21.09.2019

Vortrag "Sind Frauen politikfähig? Männliche Phantasien von 1848 bis 1919"

VORTRAG AM SAMSTAG , 2 1 . S E PTEMBER UM 15 UHR:

"Sind Frauen politikfähig? Männliche Phantasien von 1848 bis 1919"

Als das revolutionäre Parlament 1848 in der Paulskirche in Frankfurt die Menschen- und Bürgerrechte für die geplante demokratische deutsche Monarchie entwarf, schrieben die Parlamentarier in das Wahlgesetz: "Wähler ist jeder unbescholtene Deutsche, der das fünf und zwanzigste Lebensjahr zurückgelegt hat." Der Ausschluss des weiblichen Geschlechts aus dem Wahlrecht war damals so selbstverständlich, dass die Herren nicht einmal explizit formulieren mussten, dass mit "Jeder" nur Männer gemeint waren. Politisch aktive Frauen waren verdächtig, keine "richtigen" und anständigen Frauen zu sein. Die Abwehrbastion hielt sich lange. Noch 1918, wenige Monate vor der Novemberrevolution, formulierten die Parlamentarier in den deutschen Parlamenten seitenlange Begründungen, warum sich Frauen nicht für die Politik eignen.

Der Vortrag schlägt den langen Bogen von der Revolution 1848 bis zur Einführung des Frauenstimmrechts und der halbherzigen Verankerung der staatsbürgerlichen Gleichberechtigung von Frauen in der Verfassung 1919.

Referentin: Prof. Dr. Sylvia Schraut, Professorin für Neuere Geschichte an der Universität der Bundeswehr München

Ohne Voranmeldung und ohne Eintritt.

Um 14 Uhr findet zuvor eine öffentliche kostenfreie Führung durch die dazu gehörige Sonderausstellung "... mit glühenden Kugeln. Die Revolution 1848/49 in Ludwigshafen" statt. Das Stadtmuseum ist barrierefrei. Wir laden herzlich ein!

Ort: Stadtmuseum Ludwigshafen

Datum: / 15:00 bis 16:30 Uhr