Der Bund fördert kommunale Klimaschutzmaßnahmen. Die Programme der Nationalen Klimaschutzinitiative des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) bieten für Kommunen verschiedene Fördermöglichkeiten.

Sanierung von Innenbeleuchtung

Die Stadt Ludwigshafen hat im Zeitraum 2015 bis 2016 die Hallenbeleuchtung bei sechs Sporthallen auf umweltfreundliche LED-Beleuchtung umgestellt.

Die Beleuchtungen sollen aufgrund Ihres Alters, dem Vorliegenden von Defekten einiger Leuchten und vorrangig des hohen Energieverbrauches saniert werden. Gleichzeitig soll mit diesen Maßnahmen eine bessere Ausleuchtung der Hallen erzielt werden.

  • Sanierung der Hallenbeleuchtung Sporthalle Schloss-Schule (2015)
    (Förderkennzeichen 03K00529)
    Strom-/ CO2- Einsparung im Jahr: 75 %
    Stromeinsparung:   16.647 kWh/a
    CO2-Einsparung:   11.470 kg/a
  • Sanierung der Hallenbeleuchtung Sporthalle IGS-Ludwigshafen Gartenstadt (2015)
    (Förderkennzeichen 03K01817)
    Strom-/ CO2- Einsparung im Jahr: 79 %
    Stromeinsparung:   76.612 kWh/a
    CO2-Einsparung:   52.786 kg/a
  • Sanierung der Hallenbeleuchtung Heinrich-Ries-Halle (2016)
    (Förderkennzeichen 03K00523)
    Strom-/ CO2- Einsparung im Jahr: 68 %
    Stromeinsparung:   42.136 kWh/a
    CO2-Einsparung:   29.032 kg/a
  • Sanierung der Hallenbeleuchtung VTV-Halle der Schillerschule Mundenheim (2016)
    (Förderkennzeichen 03K00524)
    Strom-/ CO2- Einsparung im Jahr: 63 %
    Stromeinsparung:   44.990 kWh/a
    CO2-Einsparung:   30.998 kg/a
  • Sanierung der Hallenbeleuchtung Sporthalle IGS-Ernst Bloch (2016)
    (Förderkennzeichen 03K00527)
    Strom-/ CO2- Einsparung im Jahr: 71 %
    Stromeinsparung:   73.179 kWh/a
    CO2-Einsparung:   50.420 kg/a
  • Sanierung der Hallenbeleuchtung Sporthalle Kopernikusschule (2016)
    (Förderkennzeichen 03K00528)
    Strom-/ CO2- Einsparung im Jahr: 62 %
    Stromeinsparung:   23.703 kWh/a
    CO2-Einsparung:   16.331 kg/a

Insgesamt können rund 277.000 kWh Strom pro Jahr bzw. 190 Tonnen CO2- pro Jahr eingespart werden. Dies entspricht einer Einsparung von rund 70 Prozent. Das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit (BMU) fördert im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative Projekte die kurzfristig zu einer nachhaltigen Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen führen.
Gegenstand der Förderung ist der Einbau hocheffizienter LED-Beleuchtungs-, Steuer- und Regelungstechnik bei der Sanierung von Hallenbeleuchtung mit einem CO2-Minderungspotenzial von mindestens 50 Prozent. Die aufgeführten Projekte wurden vom städtischen Gebäudemanagement angemeldet und werden vom BMU durch einen nicht rückzahlbaren Zuschuss in Höhe von 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben gefördert. Die Umsetzung der Projekte erfolgt bis Ende 2016 durch das Gebäudemanagement.

Weitere Informationen zur Klimaschutzinitiative erteilt das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit sowie der Projektträger Jülich.