08.10.2021

Ich glaub es piept! Vogel- und Insektenschutz in Ludwigshafen – jeder kann was tun!

„Früher waren mehr tote Insekten auf meiner Windschutzscheibe!“ Diese subjektive Beobachtung vieler bestätigt sich mittlerweile durch wissenschaftliche Studien. Der Mangel an Lebensraum durch Flächenversiegelung und die Intensivierung der Landwirtschaft macht Insekten, aber auch Vögeln und vielen anderen Tieren, zu schaffen. Es geht sogar so weit, dass Kiebitze – die zu den Bodenbrütern gehören – im Gewerbegebiet westlich der B9 auf den extensiv begrünten Flachdächern, geschützt vor Traktoren und Nesträubern, brüten. Dazu wird ein Projekt der TH Bingen vorgestellt.

Aber kann das funktionieren? Sind extensiv begrünte Flachdächer eine gleichwertige Alternative? Bei dieser Veranstaltung der Initiative Lokale Agenda 21 e.V. und der Umweltberatung Ludwigshafen informieren vier ReferentInnen, wie Artenschutz in und um Ludwigshafen gestaltet ist und wie jeder selbst an Haus, Balkon und Garten Lebensräume schaffen und aktiven Artenschutz betreiben kann:

    Klaus Eisele (Orbea)
    Fabian Hüttel (TH Bingen)
    Dr. Hannah Bolz (ILA e.V.) / Christiane Stolz (Umweltberatung Ludwigshafen)

ab 17 Uhr: Einlass
17-18 Uhr: Ausstellung "Die 4 Elemente" im Infozentrum im ehemaligen Hallenbad Nord / Infozentrum der GML
18-20 Uhr: Vorträge
20-21 Uhr: Ausklang

Der Eintritt ist frei – „Pay what you want“ ist aber willkommen!

Anmeldung erforderlich, bitte mit Name, Anschrift und Telefonnummer (wg. Corona) an: agendabuero@ila21lu.de

Es gelten die aktuellen Corona-Beschränkungen (3G mit Nachweis sowie die allgemeinen Hygienemaßnahmen).

Bei Fragen können Sie sich an die Umweltberatung der Stadt Ludwigshafen wenden:
Christiane Stolz: 0621 / 504 2986, umwelt@ludwigshafen.de

Ort: LUcation - Ehemaliges Hallenbad Nord, Informationszentrum "4 Elemente" der GML, Erzbergerstraße 12, Ludwigshafen

Datum: / 17:00 bis 20:00 Uhr