28.10.2020

Daniel Erdmann - Im Rahmen von Enjoy Jazz

Daniel Erdmann: sax
Aki Takase: p

Daniel Erdmann: sax
Théo Ceccaldi: violin, viola
Jim Hart: vib

Seit 2012 ist es eine kleine Tradition, dass der renommierte und mit 15000€ dotierte SWR-Jazzpreis im Rahmen von Enjoy Jazz mit einem Preisträger-Konzert verliehen wird. 2020 entschied sich die Jury für den Saxophonisten Daniel Erdmann. 1973 in Wolfsburg geboren, studierte Erdmann u.a. bei Gebhard Ullmann an der Hochschule für Musik Hanns Eisler. Originell besetzte Bands und Projekte wie Erdmann 3000, Günter Adler oder Das Kapital und Zusammenarbeiten mit Vincent Courtois, Samuel Rohrer, Aki Takase und Heinz Sauer wurden international beachtet und profitierten vom eigenwilligen Sound Erdmanns. Aus der Jurybegründung: „Charakteristisch ist die Fülle und robuste Wärme seines Sounds, herausragend die Dringlichkeit seines Spiels. Dabei zeigt sich Daniel Erdmann als ein stilistisch ungewöhnlich offener und persönlicher Improvisator, der (…) zu Klängen von großer Expression gefunden hat. Es kennzeichnet sein Spiel, dass er die Dimension seiner Musik bis ins Politische weitet, ohne plakativ zu wirken.“ Sein Preisträgerkonzert nutzt Daniel Erdmann für ein Set im Duo mit Aki Takase und für ein Set mit dem mit Violine, Viola, Vibraphone und Saxophon außergewöhnlich besetzten Trio Daniel Erdmann’s Velvet Revolution.

Ort: Kulturzentrum dasHaus

Datum: / 20:00 bis 22:00 Uhr