Diese Lesereihe ist nicht nur eine länder- und städteübergreifende Kooperation über den Rhein hinweg, sie ist auch ein Sinnbild dafür, wie grenzenlos sich Literatur in einem geeinten Europa anfühlen kann.

Die vorgestellte "neueste Literatur in deutscher Sprache" überschreitet Grenzen. Viele Werke sind von mehrsprachigen Autorinnen und Autoren verfasst worden, die in Deutsch schreiben, auch wenn ihre erste Sprache nicht Deutsch war. Mit dem Rahmen der Lesungen an Sonntagen wird an die Tradition des "Literaturcafés" angeknüpft, in dem man sich begegnet und austauscht. Bei Europa_Morgen_Land stehen das Zuhören und das Miteinanderreden auf einer Ebene. Die Moderation durch Kulturschaffende aus den Städten Ludwigshafen und Mannheim ermöglicht stets Bezugspunkte zu Fragestellungen der Metropolregion Rhein-Neckar.

Veranstaltet wird die Reihe von:

Kulturbüro Ludwigshafen, Kulturamt der Stadt Mannheim, Stadtbücherei Frankenthal, Kultur Rhein-Neckar e.V., KulturQuer QuerKultur Rhein-Neckar e.V.

Termine in Ludwigshafen 2016/17

  • 6. November 2016: Shahak Shapira, Das wird man ja wohl noch schreiben dürfen!: Wie ich der deutscheste Jude der Welt wurde
  • 19. Februar 2017: Anna Kim, Die große Heimkehr

Alle Lesungen im Kulturzentrum dasHaus. Beginn: 17 Uhr, Eintritt (nur an der Abendkasse): 8 Euro, ermäßigt 5 Euro