10.10.2020

11. Europäisches Filmfestival der Generationen: Über Grenzen

Das Büro Sozialer Zusammenhalt hat sich dafür entschieden traditionelle und beliebte Veranstaltungen auch in Corona Zeiten im Comeniuszentrum in Oggersheim  durchzuführen. Das bedeute, dass alle Besucher bestimmte Einschränkungen akzeptieren müssen, um sich und andere zu schützen. Das Büro Sozialer Zusammenhalt wird dabei aber auch ein etwas verändertes Format ausprobieren.

Am Freitag, den 9. Oktober um 18.30 startet das Filmfestival der Generationen draußen - Outdoor - vor dem Comeniuszentrum.

Für beide Veranstaltungen gelten die jeweils aktuellen Hygiene- und Abstandsregeln d.h. sofern notwendig auch Einschränkungen bei der Anzahl der Zuschauer. Bei schlechtem Wetter werden die Veranstaltungen im Comeniuszentrum stattfinden. Auch hier werden sofern erforderlich noch einmal die Anzahl der Besucher*innen reduziert werden müssen. Das Büro Sozialer Zusammenhalt hofft dennoch bei beiden Veranstaltungen auf viele Teilnehmer*innen und spannende Gespräche.

Für das Filmgespräch habe wir den Motorradsammler, Fernreisenden und ehemaligen Quartiermanager in Oggersheim West Heiner Rohrwick gewinnen können.

Ueber Grenzen

<

>

Als Rentnerin mit dem Motorrad um die halbe Welt

Regie: Johannes Meier & Paul Hartmann
Land: Doku, Deutschland 2019
Länge: 110 Min.
Darsteller: Margot Flügel-Anhalt
Altersempfehlung: ab 12 Jahren

 

Mit 64 Jahren setzt sich Margot zum ersten Mal in ihrem Leben auf ein Motorrad und fährt los: von Hessen über Osteuropa nach Zentralasien. Sie überquert dabei nicht nur die Grenzen von 18 Ländern, sondern auch die zwischen Menschen fremder Sprachen und Kulturen, und auch ihre eigenen: Ganz allein als ältere Frau unterwegs auf einem kleinen Motorrad, über die Wolga und das Pamir-Gebirge, durch Tadschikistan und den Iran. Nach 117 Tagen und über 18.000 Kilometern kommt sie wieder zurück – vollgepackt mit faszinierenden Erlebnissen, Erfahrungen und Begegnungen. Und selbst Motorradschäden, Unfälle, Schneetreiben und andere Widerstände konnten sie nicht abhalten weiterzumachen. Denn sie erlebt, wie gut die Menschen noch sein können, wie sehr sie einander helfen, selbst völlig Fremden: „Ich bin losgefahren um zu spüren, dass die Welt in Ordnung ist“. Diese Erkenntnis erfüllt sie mit Glück und Dankbarkeit und weckt in ihr die Sehnsucht zu neuen Reisen…

Ort: Comenius Nachbarschaftszentrum

Datum: / 18:30 bis 21:00 Uhr