Retrospectrum 1 – 5 solos for 5 decades

Mit seinem Solo Retrospectrum 1 – 5 solos for 5 decades gastiert der Tänzer und Choreograph Tomi Paasonen am Sonntag, 28. November 2021 um 20 Uhr auf der Kleinen Bühne der Pfalzbau Bühnen.

Über Monate hinweg beschäftigte sich Paasonen intensiv mit seinem zurückliegenden Œuvre. Dabei legt der inzwischen 50jährige aber keine reine Retrospektive vor, sondern ein selbständiges Stück, in dem er sein Lebenswerk neu fokussiert. Eine Rückschau, die sich vorwärtsbewegt. Eine queere Autobiographie, die Welten auffächert, die aus einem Prozess der Rückschau, der Konsolidierung, des Destillierens und der Neuverkörperung bisheriger Arbeiten herrühren.

Nachdem die in Koproduktion mit DOCK ART entwickelte Aufführung coronabedingt bisher nur gestreamt werden konnte, wird Retrospectrum 1 in Ludwigshafen nun auch live vor Publikum gezeigt. Die Musik zur Produktion stammt von TBA, die Kostüme entwarfen Anne Fidler und Tomi Paasonen.

Der klassisch ausgebildete Tänzer Tomi Paasonen tanzte u.a. als Solist beim Hamburger Ballett von John Neumeier (1989-1994), beim Lines Ballet von Alonzo King in San Francisco (1994-1995) und beim Joffrey Ballet in Chicago (1995-1997). 1998 war er Mitbegründer von KUNST-STOFF, einer in San Francisco ansässigen experimentellen interdisziplinären Produktionskompanie für physisches Theater, Tanz und Kunstveranstaltungen. Hier brachte er unterschiedliche Tänzer und Performer zusammen und vermischte bildende Kunst, neue Technologien, Wissenschaft und performative Aktionen in Theatern, Galerien und öffentlichen Räumen. Im Jahr 2002 gründete Paasonen in Berlin PAA (Public Artistic Affairs).

Seine tiefgehende Kenntnis und Einbindung des klassischen wie auch des zeitgenössischen Tanzes machen Tomi Paasonen zur Ausnahmeerscheinung in der Tanzwelt.

Einheitspreis 19 € / ermäßigt 11 €, Kartentelefon 0621/504 2558
Fotos zum Stück können Sie sich im Pressebereich der Website unseres Theaters herunterladen: www.theater-im-pfalzbau.de/service/presse