Das Ludwigshafener Kinder- und Jugendbüro kümmert sich darum, dass die Stadt Ludwigshafen noch kinder- und jugendfreundlicher wird, und dass Kinder und Jugendliche bei diesem Prozess mitreden können.

Stadtteilforscherinnen des Kinder- und Jugendbüros bemalen einen Bauwagen

Im Kinder- und Jugendbüro sind alle an der richtigen Adresse, die Wünsche, Anregungen und Ideen haben, die bei Planungen und Entscheidungen innerhalb der Stadt und der Verwaltung berücksichtigt werden könnten.

Das Kinder- und Jugendbüro plant und gestaltet beispielsweise zusammen mit Kindern und Jugendlichen Spielräume und Spielplätze. Aber auch, wenn Kindern und Jugendlichen Probleme und Missstände auffallen, ist hier die richtige Stelle, an der sie diese loswerden können.

Das Kinder- und Jugendbüro ist auch die Stelle in der Stadtverwaltung, die sich darum sorgt, dass die Kinderrechte eingehalten werden. Jedes Jahr veranstaltet das Kinder- und Jugendbüro deswegen in zeitlicher Nähe zum Weltkindertag am 20. September die Woche der Kinderrechte. Zum Kinder- und Jugendbüro gehören die Stadtranderholung und das Spielmobil Rolli.

Die beliebten Wander- und Erlebnistage für Kinder werden ebenfalls vom Kinder- und Jugendbüro organisiert.

Das Kinder- und Jugendbüro betreut außerdem die Stadtteilforscher, eines von sechs Projekten, das mit dem Titel "Wir engagieren uns für unsere Stadt" in der Stadt Ludwigshafen durchgeführt wird. Der Zeitraum des Projektes geht von Januar 2010 bis Dezember 2013. Gefördert werden die Stadtteilforscher aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, EFRE, im Rahmen des rheinland-pfälzischen Förderprogramms "Wachstum durch Innovation".

Das Kinder- und Jugendbüro befindet sich im Stadthaus Westendstraße 17 im Erdgeschoß des Jugendamts in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Ludwigshafener Kinderstadtplan

Im Jahr 2014 haben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kinder- und Jugendbüros, gemeinsam mit fast 600 Kindern aus 23 Ludwigshafener Grundschulen, eine Neuauflage des Ludwigshafener Kinderstadtplan erarbeitet.