Die Stadt sieht sich mit ihren Bewohnerinnen und Bewohnern sowie den ansässigen Unternehmen in einem dynamischen Prozess, der verbunden ist mit der Frage nach dem Selbstverständnis einer Stadtgesellschaft: Wie sehen die Ludwigshafenerinnen und Ludwigshafener ihre eigene Stadt und welche Chancen für die Entwicklung ihrer Stadt möchten sie genutzt sehen.

In dem crossmedialen, kriterienorientierten Kommunikations- und Beteiligungsverfahren beteiligten sich im Zeitraum seit Dezember 2013 bis Juli 2016 auf der Online-Plattform www.ludwigshafen-diskutiert.de mehr als 31.000 eindeutige Besucherinnen und Besucher, rund 305.275 Seitenaufrufe sind gezählt. Zudem besuchten mehr als 2.700Bürgerinnen und Bürger die bislang sieben Bürgerforen  - im Mai 2016 wurden zuletzt Planungsideen für  Grünkonzepte zu City West vorgestellt.

Im April 2018 entscheidet der Stadtrat, für das Ludwigshafener Hochstraßensystem ein koordiniertes Planungsverfahren durchzuführen und informiert in einer achten Phase des Bürgerdialogs die Öffentlichkeit. Hintergrund ist: Die planmäßige Sanierung eines Teilabschnitts der Hochstraße Süd, die
sogenannte "Pilzhochstraße" erweist sich als zeitaufwändiger und schwieriger als ursprüngölich angenommen.

Die Hochstraße Süd ist Alternativroute für PKW und LKW während des Abrisses der Hochstraße Nord und der Bauzeit der Stadtstraße, vor allem in  Bauphasen mit spürbaren Verkehrsbehinderungen. Zugleich sorgt sie für die Anbindung der Innenstadt.

Auf der Onlineplattform stehen unabhängig von laufenden Beteiligungsverfahren umfangreiche Dokumente in der Bibliothek bereit. Die Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger wurde bislang mit zwei Preisen gewürdigt: dem Partizipationspreis 2014 und dem Deutschen Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2015.