Ob Informationen, Förderprogramme, Wettbewerbe, hier erhalten alle ansässigen und ansiedlungsinteressierten Unternehmerinnen und Unternehmer interessante Informationen rund um das Thema Wirtschaft.

Non-Public-Networks

12.9.2019
Erstmals in Deutschland und Europa wird durch die nationale Regulierungsbehörde für Telekommunikation, die Bundesnetzagentur, der Aufbau eigener 5G-Campusnetze oder sogenannter Non-Public-Networks im Mobilfunk ermöglicht. Unabhängig von den Netzen bundesweiter Mobilfunknetzbetreiber hat die Bundesnetzagentur für den Aufbau dieser institutionellen 5G-Netze Frequenzspektrum im Bereich 3,7 bis 3,8 GHz reserviert.
Diese können ab Herbst 2019 auf Antrag bei der Bundesnetzagentur zugeteilt werden.

Am 17. Oktober 2019, 16:00 - 19:00 Uhr
im BIC - Business + Innovation Center Kaiserslautern


informiert das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau Rheinland-Pfalz in Kooperation mit der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz über den neuen 5G Mobilfunk, das Antragsverfahren zur Frequenzzuteilung bei der Bundesnetzagentur sowie am Beispiel der BASF SE über neue Anwendungen und industrielle Nutzungsmöglichkeiten von 5G im Rahmen des Aufbaus eines Campusnetzes.

Zielgruppe sind Industrieunternehmen, der Mittelstand und landwirtschaftliche Betriebe.

Das Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.pfalz.ihk24.de/5g-campusnetze
_________________________________________________________

Metropolregion Rhein-Neckar GmbH lädt ein

11.09.2019
Energieforum Rhein-Neckar 2019
Donnerstag, 17.10.2019, 13.00 – 18.30 Uhr
Print Media Academy Heidelberg

Bitte melden Sie sich bis spätestens 14.10.2019 an unter:

Energieforum Rhein-Neckar 2019
_________________________________________________________

Informationen der IHK

11.09 2019
PAMINA Business Club on Tour 
Der PAMINA Business Club organisiert einmal im Jahr eine Reise mit deutschen und französischen Unternehmen in eine Technologie-Hochburg. Dieses Jahr führt die Reise vom 14. bis 15. November 2019 nach München. Der inhaltliche Schwerpunkt der Reise liegt bei den Innovationsthemen Start-Ups, Industrie 4.0 und Künstliche Intelligenz.

Info
 
KfW-Bankengruppe: Ausschlussliste und Sektorleitlinien 
Die KfW Bankengruppe bietet in einigen Bereichen keine Finanzierungen für neue Projekte bzw. für Verwendungszwecke in Förderprogrammen an. Die Übersicht finden Sie hier.

Info
_________________________________________________________

unternehmensWert:Mensch

05.09.2019
Das Förderprogramm "unternehmensWert:Mensch" ist Bestandteil der Fachkräfte-Offensive der Bundesregierung für kleinere und mittlere Unternehmen (KMU). Es wird vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Sozialfonds finanziert.


 Förderberechtigt sind Unternehmen, die folgende Kriterien erfüllen:

  •     Sitz und Arbeitsstätte in Deutschland
  •     Jahresumsatz geringer als 50 Mio. EUR oder Jahresbilanzsumme
        geringer als 43 Mio. EUR
  •     weniger als 250 Beschäftigte*
  •     mind. eine/n sozialversicherungspflichtige/n Beschäftigte/n in Vollzeit
  •     mind. zweijähriges Bestehen des Unternehmens

Unternehmen erhalten 50 oder 80 Prozent Zuschuss zu den Kosten der Prozessberatung. Die restlichen Kosten tragen die Unternehmen selbst. Es werden maximal zehn bzw. zwölf Beratungstage vergeben.

Weitere Informationen unternehmensWert:Mensch

Pressemeldung
_________________________________________________________

Innovationspreis Rheinland-Pfalz 2020

15.08.2019
Der Innovationspreis Rheinland-Pfalz wird im Jahr 2020 bereits zum 32. Mal verliehen und ist damit einer der ältesten Innovationspreise in Deutschland. Das Ministerium für Wirtschaft, Verkehr, Landwirtschaft und Weinbau vergibt den Innovationspreis in Kooperation mit den Arbeitsgemeinschaften der Industrie- und Handelskammern und Handwerkskammern des Landes an besonders innovative Akteure aus Rheinland-Pfalz.

Damit sollen ihre Leistungen und ihr Einsatz für Innovationen in der Wirtschaft des Landes anerkannt werden. Der Preis ist mit insgesamt 40.000 Euro dotiert. Vergeben werden Preise und Anerkennungen in den Kategorien "Unternehmen", "Handwerk", "Industrie" "Kooperation", sowie der "Sonderpreis des Wirtschaftsministers - 3D-Druck: Produkte, Verfahren, Geschäftsmodelle". In dieser Sonderpreis-Kategorie werden Unternehmen ausgezeichnet, die durch den 3D-Druck neue Produkte oder Verfahren anbieten oder neue Geschäftsmodelle erschließen. 

Bewerbungsunterlagen hier:
_________________________________________________________

3. Deutsch-Chinesischen Automobilkongress

07.08.2019
In Deutschland sowie in China ist man darüber einig, Chancen für die deutsch-chinesische Kooperation auszuloten und die Zusammenarbeit in den Bereichen erneuerbare Energien und industrielle Intelligenz zu vertiefen, um eine bilaterale Investitionsförderung und gemeinsame Entwicklung zu ermöglichen. Das Ziel der Investitionskooperationen liegt darin, die Kanäle des regelmäßigen und effektiven Informationsaustausches zu optimieren. Dafür sollen bilaterale Ressourcennetzwerke integriert und Servicedienstleistungen verbessert werden.  

Der Deutsch-Chinesische Automobilkongress wird dieses Jahr bereits zum dritten Mal ausgerichtet. Der 3. Deutsch-Chinesischen Automobilkongress findet am:

17. September 2019, 09:00-16:30 Uhr,
im Stadttheater Ingolstadt
statt

Wie in den vergangenen Jahren richtet sich der Kongress vor allem an Automobilunternehmen, Hidden Champions und innovative Startups der Automobil- und Automobilzuliefererbranche sowie politische Entscheider, wissenschaftliche Experten und Vertreter von Netzwerkorganisationen aus Deutschland und China. Insgesamt werden ca. 150 Teilnehmer chinesischer Delegationen aus der Politik und der Automobilbranche erwartet.
 
Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung wird gebeten:

Anmeldeformular

oder Anmeldung per E-Mail
_____________________________________________________________

Die Stadt Ludwigshafen nimmt im September 2019 zum ersten Mal an STADTRADELN teil

2. Juli 2019
Die Kampagne wird vom Klima-Bündnis, dem größten kommunalen Netzwerk zum Schutz des Weltklimas, koordiniert. Ludwigshafen ist hier seit 1995 Mitglied.

Ziel der Kampagne ist es, einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, ein Zeichen für vermehrte Radnutzung in Ludwigshafen zu setzen – und letztlich Spaß beim Fahrradfahren zu haben! STADTRADELN ist als Wettbewerb konzipiert, sodass mit Spaß und Begeisterung das Thema Fahrrad vorangebracht wird. Gesucht werden die fahrradaktivsten Kommunen sowie die fleißigsten Teams und Radelnden in Ludwigshafen selbst. Unternehmen sind herzlich eingeladen eigene Teams zu bilden um so auch intern Ihr Engagement für den Klimaschutz zu kommunizieren. Setzen Sie ein positives Beispiel für die vermehrte Nutzung des Fahrrades bei ihren Mitarbeitenden. Innerhalb von 3 Wochen, vom 9. bis 29. September sammeln Sie und Ihr Team möglichst viele Fahrradkilometer – beruflich und privat.

STADTRADELN

Flyer STADTRADELN
________________________________________________________