Platzverweis mit mehr als 2,4 Promille ignoriert

Einen uneinsichtigen und stark alkoholisierten Mann hat der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) am Dienstagabend, 12. November 2019, ins Krankenhaus gebracht. Einer KVD-Streife fiel der herumgrölende 29-Jährige gegen 19 Uhr in der Innenstadt auf. Die Einsatzkräfte erteilten ihm einen Platzverweis, welchen er nach nur wenigen Minuten ignorierte und sich auf Straßenbahnschienen setzte.  Als die KVD-Streife ihn hiervon wegbewegen wollte, leistete er heftigen Widerstand, so dass man ihm Handschellen anlegte und einen Krankenwagen verständigt. Bei der Aufnahme in der Klinik Zum Guten Hirten ergab ein Atemalkoholtest bei dem 29-Jährigen einen Wert von 2,43 Promille. Der Mann wurde stationär aufgenommen.