Kinder der Brüder-Grimm-Schule kochen klimafreundlich beim Tag der Nachhaltigkeit auf der Parkinsel

Das Klimaschutzbüro der Stadt Ludwigshafen und der Bereich Umwelt laden am Donnerstag, 21. Juni 2018, alle zweiten Klassen der Brüder-Grimm-Schule zu einem Koch-Workshop beim Inselsommer ein. Zusammen mit Koch Michael Becker und Ernährungsexpertin Sarah Zorn vom Kochbus der Kampagne "Rheinland-Pfalz isst besser" werden mit den Schülerinnen und Schülern klimafreundliche Speisen zubereitet. In Deutschland ist unser Essen für ein Fünftel aller Treibhausemissionen verantwortlich.

Was wir essen, wie wir Lebensmittel einkaufen, lagern und zubereiten hat also einen bedeutenden Einfluss. Saisonal und regional sollen die Zutaten vor allem sein. Auf den Tisch kommen auch "gerettete Lebensmittel", - also nicht verwendete aber noch verzehrbare Lebensmittel - denn in Deutschland werden jährlich pro Person zirka 82 Kilogramm Lebensmittel weggeworfen. Bei richtiger Planung und Lagerung lässt sich das vermeiden. Das Mindesthaltbarkeitsdatum etwa ist kein Ablaufdatum. Dies alles lernen die Kinder im Workshop spielerisch und erfahren beim anschließenden Mittagessen, wie gut klimafreundliches Essen schmeckt.

Das Klimaschutzbüro und der Bereich Umwelt möchten hier bereits im Kindesalter ansetzen und für die Themen Klimaschutz und Abfallvermeidung sensibilisieren. Bei den verwendeten Lebensmitteln handelt es sich fast ausschließlich um Spenden. Zu schnippeln haben die Kinder reichlich, denn zum Mittagessen kommen insgesamt rund 80 Personen, darunter die KiTZ Theaterkumpanei und die Gäste des deutsch-iranischen TheaterCampus, der zeitgleich beim Inselsommer stattfindet.  

Das komplette Programm des Tags der Nachhaltigkeit beim Inselsommer findet sich unter inselsommer.eu.

Weitere Informationen: Klimaschutzbüro der Stadt Ludwigshafen,  Telefon 0621 504-3454, ellen.schlomka@ludwigshafen.de.