Gaziantep ist eine aufstrebende Wirtschaftsmetropole in der Türkei. Die in Südanatolien gelegene Stadt ist das jüngste Mitglied in der Familie der Ludwigshafener Partnerstädte.

Gaziantep

Aus der hohen Anteilnahme der Ludwigshafener Bevölkerung am schrecklichen Brandunglück Anfang Februar 2008, bei dem neun türkische Frauen und Kinder, die aus Gaziantep stammten, ums Leben kamen, entwickelte sich ein starkes Interesse an einer engeren Zusammenarbeit beider Städte. Darum wurde nur 14 Monate nach dem Unglück am 1. April 2009 ein Freundschaftsvertrag besiegelt. Seit Anfang Mai 2012 ist Gaziantep offizielle Partnerstadt von Ludwigshafen am Rhein.

Gaziantep

Gaziantep ist mit etwa 1,3 Millionen Einwohnern die sechstgrößte Stadt in der Türkei. Sie blickt auf eine über 5.000-jährige Geschichte zurück, aus der sich eine hohe Toleranz gegenüber verschiedenen Religionen entwickelte. An einer alten Handelsstraße gelegen war sie Zentrum des Pistazienhandels und profitiert heute vom Bau zahlreicher Staudämme an Euphrat und Tigris. Sie verfügt über Nahrungsmittel- und Textilindustrie sowie Handels-, Maschinenbau-, Energieversorgungs- und Logistikunternehmen.

Diese Partnerschaft bildet einen Eckpfeiler für den offenen Dialog zwischen der muslimischen und christlichen Welt. Durch Begegnungen vor allem zwischen der Jugend beider Städte soll sich eine neue Kultur des Miteinanders, der Toleranz  und der Völkerverständigung entwickeln.

Der Freundeskreis Ludwigshafen Gaziantep e.V. enagagiert sich sei 2010 für die Freundschaft zwischen den beiden Städten.