Stadtteil West feiert St. Martin

Der Martinsumzug im Stadtteil West beginnt am Sonntag, 11. November 2018, um 17 Uhr. An fünf Stationen wird die Legende von St. Martin spielerisch nacherzählt. Los geht es an der Kindertagesstätte Heilig Kreuz. Hier befindet sich die erste Station, an der die Geschichte des heiligen St. Martins erzählt wird. An vier weiteren Orten entlang der Burgundenstraße erfahren die Besucherinnen und Besucher Wissenswertes über sein Wirken und wie der Brauch der Martinsumzüge entstand. Die Kinder ziehen mit ihren bunten Laternen bis zur Spielanlage in der verlängerten Waltraudenstraße, wo der Umzug endet. Dort erwartet sie ein Reiter mit prachtvollem Mantel auf einem Pferd, der den Heiligen symbolisiert. Anschließend singen alle Teilnehmenden gemeinsam Martinslieder. Am Lagerfeuer können die Menschen bei heißen Getränken und Gebäck ins Gespräch kommen.

Die Veranstaltung wird organisiert von den Kindertagesstätten Heilig Kreuz und St. Dreifaltigkeit sowie vom Soziale Stadt Büro Bürgertreff West.