutschen Staaten und wie war das Leben in der DDR? Zum 30. Jahrestag des Mauerfalls beleuchtet der Fotografiker und Autor Siegfried Wittenburg mit beeindruckenden Fotos und Erzählungen das Leben und den Alltag in der DDR als ein "Leben in der Utopie" von den 1950er Jahren bis zur friedlichen, freiheitlichen und demokratischen Revolution 1989. Anschließend berichtet SozialdezernentinBeate Steeg von ihren privaten und beruflichen Erfahrungen mit der DDR und dem Mauerfall.

"Diese Angebote unserer VHS sind mir besonders wichtig", sagt VHS-Leiterin Stefanie Indefrey, "denn unsere Aufgabe, durch Bildungsangebote das Wissen zu unserem politischen System zu vermitteln, sodass die Menschen ein demokratisches Bewusstsein entwickeln und stärken können, ist 100 Jahre nach Beginn der ersten deutschen Republik, fast 75 Jahre nach der Zeit des Nationalsozialismus und 30 Jahre nach dem Ende der DDR offenbar wieder von großer Bedeutung. Niemals dürfen wir vergessen, wozu Ausgrenzung, Hass und Krieg in unserem Land bereits geführt haben."

Die Zeitzeugen des Zweiten Weltkrieges sind größtenteils nicht mehr da. Nun richtet sich der Fokus der Historikerinnen und Historiker auf die erste Nachkriegsgeneration. Unter ihnen sind auch die sogenannten Besatzungskinder. Allein in der Französischen Besatzungszone gibt es mindestens 20.000. Viele von ihnen wussten immer um ihre Herkunft, viele entdeckten sie erst nach dem Tod der Eltern. Im Vortrag "Kriegskinder und Besatzungskinder – Forschungen und Schicksale" von Dr. Michael Martin, dem ehemaligen Leiter des Stadtarchivs Landau, kommen sie in Kooperation mit Frau und Kultur e.V. zu Wort.

Um Erfahrungen mit den USA als neue Heimat geht es in dem Vortrag in Kooperation mit Frau und Kultur e.V. "Ihr kennt eich kein begrif machen wis in Amerika ist..." Thema des Vortrags ist das Leben zigtausender pfälzischer Auswandernden, die, wie die Vorfahren des US-amerikanischen Präsidenten Trump, in Übersee eine neue Heimat suchten. Aus Briefen, die sie aus den USA an Verwandte oder Freunde in Deutschland geschrieben haben, trägt Roland Paul, ehemaliger Direktor des Instituts für Pfälzische Geschichte und Volkskunde Kaiserslautern, ihre Geschichten zusammen.

Um neue und fremde Kulturen richtig kennen- und verstehen zu lernen, ist es wichtig, die Sprache des Landes zu sprechen. Die VHS bietet daher neue Anfängerkurse in der Weltsprache Englisch genauso an wie in den Sprachen der Nachbarländer Frankreich, Italien und Polen und der Urlaubsländer Spanien, Griechenland, Türkei, Bulgarien und Rumänien sowie in den Sprachen Arabisch, Thailändisch und Chinesisch.

International geht es auch in den Kochkursen zu. Der Schwerpunkt liegt im kommenden Programm auf indischer, japanischer, russischer und peruanischer Küche. Die bei uns noch recht unbekannte peruanische Küche, die von der UNESCO bereits als Weltkulturerbe anerkannt ist, kann auch bei der "Langen Nacht der Volkshochschulen" in einem Schnupperkurs ausprobiert werden.

Im Kulturprogramm der VHS werden erstmalig Kurse in afrikanischem Trommeln, ein Workshop in Improvisationstheater und "Ufo-Sessions" mit experimenteller Klangkunst im kulTurm angeboten.

Ganz neu im Programm und mit guten Chancen, dass die Krankenkassen die Kursgebühr übernehmen, ist das "Rauchfrei-Programm zur Tabakentwöhnung nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und neuesten therapeutischen Techniken". Die Kursleiterin ist von der Zentralstelle für Prävention anerkannt.

Beim "Waldbaden (Shinrin Yoku") einer seit Jahren in Japan anerkannten Präventionsmethode für mehr Gelassenheit, Wohlgefühl und Lebensfreude, erleben Teilnehmende zum Beispiel auf Schlenderpfaden im Maudacher Bruch auf eine ganz besondere Art und Weise die Natur kennen. Die gesundheitsfördernde Wirkung des Waldbadens wurde mittlerweile in zahlreichen Studien nachgewiesen.

Einen ganz anderen, nämlich eher wirtschaftlichen Umgang mit der Natur vermittelt der neue "Motorsägenkurs für Brennholzselbstwerber" im Bereich der gewerblichen und beruflichen Schulungen an der VHS. In diesem Bereich gibt es unter anderem auch eine Schulung zum Brandschutzhelfenden, einen Online-Lehrgang zur Ausbildereignungsprüfung und die Qualifizierung für Kindertagespflegepersonen.

Für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es Kurse unter der Rubrik "Junge VHS". In Ferienkursen vermitteln erfahrene Kursleiter*innen "PowerPoint für Schüler*innen", "10-Finger-Tastschreiben" und "Word 2016 zur Formatierung von Studienarbeiten".

Ganz neu bietet die VHS im Bereich Schulabschlüsse ab 9. September 2019 einen Abendrealschullehrgang mit Online-Lernphasen von zuhause aus an, der in nur eineinhalb Jahren zum Realschulabschluss führt. Auch im neuen Hauptschulkurs sind noch Plätze frei für Menschen, die bis März 2020 ihren Hauptschulabschluss nachholen möchten.

Mit "Update-Mathe – damit Gleichungen kein Buch mit sieben Siegeln bleiben!" bereitet ein kreativer Mathekurs (in Kooperation mit der Stadtbibliothek) in den Herbstferien auf die gymnasiale Oberstufe vor. Die Teilnehmenden lernen die wichtigsten Grundlagen zum Lösen von linearen und quadratischen Gleichungen und entwickeln dann in Teams ein eigenes Escape-Game mit mathematischen Rätselaufgaben. Ein zweites Team dreht ein Mathe-Erklärvideo zu den wichtigsten mathematischen Grundlagen.

Für junge Menschen bis 25 Jahre, die noch keinen Ausbildungsplatz haben und beruflich nach Orientierung und spannenden Qualifizierungsmöglichkeiten suchen, startet ab September das kostenfreie Projekt "Sieben Schritte zum Job", das von der Globus-Stiftung gefördert wird. Neu im Bereich Grundbildung ist die Reihe "Neues kennen lernen, sehen und verstehen – inklusive Bildungsfahrten für Menschen mit und ohne Behinderung". Am 22. Oktober findet die erste Fahrt mit Führung durch das Wasserwerk der TWL in Oggersheim statt.

Als Beitrag für das neu gegründete Alfa-Bündnis Rhein-Neckar bietet die VHS eine "Alfa-Berater-Schulung" an. Diese soll Menschen in Schlüsselpositionen in Ämtern und Betrieben für das Thema funktionaler Analphabetismus sensibilisieren und Beratungskompetenzen in diesem Bereich vermitteln.

 

 

]]>
news-10450 Thu, 15 Aug 2019 09:33:21 +0200 Sprechstunde des Ortsvorstehers https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/15/sprechstunde-des-ortsvorstehers-f7b41b5b30/ Die nächste Sprechstunde des Ortsvorstehers Dennis Schmidt in Ruchheim findet am Donnerstag, 22. August 2019, von 17 bis 19 Uhr im Ortsvorsteherbüro Ruchheim, Schlossstraße 1, statt.

 

]]>
news-10449 Thu, 15 Aug 2019 09:32:23 +0200 Geschichten und Lieder von gestern im Café Alternativ https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/15/geschichten-und-lieder-von-gestern-im-cafe-alternativ/ "Weißt du noch? – Geschichten und Lieder von gestern" – unter diesem Motto präsentieren Vorleserin Beate Jacobi und Sängerin Claudia Fiddicke Geschichten und Pop-Songs der 1960er und 1970er Jahre im Café Alternativ, Rohrlachstraße 76, am Donnerstag, 22. August 2019, um 17 Uhr.

Der Eintritt kostet drei Euro.

Wer mit Wörtern wie "Telefonzelle", "Toast Hawaii" oder "36-iger Film" durchaus noch etwas anfangen kann, ist hier genau richtig.
 

 

 

 

 

 

 

]]>
news-10448 Thu, 15 Aug 2019 09:29:59 +0200 Hoffest 2019 der Freizeitstätte Edigheim: Spiel und Spaß für Groß und Klein https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/15/hoffest-2019-der-freizeitstaette-edigheim-spiel-und-spass-fuer-gross-und-klein/ Die Freizeitstätte Edigheim lädt Kinder, Jugendliche und Familien zu ihrem 15. Hoffest am Samstag, 24. August 2019, von 14 bis 18 Uhr in den Schulhof der Grundschule Lessingschule, Bürgermeister-Fries-Straße 1c, ein. Gegen 15 Uhr spricht Ortsvorsteher Frank Meier ein Grußwort. Die Gäste erwartet ein bunter Nachmittag mit Spiel- und Bastelangeboten für Kinder und alle, die sich die Freude am Spielen bewahrt haben. Die Artistentrainer*innen des Kindermitmachzirkus "Pepperoni" werden Groß und Klein zum Ausprobieren verschiedener Kunststücke animieren, auf der Balancierkugel, mit Leiterakrobatik, Jonglage, Riesenseifenblasen und vielem mehr. Kinder können sich am Schminkstand mit bunt geschminkten Masken verwandeln lassen. Die Edigheimer Stadtteil-Bibliothek und der Kindertreff der Freizeitstätte bieten Kreativworkshops an. Verschiedene Spiele, eine mobile Kletterwand, Hüpfburg und Rollenrutsche laden ein zum Toben und Spaß haben. Die Kinder der HipHop-Tanzgruppe der Freizeitstätte präsentieren ihr Talent.

Kuchen und Würstchen vom Gril sorgen für das leibliche Wohl der Besucher*innen.

Die Freizeitstätte Edigheim ist eine Offene Kinder- und Jugendeinrichtung im Bereich Jugendförderung und Erziehungsberatung der Stadt Ludwigshafen am Rhein.

 

 

]]>
news-10447 Thu, 15 Aug 2019 09:29:06 +0200 Gebrauchtfahrzeuge werden versteigert https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/15/gebrauchtfahrzeuge-werden-versteigert-4/ Der Bereich Straßenverkehr der Stadt Ludwigshafen versteigert am Donnerstag, 22. August 2019, wieder an zwei Orten zeitgleich gebrauchte Fahrzeuge. Mehr als 40 Fahrzeuge können an diesem Tag in der Zeit von 9 bis 13 Uhr sowohl auf dem Gelände des Bereichs Straßenverkehr, Achtmorgenstraße 9, als auch auf dem temporären Verwahrgelände auf dem Parkplatz der Badestelle Große Blies gegenüber dem Eingang Bliesbad, besichtigt werden. Interessierte können auf beiden Geländen ihre schriftlichen Gebote für die Versteigerung bis 13 Uhr abgeben. Nach 15.30 Uhr wird bekannt gegeben, wer das höchste Gebot für die entsprechenden Fahrzeuge abgegeben hat. Die Versteigerungsbedingungen hängen auf den Verwahrgeländen aus.

Es handelt sich bei allen Objekten um abgemeldete beziehungsweise nicht zum Verkehr zugelassene, in unterschiedlichen Erhaltungszuständen befindliche Fahrzeuge, die von der Stadtverwaltung aus dem öffentlichen Verkehrsraum entfernt wurden. Für die Fahrzeuge liegen in der Regel keine Fahrzeugpapiere und Schlüssel vor, Probefahrten sind nicht möglich. Der Gebrauchszustand der Fahrzeuge ist unbekannt, es werden weder Garantie noch Gewährleistung übernommen.
Die Abgabe von Geboten verpflichtet den Bieter*in zur Abnahme sowie zur Barzahlung am Tag der Versteigerung.

Die Stadtverwaltung weist ausdrücklich darauf hin, dass eine Nachverhandlung nicht möglich ist.

Die Fahrzeuge sind binnen drei Tagen vom jeweiligen Gelände des Bereichs Straßenverkehr abzuholen.
 

]]>
news-10446 Thu, 15 Aug 2019 09:28:10 +0200 Tee und Texte: Yuval Noah Harari https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/15/tee-und-texte-yuval-noah-harari/ "Neue Sichtweisen der Geschichte" erläutert Gabi Daubach am Mittwoch, 21. August 2019 um 17 Uhr in der Reihe "Tee und Texte" in der Stadtteil-Bibliothek Ruchheim, Paul-Münch-Haus, Fußgönheimer Straße 13. Gabi Daubach beschäftig sich in ihrem Vortrag mit dem Schaffen von Yuval Noah Harari. Yuval Noah Harari, 1976 in Haifa, Israel geboren, 2002 in Oxford promoviert und zur Zeit Professor für Geschichte an der Hebrew University of Jerusalem, ist der Mann der Stunde, was neue Interpretationen unserer Weltgeschichte angeht. Er hat in kurzer Zeit drei Bestseller veröffentlicht, in denen er intelligent, spannend und unterhaltsam über sein Fachgebiet schreibt.

Zum Vortrag werden Tee und Gebäck gereicht, der Eintritt ist frei.

Informationen gibt es unter Telefon 06237 570368.
 
 

]]>
news-10445 Thu, 15 Aug 2019 09:26:21 +0200 Radarkontrollen für die Woche vom 19. August bis 25. August 2019 https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/15/radarkontrollen-fuer-die-woche-vom-19-august-bis-25-august-2019/ Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor.

Montag, 19. August: Mitte, Süd und Oggersheim; Dienstag, 20. August: Friesenheim, Mundenheim und Oppau; Mittwoch, 21. August:  Gartenstadt, Maudach und Nord; Donnerstag, 22. August: Pfingstweide, Edigheim und West; Freitag, 23. August: Ruchheim, Gartenstadt und Oggersheim.

Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen können auch kurzfristig an anderen Stellen stattfinden.
 

]]>
news-10444 Wed, 14 Aug 2019 11:53:17 +0200 Aus zwei mach eins – Stadtteilfest in West am 23. August https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/14/aus-zwei-mach-eins-stadtteilfest-in-west-am-23-august/ Das Kinder- und das Straßenfest in West werden in diesem Jahr auf einen Termin gelegt. Jung und Alt können sich am Freitag, 23. August 2019, von 14 bis 22 Uhr auf vielfältige Spiel- und Sportaktionen sowie ein buntes Bühnenprogramm freuen.

Nachdem das Kinderfest und das Straßenfest seit Jahren an zwei Terminen im Quartier stattgefunden hatten, haben sich die Organisatorinnen und Organisatoren beider Feste nun darauf verständigt, beide Feiern in diesem Jahr auf einen Tag zu legen. Das inhaltliche Konzept bleibt grundsätzlich bestehen.

Die offizielle Eröffnung erfolgt um 14 Uhr auf der Bühne auf dem Parkplatz der Protestantischen Jona-Kirchengemeinde in der Waltraudenstraße 34. Es folgt ein vielfältiges Programm mit Attraktionen für Kinder, das kostenlos ist. Den Auftakt bestreiten Kinder der Spiel- und Lernstube Abenteuerland und danach der Kinderliedermacher Lothar Antoni, der mit seinen Liedern zum Mitmachen bei Klein und Groß für Stimmung sorgen möchte. Anschließend öffnet die Spielemeile an ihrem üblichen Platz auf der Spielanlage in der verlängerten Waltraudenstraße. Hier können Jungen und Mädchen bis 17 Uhr ausgelassen spielen, basteln, tanzen und malen. Am Schminkstand werden sie in Löwen, Feen und Ungeheuer verwandelt. Außerdem dürfen sie erkunden, wie ein Rettungs- und ein Polizeiwagen von innen aussehen. Zwei Profihandballer der Eulen (TSG Ludwigshafen-Friesenheim) werden von 15 bis 17 Uhr vor Ort sein mit einer Handballtorwand. Zum Programm gehören auch kreative Angebote wie der Sinnesparcours der Verbraucherzentrale Ludwigshafen oder das Erlernen indischer Tänze mit der Künstlerin Pranita. Bei Kaffee und Kuchen sowie kalten Getränken können sich die Besucherinnen und Besucher stärken.

Ab 18 Uhr schließt sich unmittelbar das Bühnenprogramm für die Erwachsenen auf dem Gelände der Matthäuskirche an. Flohmarktstände rund um den Kreisel in der Waltraudenstraße laden zum Stöbern und Schlendern ein. Parallel können sich Alt und Jung sportlich betätigen, während Livemusik der Band "Poor Boys" durch die Straßen von West erklingt. Am Abend gibt es für die Gäste Würste und Steaks vom Grill, Salate und gekühlte Getränke.

Wie in jedem Jahr sind Initiativen, Vereine, Kinder- und Jugendeinrichtungen aus dem Stadtteil West, die Protestantische Jona-Kirchengemeinde, das Soziale Stadt Büro Bürgertreff West und viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer aus dem Stadtteil am Gelingen des Festes beteiligt.

]]>
news-10443 Wed, 14 Aug 2019 11:52:24 +0200 Bürger*innen können sich über Grundwassersanierung in Maudach informieren https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/14/buergerinnen-koennen-sich-ueber-grundwassersanierung-in-maudach-informieren/ Interessierte Bürger*innen können sich am Dienstag, 20. August 2019, 17 Uhr, in der Gaststätte Alemannia Maudach, Unterer Grasweg 25, über die Grundwassersanierung im Bereich der Altablagerung Gewerbegebiet Maudach Frigenstraße informieren. Die Wasseraufbereitungsanlage kann dabei auch vor Ort in der Frigenstraße besichtigt werden. Die Sanierungseinrichtungen wurden im Juni in Betrieb genommen. Bei dem Termin sind Vertreter*innen des Fachgutachterbüros, der Struktur- und Genehmigungsdirektion Süd und der Stadtverwaltung anwesend, um Fragen zur Grundwassersanierung zu beantworten.

Um eine Anmeldung unter der Telefonnummer 0621 504-3461 wird gebeten.

]]>
news-10442 Tue, 13 Aug 2019 11:59:05 +0200 Näh- und Stricktreff für Erwachsene https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/13/naeh-und-stricktreff-fuer-erwachsene/ Der Näh- und Stricktreff für Erwachsene im Ideenw3rk der Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, ist ein zwangloser Treff für Leute, die gerne gemeinsam kreativ sein möchten. Es wird gehäkelt, gestrickt, geschneidert und geplaudert. Anfänger*innen, Wiedereinsteiger*innen und erfahrene Näher*innen sind herzlich willkommen. Zur Verfügung stehen die bibliothekseigenen Brother Innov-is Nähmaschinen, Bügeleisen und -brett sowie Stoffe, Fäden, Knöpfe und weiteres Material. Eigene Maschinen und Material können mitgebracht werden, um Projekte in entspannter Atmosphäre zu verwirklichen.

Nächster Termin ist am Dienstag, 20. August 2019, von 16 bis 19 Uhr. Die Materialkosten betragen 5 Euro; Information und Anmeldung unter Telefon 0621 504-2608.

]]>
news-10441 Tue, 13 Aug 2019 11:56:50 +0200 Fotoaktion "Dialog in Rheinland-Pfalz" mit Thomas Brenner auf dem Berliner Platz https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/13/fotoaktion-dialog-in-rheinland-pfalz-mit-thomas-brenner-auf-dem-berliner-platz-1/ Der Fotograf und Fotokünstler Thomas Brenner hat eine landesweite Fotoaktion "Dialog in Rheinland-Pfalz" ins Leben gerufen. Mit der Aktion soll für Vielfalt, Toleranzund Respekt geworben werden. Bei den Shootings fotografiert er "Paare" – pro Bild zwei Menschen, die scheinbar gegensätzlich sind und ihr Interesse am Dialog darstellen. Das Projekt startete bereits am 9. Mai in Ludwigshafen mit einem Fotoshooting beim Kulturverein Fontäne. Nun bietet Thomas Brenner auf dem Berliner Platz am Donnerstag, 15. August 2019, von 8 bis 20 Uhr ein weiteres Shooting an. Seine Kooperationspartner vor Ort sind der Rat für Kriminalitätsverhütung mit dem Projekt "Demokratie Leben", der Kulturverein Fontäne sowie die LUKOM Ludwigshafener Kongress- und Marketing-Gesellschaft mbH. Förderer des Projektes sind die Stiftung Kriminalprävention Rheinland-Pfalz, das Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur Rheinland-Pfalz sowie die Evangelischen Kirche der Pfalz und Kaiserslautern.

Interessierte Menschen sind eingeladen, sich zu beteiligen. Sie sollen zu zweit vorbei kommen und ihre Unterschiedlichkeit in einer Pose und einem Statement darstellen. Wer bei der Ideenfindung Unterstützung braucht, kann sich vorab melden. Interessierte können mit Thomas Brenner vorab einen Termin vereinbaren unter Telefon 0631 3403003 oder 0171 7962226.

Die designten "Doppelporträts" werden nach der Aktion an die Akteure versendet und besonders gelungene Exemplare werden in einer Ausstellung gezeigt werden.
 

]]>
news-10440 Tue, 13 Aug 2019 11:55:58 +0200 Wilhelm-Hack-Museum: Keine Ausstellung bis zum 14. September 2019 https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/13/wilhelm-hack-museum-keine-ausstellung-bis-zum-14-september-2019/ Das Wilhelm-Hack-Museum bereitet seine nächste Ausstellung "Darf ich Dir meine Sammlung zeigen? 40 Jahre – Meisterwerke zu Gast" vor, die am 13. September 2019 eröffnet. Da die Ausstellung das ganze Haus umfasst, zeigt das Museum bis zum 14. September keine Ausstellungen und ist an den Wochenenden geschlossen. Auch der Museumsshop hat bis dahin geschlossen. Museumspässe und Kataloge können weiterhin von Dienstag bis Freitag 11 bis 18 Uhr erworben werden.  

Kontakt:
Wilhelm-Hack-Museum, Nina Reinhardt, Berliner Straße 23, 67059 Ludwigshafen am Rhein, Telefon 0621 504-2934, E-Mail Nina.reinhardt@ludwigshafen.de.
 

]]>
news-10439 Mon, 12 Aug 2019 11:11:24 +0200 Hotline Bau wird künftig über die Behördennummer 115 beauskunftet https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/12/hotline-bau-wird-kuenftig-ueber-die-behoerdennummer-115-beauskunftet/ Die unter der Hotline Bau verfügbaren Dienstleistungen für Anrufer*innen erbringt künftig die Behördennummer 115. Bürger*innen mit Fragen, Anregungen oder Beschwerden, welche die zentrale Anlaufstelle des Dezernats für Bau, Umwelt und Verkehr, WBL betreffen, wird ab Donnerstag, 15. August 2019, unter der einheitlichen Behördennummer weitergeholfen. Das Servicecenter der Metropolregion Rhein-Neckar gibt unter der Rufnummer 115 von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr Auskunft zu den Anliegen. Unter der bisherigen Hotline Bau-Rufnummer 504-4000 weist eine Bandansage auf den neuen und erweiterten Serviceumfang der 115 hin.

]]>
news-10438 Fri, 09 Aug 2019 10:06:16 +0200 Nächste WhatsApp-Bürgersprechstunde mit OB Steinruck https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/9/naechste-whatsapp-buergersprechstunde-mit-ob-steinruck-1/ Oberbürgermeisterin  Jutta Steinruck lädt am Donnerstag, 15. August 2019, von 16 Uhr bis 17 Uhr, zur nächsten Bürgersprechstunde per WhatsApp ein. Bürgerinnen und Bürger können sich durch den Messenger-Dienst wieder mit ihren persönlichen Anliegen an die OB wenden.

In ihrer WhatsApp-Sprechstunde antwortet die OB auf Bild-, Text- und Sprachnachrichten. Die Mobilfunknummer dafür  lautet: 0162 2514802.

Die Stadtverwaltung bittet dabei um einen fairen und respektvollen Umgangston. Anrufe oder Videoanrufe sind nicht möglich. Es gelten wieder die allgemeinen Geschäftsbedingungen von "WhatsApp".

 

]]>
news-10437 Fri, 09 Aug 2019 09:43:32 +0200 Radarkontrollen für die Woche vom 12. August bis 18. August 2019 https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/9/radarkontrollen-fuer-die-woche-vom-12-august-bis-18-august-2019/ Die Stadt Ludwigshafen nimmt in folgenden Stadtteilen Radarkontrollen vor.

Montag, 12. August: Oggersheim, Mitte und West; Dienstag, 13. August: Gartenstadt, Rheingönheim und Mundenheim; Mittwoch, 14. August: Edigheim, Maudach und Pfingstweide;  Donnerstag, 15. August: Süd, Ruchheim und Oggersheim; Freitag, 16. August: Oppau, Friesenheim und Nord; Samstag, 17. August: Gartenstadt und Oggersheim.

Kurzfristige Änderungen behält sich der Bereich Straßenverkehr vor. Kontrollen können auch kurzfristig an anderen Stellen stattfinden.

 

]]>
news-10436 Fri, 09 Aug 2019 07:44:11 +0200 Arno-Reinfrank-Jugendpreis 2019: Neuer Termin für Schreibwerkstatt mit Björn Kuhligk https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/9/arno-reinfrank-jugendpreis-2019-neuer-termin-fuer-schreibwerkstatt-mit-bjoern-kuhligk-1/ Um Bewerber*innen für den Arno-Reinfrank-Jugendpreis 2019 zu unterstützen, bietet die Stadtbibliothek. Bismarckstraße 44-48, am Samstag, 24. August 2019, von 10.30 bis 17 Uhr eine Schreibwerkstatt mit dem Arno-Reinfrank-Preisträger Björn Kuhligk an. Kuhligk ist selbst Schriftsteller, Herausgeber von Lyrik-Sammelbänden und langjähriger Leiter einer Lyrikwerkstatt in Berlin. Wer an der Schreibwerkstatt teilnehmen möchte, kann sich bis zum 19. August 2019 anmelden bei Daniel Rübel von der Stadtbibliothek, Telefon 0621 504-2607, oder E-Mail daniel.ruebel@ludwigshafen.de sowie bei Marlene Siegel, Landesprecherin der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz, Telefon 0621 512582 oder E-Mail marlene.siegel@freireligioese.de. Alle, die einen Text zum Wettbewerb einreichen möchten, können zusätzlich im Rahmen einer Lektoratswerkstatt am Samstag, 31. August 2019 ab 10 Uhr in der Stadtbibliothek mit der Germanistin Barbara Fresenius an den letzten Ecken und Kanten der Manuskripte feilen. Eine Teilnahme ist ohne Anmeldung möglich.

Zum Arno-Reinfrank-Jugendpreis 2019:
Alle Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von zehn bis 21 Jahren können sich mit selbst geschriebenen Gedichten und Kurzgeschichten beim Literaturwettbewerb "Arno-Reinfrank-Jugendpreis 2019" beteiligen. Der Preis erinnert an den 2001 verstorbenen Ludwigshafener Schriftsteller Arno Reinfrank und wird zum siebten Mal von Jeannette Koch-Reinfrank, der Witwe Arno Reinfranks, der Freireligiösen Landesgemeinde Pfalz und der Stadtbibliothek Ludwigshafen vergeben.

Das Thema lautet in diesem Jahr "Mensch und Maschine: Gemeinsam in die Zukunft?".  Ausgeschrieben sind zwei Kategorien, Kurzgeschichten und Lyrik. Für die Kategorie "Kurzgeschichten" (bis maximal zehn Seiten) müssen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zwischen zehn und 21 Jahren alt sein, für die Kategorie "Lyrik" zwischen 14 und 21 Jahren. Die Beiträge können als Word-Datei per E-Mail oder ausgedruckt per Post eingereicht werden bei: Marlene Siegel, Freireligiöse Landesgemeinde Pfalz, Wörthstraße 6a, 67059 Ludwigshafen, Telefon 0621 512582, marlene.siegel@freireligioese.de oder Daniel Rübel, Stadtbibliothek Ludwigshafen, Bismarckstraße 44-48, 67059 Ludwigshafen, Telefon 0621 504-2607, E-Mail daniel.ruebel@ludwigshafen.de. Einsendeschluss ist der 2. September 2019. Beide Ansprechpersonen beantworten auch Fragen zum Arno-Reinfrank-Preis.

Die Preisverleihung findet am Montag, 23. September 2019 ab 18 Uhr in der Stadtbibliothek statt. Alle eingereichten Beiträge werden am Abend der Preisverleihung von den Verfasserinnen und Verfassern vorgelesen, sowohl das Publikum wie auch eine Jury können für jede Kategorie einen Preis vergeben.

]]>
news-10435 Fri, 09 Aug 2019 07:43:31 +0200 Bürgerbüros und Büro Sozialversicherung geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/9/buergerbueros-und-buero-sozialversicherung-geschlossen/ Die städtischen Bürgerbüros und das Büro Sozialversicherung (Rentenstelle im Faktorhaus) sind am Freitag, 16. August 2019, geschlossen.
 

]]>
news-10434 Fri, 09 Aug 2019 07:42:29 +0200 Ideenw3rk: Pen & Paper-Treff https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/9/ideenw3rk-pen-paper-treff-1/ Zum Pen & Paper-Treff lädt das Ideenw3rk der Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, am Samstag, 17. August 2019, von 10 bis 15 Uhr ein. Bei Pen & Paper erstellen sich die Teilnehmenden einen Charakter und lernen neue Welten kennen: ähnlich wie beim Spielen an der Konsole oder am PC, jedoch ganz analog mit Papier und Stift. Der Spielleiter führt die Gruppe in Abenteuer, die die Spielerinnen und Spieler durch ihre Charaktere gestalten.

Um Anmeldung auf www.ideenw3rk.de und unter Telefon 0621 504-2608 wird gebeten.

Das Angebot richtet sich an Menschen ab 18 Jahre.

Der Eintritt ist frei.
 

]]>
news-10433 Fri, 09 Aug 2019 07:41:20 +0200 Porträtfotografie: Grundlagenkurs in der Stadtbibliothek https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/9/portraetfotografie-grundlagenkurs-in-der-stadtbibliothek/ Wer sich für Fotografie und besonders für Portraitfotografie interessiert, ist richtig im Kurs "Grundlagen der Porträtfotografie für Anfänger*innen" im Ideenw3rk der Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, am Freitag, 16. August 2019, von 17 bis 18 Uhr. In diesem Einsteiger*innenkurs geht es nicht um die bestmögliche technische Ausstattung, denn es wird kein ganzes Fotostudio benötigt, um mit der Portraitfotografie anzufangen. Im Kurs werden einfache und günstige Möglichkeiten gezeigt, um effektvolle Portraits von Freund*innen und Familie anzufertigen und selbst kreativ zu werden.

Die kursgebühr beträgt 5 Euro;
Informationen und Anmeldungen unter Telefon 0621 504-2608.
 

]]>
news-10432 Fri, 09 Aug 2019 07:39:46 +0200 Stadtbibliothek feiert Lesesommer-Abschlussparty https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/9/stadtbibliothek-feiert-lesesommer-abschlussparty/ Zur Abschlussparty des diesjährigen rheinland-pfälzischen Lesesommers lädt die Stadtbibliothek, Bismarckstraße 44-48, am Samstag, 31. August 2019, von 11 bis 15 Uhr ein. Das große Finale des Lesesommers 2019 bietet nicht nur ein spannendes Programm mit vielen Gästen, sondern auch die Verlosung der Sonderpreise unter den anwesenden Lesesommer-Teilnehmer*innen. Ritter und Feen der Cosplay-Gruppen kommen für Fotogelegenheiten vorbei, im Märchenpavillon kann man in die Welt der Sagen und Märchen entführt werden, dazu finden abwechslungsreiche Workshops statt, beispielsweise eine Schleimwerkstatt, eine Rätselrallye und ein Workshop zu Kunst aus Büchern mit der Kinderkunstschule unARTig des Kunstvereins Ludwigshafen. An der Sonderpreisverlosung, die zusätzlich zu der Rheinland-Pfalz-weiten Tombola stattfindet, nehmen alle Anwesenden teil, die in Ludwigshafen beim Lesesommer mitgemacht haben.

Der Förderverein der Stadtbibliothek bietet Brezeln, Waffeln und Getränke an. Anmeldungen für die Party werden bis zum 21. August 2019 in der Kinderbibliothek, dem Fre1raum, in einer der Stadtteil-Bibliotheken oder unter Telefon 0621 504-2603 entgegengenommen.

Dabei sein können Kinder und Jugendliche zwischen sechs und 16 Jahren.

Der Eintritt ist frei.
 

]]>
news-10431 Thu, 08 Aug 2019 14:46:21 +0200 Hallenbad Süd öffnet am 12. August https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/8/hallenbad-sued-oeffnet-am-12-august/ Das Hallenbad Süd beendet die Sommerpause und öffnet wieder am Montag, 12. August 2019. Während der mehrwöchigen Schließung fanden wieder turnusmäßige Säuberungs- und Wartungsarbeiten statt. So haben Badpersonal und externe Handwerker beispielsweise die Becken geleert und gesäubert, defekte Fliesen ausgetauscht, Fugen ausgebessert sowie Wartungsarbeiten an der Badtechnik vorgenommen. Dabei wurde an allen technischen Geräten, Filtern und Pumpen kontrolliert, ob alles ordnungsgemäß funktioniert oder Teile ausgetauscht werden müssen.

Die Öffnungszeiten des Hallenbads Süd sind: montags von 8 bis 20 Uhr, dienstags von 7 bis 20 Uhr, mittwochs von 8 bis 18 Uhr, freitags von 7 bis 20.45 Uhr, samstags von 7 bis 14 Uhr und sonntags von 9 bis 14 Uhr (Sommeröffnungszeiten).

Eine Neuerung sind die erweiterten Zeiten der "Schnellschwimmbahn" für die besonders sportlichen Badegäste. Eine Schnellschwimmbahn steht im Sportbecken zu folgenden Zeiten zur Verfügung: montags von 8 bis 19.30 Uhr, dienstags von 7 bis 19.30 Uhr, mittwochs von 8 bis 17.30 Uhr, samstags von 7 bis 13.30 Uhr und sonntags von 8 bis 13.30 Uhr (ab Umstellung auf die Winteröffnungszeiten voraussichtlich im September samstags von 7 bis 17.30 Uhr und sonntags von 8 bis 18.30 Uhr).

Im Hallenbad Süd beginnen zudem demnächst wieder neue Schwimm- und Aqua-Jogging-Kurse. Der Vorverkauf für alle Kurse ab September sowie für alle Kurse ab November startet am Montag, 19. August 2019, ab 10 Uhr – außer für Kinderschwimmkurse und Folge-Schwimmkurse. Für diese Kurse startet der Vorverkauf am Freitag, 23. August 2019, ab 17Uhr. Das Badpersonal verkauft ab den genannten Terminen Karten für die Kursangebote zu den üblichen Kassenöffnungszeiten direkt vor Ort im Hallenbad Süd – solange freie Plätze in den Kursen vorhanden sind. Die Kasse schließt jeweils eine Stunde vor Ende der Öffnungszeit.

Grundsätzliche Informationen zu den Kurszeiten und Preisen gibt es im Internet auf www.ludwigshafen.de. Weitere Informationen zu den Kursen und ihren jeweiligen Startterminen gibt es im Hallenbad Süd an der Kasse, oder unter der Telefonnummer 0621 504-2900. Die Informationen zu den Vorverkaufszeiten hängen zudem rechtzeitig im Hallenbad Süd aus.

 

 

 

]]>
news-10430 Thu, 08 Aug 2019 11:44:25 +0200 Ortsvorsteherbüro Mundenheim geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/8/ortsvorsteherbuero-mundenheim-geschlossen-21/ Das Ortsvorsteherbüro Mundenheim, Mundenheimer Straße 35, ist in der Zeit von Mittwoch, 14. August, bis einschließlich Freitag, 23. August 2019, geschlossen.

 

]]>
news-10429 Thu, 08 Aug 2019 10:51:05 +0200 Bingo im Café Alternativ https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/8/bingo-im-cafe-alternativ-13/ Einen Bingo-Abend bietet das Café Alternativ, Rohrlachstraße 76, am Donnerstag, 15. August 2019, um 17 Uhr an.

Der Eintritt ist frei.

]]>
news-10428 Thu, 08 Aug 2019 10:49:59 +0200 Sachgebiete geschlossen https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/8/sachgebiete-geschlossen-1/ Die Sachgebiete Unterhaltsvorschuss und Beistandschaften des Stadtjugendamtes, Westendstraße 17, sind am Donnerstag, 15. und Freitag, 16. August 2019, geschlossen.

Die Mitarbeiter*innen sind an beiden Tagen persönlich und telefonisch nicht erreichbar.

]]>
news-10427 Thu, 08 Aug 2019 10:49:07 +0200 Märchen und Sagen im Wildpark https://www.ludwigshafen.de/presse/detail/news/2019/8/8/maerchen-und-sagen-im-wildpark/ Mit Volker Westermann bauen Kinder und Erwachsene am Freitag, 16. August 2019, 15 bis 17.30 Uhr, im Wildpark Rheingönheim, Wichteldörfer aus Naturmaterialien. Erzählt werden zudem Geschichten und Märchen von alten Bäumen und den geheimnisvollen Wesen des Waldes.

Die Kosten betragen neben dem Eintritt zwei Euro pro Person.

Bitte vorab unter der Telefonnummer 0621 504-3370 anmelden.
 

]]>