08.09.2020

Vernissage: Materie ist Möglichkeit: Konkrete Fotografie von Claus Stolz

Materie ist Möglichkeit: Konkrete Fotografie von Claus Stolz

Claus Stolz (*1963 in Mannheim) studierte an der Freien Kunstakademie Mannheim, an der er inzwischen selbst unterrichtet. In seinen fotografischen Werken befreit er die Technik der Fotografie von ihrer Abbildfunktion und
experimentiert mit den physikalischen und chemischen Reaktionen materieller Objekte. Er entwickelt Verfahren, welche die ungeahnte Ästhetik des Filmmaterials als solches sichtbar machen. In diesen Transformationsprozessen offenbaren sich Bezüge zur Philosophie Ernst Blochs über die Materie. Bloch definiert Materie als Mutterschoß des utopischen Noch-Nicht oder, anders gesagt, als Möglichkeit. In dieser Ausstellung entsteht zwischen der Konkreten Fotografie von Stolz und Blochs „konkreter Utopie“ ein Spannungsfeld, das dem Publikum ungeahnte Perspektiven auf unsere materielle Welt eröffnet.
Kuratiert von Dr. Pamela Pachl (Ernst-Bloch-Zentrum)

Vernissage
Begrüßung:
Prof. Dr. Immacolata Amodeo, Direktorin Ernst-Bloch-Zentrum
Einführung:
Dr. Pamela Pachl

Der Künstler ist anwesend.
Ausstellungsdauer: 08.09.2020 bis 15.10.2020

Copyright: Claus Stolz

Eintritt frei

Ort: Ernst-Bloch-Zentrum

Datum: / 18:00 bis 21:00 Uhr