Jährlich fallen in Ludwigshafen rund 15 Milliarden Liter Abwasser an. Diese enorme Menge setzt sich zusammen aus Abwässern von Produktions- und Gewerbebetrieben, häuslichem Abwasser und Niederschlagswasser, das nicht versickert, sondern über Dächer und versiegelte Flächen in die Kanalisation gelangt.

Abwasser fließt in der Kanalisation in Richtung Kläranlage beziehungsweise Gewässer ab.

Ob zum Kochen, Waschen, Baden, Spülen, Abkühlen oder Erhitzen: Für viele Tätigkeiten und Produktionsprozesse im privaten und gewerblichen Bereich ist Wasser ein unersetzlicher Stoff. Durch die Benutzung wird aus Wasser Abwasser.

Die Beseitigung von Schmutz- und Regenwasser ist Aufgabe der Stadtentwässerung. Sie sorgt dafür, dass das Abwasser über ein weit verzweigtes Kanalnetz sicher zur Kläranlage der BASF gelangt.  Dort wird es gereinigt und anschließend wieder dem ökologischen Wasserkreislauf zugeführt. Dies geschieht zum Schutz der Oberflächengewässer, der Böden und des Grundwassers. Andernfalls droht erheblicher Schaden für Mensch und Umwelt.