Im Dezernat Bau, Umwelt und Verkehr, WBL, ist im Bereich Stadtvermessung und Stadterneuerung in der Abteilung Vermessung zum nächstmöglichen Zeitpunkt die Stelle für eine


Sachbearbeitung Vermessung und Bodenordnung (m/w/d)
(Besoldungsgruppe A 11 LBesG bzw. Entgeltgruppe E 11 TVöD, 40 bzw. 39 Wochenstunden)


zu besetzen. Das Aufgabengebiet kann auch von Teilzeitkräften wahrgenommen werden.

Es ist erforderlich, dass das Aufgabengebiet von Personal im Beamtenverhältnis wahrgenommen wird. Bewerbungen von geeigneten Interessent*innen, die bereits zum jetzigen Zeitpunkt die Voraussetzungen für die Einstellung in das Beamtenverhältnis erfüllen, werden vorrangig berücksichtigt.

Sofern die Voraussetzungen für die Übernahme in das Beamtenverhältnis erst zu einem späteren Zeitpunkt erfüllt werden, erfolgt eine vorübergehende Betreuung des Aufgabengebiets im Beschäftigtenverhältnis. Die Beschäftigung auf tariflicher Basis setzt voraus, dass die Bereitschaft vorhanden ist, in das Beamtenverhältnis zu wechseln.

 

Aufgabengebiet

  • vermessungs- und verfahrenstechnische Bearbeitung von Bodenordnungsverfahren nach BauGB im Innen- und Außendienst
  • Erstellung von Vorlagen für Beschlüsse des Umlegungsausschusses und der städtischen Gremien
  • Führen von Verhandlungen mit den Beteiligten am Umlegungsverfahren
  • Durchführung von Liegenschaftsvermessungen aller Art (Flurstücksteilungen, Grenzfeststellungen, Gebäudeaufnahmen usw.)

Anforderungen

I. Bei sofortiger Einstellung im Beamtenverhältnis:
   Erfüllung der beamten-, einschl. der laufbahnrechtlichen Voraussetzungen für das dritte Einstiegsamt der Fachrichtung Naturwissenschaft und Technik (§ 15 Abs. 4 Landesbeamten-gesetz  Rheinland-Pfalz).

II. Bei einer vorübergehenden Beschäftigung auf tariflicher Basis, mit dem Ziel, der späteren Übernahme in das Beamtenverhältnis:
    abgeschlossenes Studium als Diplom-Ingenieur*in oder Bachelor (m/w/d) der Fachrichtung Vermessung / Geomatik an einer Hochschule oder Fachhochschule
    und
    Erfüllen aller beamtenrechtlichen Voraussetzungen für eine spätere Übernahme in das Beamtenverhältnis:
    Hierzu zählt unter anderem eine entsprechende hauptberufliche Tätigkeit nach § 15 Abs. (4) Landesbeamtengesetz Rheinland- Pfalz, welche auch in der Zeit der Beschäftigung auf tariflicher Basis bei der Stadt Ludwigshafen abgeleistet werden kann.

Wir erwarten zudem:

  • Kenntnisse im Liegenschaftskataster
  • Erfahrung im vermessungstechnischen Innen- und Außendienst erwünscht
  • Kenntnisse der einschlägigen Gesetze, Verordnungen und Richtlinien bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Kenntnisse in den fachspezifischen EDV-Anwendungen, insbesondere vpr in Verbindung mit DAVID der Firma Riemer sowie jRBU in Verbindung    mit KIVID und GEOgraf bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen
  • Erfahrung in der Bodenordnung nach BauGB sind von Vorteil
  • Teamfähigkeit, Flexibilität und Engagement
  • Bereitschaft, sich die notwendigen Kenntnisse im Rahmen von Fortbildungsmaßnahmen anzueignen
  • Führerschein Klasse B
  • Handeln und Verhalten nach den "Leitlinien der Zusammenarbeit"

Die Stelle ist auch für Berufseinsteiger*innen geeignet. Eine entsprechende Einarbeitung in das Aufgabengebiet wird durch Fortbildungsmaßnahmen gewährleistet.

Die Stadt Ludwigshafen am Rhein ist eine familienfreundliche Arbeitgeberin mit zukunftssicheren Arbeitsplätzen. Wir bieten abwechslungsreiche und vielfältige Tätigkeiten mit flexiblen Arbeitszeiten, Teilzeitbeschäftigung und mobilem Arbeiten.

Eine persönliche und fachspezifische Einarbeitung, Teamarbeit, umfassende Entwicklungs-, Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten sowie Gesundheitsförderung und ein Jobticket stehen Ihnen als Angebote zur Verfügung.

Senden Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den dazugehörenden erforderlichen Anlagen (insbesondere Lebenslauf, Abschlusszeugnisse von Schule/ Berufsausbildung/ Studium, Qualifikationsnachweise, Arbeitszeugnisse, Kopie Führerschein, ggfls. Schwerbehindertenausweis etc.) unter Angabe der Kennziffer 4-16.23/2.2021 vorzugsweise per E-Mail an bewerbungen@ludwigshafen.de.

Alternativ können Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen auch postalisch zusenden:
Stadtverwaltung Ludwigshafen am Rhein
-Bereich Personal-
Postfach 21 12 25
67012 Ludwigshafen am Rhein

Für fachliche Fragen steht Ihnen Joachim Hillmus, Tel. 0621 504-3140; und für Personalfragen Jasmin Wendel, Tel. 0621 504-2520, gerne zur Verfügung.

Bewerbungsunterlagen werden nicht zurückgesandt, daher bitten wir bei der postalischen Zuleitung ausschließlich um Zusendung von Kopien. Nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens werden die Bewerbungsunterlagen nach den Bestimmungen des Datenschutzes vernichtet.

Bei gleicher Qualifikation (Eignung, Befähigung und fachliche Leistung) werden schwerbehinderte Menschen bevorzugt, ebenso Frauen, solange und soweit eine Unterrepräsentanz im Sinne des Landesgleichstellungsgesetzes vorliegt.

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Alle Stellenauschreibungen im Überblick