VHS: Videoserie zum Thema Wohnen

Mit fünf Videos rund um das Thema Wohnen in Deutschland wendet sich die Volkshochschule Ludwigshafen besonders an Zugewanderte und nutzt die Filme außerdem für Unterrichtseinheiten in den Deutsch und Integrationskursen. Die zwischen fünf und zehn Minuten langen Videos informieren über die Wohnungssuche, das Mieten, die Müllentsorgung, Hilfe bei Diskriminierungen und über das Thema Energiekosten und Energiesparen. Experten der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz, des Mietervereins Ludwigshafen, Frankenthal, Speyer e.V., der GAG Ludwigshafen, der Wirtschaftsbetriebe, der städtischen Abfallberatung und die Integrationsbeauftragte der Stadt haben ihr umfangreiches Wissen in Filminterviews weitergegeben. In Spielszenen mit einem Darstellerpaar aus einem Deutschkurs werden alle Tipps anschaulich gezeigt.

"Als Sozialdezernentin ist es mir wichtig, Menschen zu helfen, eine eigene Wohnung zu bekommen und diese dann auch mit allen Nebenkosten finanzieren zu können. Mit den Filmen der Volkshochschule wollen wir dazu einen Beitrag leisten. Angesichts der gestiegenen Strom- und Gaspreise kann ich nur jedem besonders das Video zu den Energiekosten empfehlen, in dem die Tipps der Verbraucherzentrale sehr gut erklärt und gezeigt werden," erläutert Beate Steeg die Motivation für die Filmproduktion.

Die Volkshochschule zeigt die fünfteilige Videoreihe "Wohnen in Deutschland" öffentlich auf ihrem YouTube Kanal und nutzt die Filme in ihren Deutsch- und Integrationskursen.

Die redaktionelle Bearbeitung der einzelnen Filme erfolgte deshalb in engem Austausch zwischen dem Regisseur Benjamin Wagener und dem Sprecher und Deutschdozenten Karl Park. "Wir haben alle Filmsequenzen gemeinsam gesichtet, um die relevanten Textpassagen so herauszuarbeiten, dass die natürlich gesprochenen Interviews für Schüler*innen mit unterschiedlichen Vorkenntnissen nicht überwältigend wirken. Bei der Verwendung im Unterricht konnte ich sehr gute Erfahrungen machen." Die Lernenden in einem B1-Deutschkurs fanden das Thema Mülltrennung besonders hilfreich und relevant, außerdem handelte es sich um das aktuelle Kapitelthema im Kursbuch. Der Dozent zeigte den Film erst komplett und danach in Passagen, Vokabeln wurden herausgearbeitet und Verständnisfragen zu einzelnen Themengebieten gestellt. Es folgte eine Diskussion zum Thema in Deutschland und in den jeweiligen Heimatländern der Teilnehmenden. "Generell ist für Deutschlernende eine Einarbeitung in das entsprechende Thema notwendig, ebenso die Vorbereitung mit Vokabeln zum Filminhalt. Da zur Nachbereitung eine offene Diskussion angebracht ist, können die Filme in Kursen ab der Stufe B1 verwendet werden", erläutert Volkshochschul-Mitarbeiterin Petra Paula Marquardt, die das ganze Projekt gesteuert und pädagogisch begleitet hat. Stefanie Indefrey, Leiterin der Volkshochschule ergänzt "Gerne stellen wir die Lehrvideos allen zur Verfügung, Einzelpersonen genauso wie anderen Bildungseinrichtungen und freuen uns über eine rege Nutzung“.

Link zu den Videos:
www.youtube.com/channel/UCRrbAsw7O4Id4kWM3otjeFg/videos oder bit.ly/3QbhN5n