KVD entdeckt mehrere Kinder in Gleisnähe

Der Kommunale Vollzugsdienst (KVD) hat am Mittwoch, 21. Februar 2024, während einer Kontrollfahrt sechs Kinder entdeckt, die sich auf dem Gelände eines ehemaligen Busdepots in der Nähe von Bahngleisen aufhielten. Um kurz nach 16 Uhr trafen die Einsatzkräfte dort die Jungen und Mädchen im Alter von 12 und 13 Jahren an, als diese gerade das Areal auf Höhe der Kreuzung Pasadena- und Lorientallee über das Gleisbett verlassen wollten. Die Einsatzkräfte wiesen alle an, das Gleisbett nicht zu betreten und auf dem Gelände zu bleiben. Die vom KVD hinzugezogene Polizei verständigte die Eltern der Kinder und forderte die Bundespolizei an, weil das betroffene Areal in deren Zugehörigkeit fällt. Die Kinder gaben ferner an, dass sich mehrere erwachsene Personen auf dem Gebiet aufhalten würden. Die Polizei entdeckte drei weitere Personen, die sich ebenfalls unrechtmäßig auf dem Gelände befanden.