02.10.2020

Vernissage Kunst im Quartier, "GrenzenLos: Ungesehne Blicke- unerhöhrte Geschichten"

Das Büro Sozialer Zusammenhalt hat sich dafür entschieden traditionelle und beliebte Veranstaltungen auch in Corona Zeiten im Comeniuszentrum in Oggersheim durchzuführen. Das bedeute, dass alle Besucher bestimmte Einschränkungen akzeptieren müssen, um sich und andere zu schützen. Das Büro Sozialer Zusammenhalt wird dabei aber auch ein etwas verändertes Format ausprobieren.

 

 Am Freitag, den 2. Oktober um 18 Uhr findet im Rahmen der Reihe `“Kunst im Quartier“ und im Rahmen der Interkulturellen Woche die Vernissage zur Ausstellung des Künstlers Martin Eckrich „GrenzenLos: Ungesehene Blicke- unerhörte Geschichten“ mit einem Liedvortrag von Martin Eckrich und danach mit der Lesung des syrischen Künstlers Abotu statt. Die Vernissage findet vor dem kleinen Saal des Comeniuszentrums also draußen statt. Die einleitenden Worte wird Pfarrer Lorenzo Cassola sprechen. Die Ausstellung zeigt Bilder von Martin Eckrich, des syrischen Künstlers Hussein Ahmad und Arbeiten von Geflüchtete unter Leitung der integrative Gestalttherapeutin Barbara Magin und ist zu den Öffnungszeiten des Büros Sozialer Zusammenhalt und nach telefonischer Absprache, 0621 67 19 794, bis ins Frühjahr hinein zu besuchen.

Für die Veranstaltung gilt die jeweils aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln d.h. sofern notwendig auch Einschränkungen bei der Anzahl der Zuschauer. Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung im Comeniuszentrum stattfinden. Auch hier werden sofern erforderlich noch einmal die Anzahl der Besucher*innen reduziert werden müssen. Das Büro Sozialer Zusammenhalt hofft dennoch auf viele Teilnehmer*innen und spannende Gespräche.

Ort: Comenius Nachbarschaftszentrum

Datum: / 18:00 bis 21:00 Uhr