Abgeschlossenes Sanierungsgebiet

Laufzeit 1992 bis 2018

Das Sanierungsgebiet Mundenheim
  • Sanierungsgebiet seit 1992 bis 2018
  • Im Städtebauförderprogramm seit 1992
  • Fläche Mundenheim: 6 Hektar
  • Sanierungsverfahren: Mundenheim wird im klassischen Verfahren saniert
  • Der Sanierungsrahmenplan wurde fortgeschrieben im Jahr 2008
  • Wohngebäude 166; davon modernisiert: 57 (33%).
  • Neubauten seit Sanierungsbeginn: 42
  • Ordnungsmaßnahmen (beispielsweise Gebäudeabbrüche, Hofentsiegelungen): 41
  • Maßnahmen zur Verkehrsberuhigung und Gestaltung von Plätzen: 10

Gebietsbeschreibung

  • Vorbereitende Untersuchungen und Sanierungsrahmenplan für das Sanierungsgebiet  "Ökologische Stadterneuerung Mundenheim Karolina-Burger-Straße" im Rahmen des experimentellen Wohnungs- und Städtebaus
  • Dörfliche Baustrukturmerkmale des ehemaligen Fischerdorfs (Ende 19. Jahrhundert) noch erkennbar in Hopfen-, Enten-, Adler- und Osterlachstraße. (Grundstücksneuordnungen)
  • Städtische Strukturen aus der Gründerzeit vor allem in der Mundenheimer Straße (Modernisierungen, Baulückenschließungen)
  • Im Verlauf der Sanierung erstellter drei- bis viergeschossiger Wohnungsneubau (Blockrandschließungen)
  • Sanierungsziele sind ökologisch (ganzheitliche Definition von Ökologie s. Rahmenplanfortschreibung 2008) und städtebaulich ausgerichtet.