Die Stadt Ludwigshafen lässt im Jahr 2016 für rund 40 Millionen Euro marode Brücken, Straßen und Kanäle sanieren. Die Technischen Werke (TWL) steuern rund zehn Millionen Euro zur Verbesserung der Infrastruktur bei.

Insbesondere die laufende Maßnahme in der Brunckstraße, die im Sommer beginnenden Instandsetzungsarbeiten der Lagerhausstraße sowie Reparaturen auf den beiden Hochstraßen schränken den Verkehr ein. Doch gerade im Vorfeld des Hochstraßenabrisses ist es notwendig, die Verkehrssicherheit dieser wichtigen Einfallstraßen herzustellen.

Von Juli bis September 2016 erfolgt der zweite Bauabschnitt zur Sanierung des Bauwerks über der Bruchwiesenstraße. Hierbei werden unter anderem die Deckschicht, die Übergangskonstruktionen und die Entwässerung saniert. Die diesjährige Sanierung erfolgt in zwei Abschnitten: auf der B 44, Hochstraße Nord, verbleibt in Fahrtrichtung Stadtmitte in beiden Abschnitten nur eine Fahrspur; im ersten Bauabschnitt muss in den Sommerferien die Abfahrt zur Bruchwiesenstraße aus Fahrtrichtung Bad Dürkheim komplett gesperrt werden, im zweiten Bauabschnitt ist die Abfahrt wieder frei. An zwei Wochenenden wird die B 44 im Bereich der Abfahrt Bruchwiesenstraße voll gesperrt.

An zwei verlängerten Wochenenden im August werden auf der Hochstraße Nord ab Höhe des Rathauses bis zur A 650 Fugen erneuert und Asphaltarbeiten durchgeführt. 

Ab August werden in der Kaiser-Wilhelm-Straße in dem Bereich Maxstraße bis Berliner Straße die Straßenbahn- und Bushaltestelle am Pfalzbau barrierefrei ausgebaut, die Schienen ausgetauscht und die Straße ertüchtigt. Zwei Monate lang wird der Bereich gesperrt; Restarbeiten erfolgen in Teilsperrungen. In den ersten vier Wochen verkehrt wegen des Austauschs der Schienen keine Straßenbahn.

Nach der Fertigstellung der Kanalsanierung im Bereich zwischen Schwalbenweg und Fichtestraße wird von Januar 2016 bis März 2017 der Kanal in der Hohenzollernstraße zwischen Fichte- und Bremserstraße in offener Bauweise erneuert. Die neue Kanaltrasse wird auf einer Länge von 260 Metern außerhalb des Gleisbereiches verlegt. Die Anschlussleitungen werden in unterirdischer Stollenbauweise saniert. Während der Bauzeit ist die Fahrspur Richtung Sternstraße zwischen der Bremser- und Fichtestraße für den Verkehr gesperrt. Die Umleitung erfolgt ab der Bremserstraße über die Erzbergerstraße und die Ebertstraße. Die Fahrspur Richtung Industriestraße bleibt für den Verkehr befahrbar. Der Straßenbahnverkehr bleibt während der gesamten Bauzeit in beide Richtungen in Betrieb. Die bestehenden Haltestellen bleiben erhalten. Der Busverkehr erfolgt über die Umleitungsstrecke.

Von Anfang März bis Oktober 2016 erneuern die TWL in der Sternstraße zwischen Neunkircher Straße und dem Bastenhorstweg die 900 Meter lange Trinkwasserleitung aus dem Jahr 1896. In einem Teilabschnitt von circa 140 Metern auch die Gasleitung von 1936. Der Bau erfolgt in vier Abschnitten. Bei drei Streckenabschnitten werden die Fahrspuren pro Richtung auf eine Spur reduziert. Der Abschnitt im Kreuzungsbereich Sternstraße/Bastenhorstweg ist für die Zeit der Sommerferien vorgesehen. Auch hier gibt es während der Durchführung für jede Richtung mindestens eine Spur. Auch das Abbiegen in alle Richtungen wird gewährleistet sein.

Baustellen im Stadtplan

Einen Überblick über sämtliche Baumaßnahmen in Ludwigshafen bietet der Stadtplan. Dort sind aktuelle Baustellen im Stadtgebiet Ludwigshafen markiert. Beim Klick auf die jeweilige Baustelle werden Detailinformationen angezeigt. Bauarbeiten von kurzer Dauer (zum Beispiel Hausanschlussarbeiten) werden aus redaktionellen Gründen nicht im Stadtplan dargestellt. 

Baustellen im Stadtplan