Haltverbotszonen - Einrichten (bei Umzug)

Ausleihen von Verkehrsschildern, Absperrgeräten, Fahnenmasten und Fahnen

Anlässe sind Wohnungsumzüge, die Absicherung von Baustellen, Veranstaltungen kultureller, gesellschaftlicher oder sportlicher Art.

Vor der Ausleihung von Verkehrsschildern und Absperrgeräten ist die Genehmigung des Bereichs Straßenverkehr einzuholen. Nach erteilter Genehmigung können die Verkehrszeichen, inklusive erforderlichem Zubehör, beim Bereich Entsorgungsbetrieb und Verkehrstechnik des WBL gemietet werden.

Einrichten einer Halteverbotszone im öffentlichen Verkehrsraum

Es ist eine Genehmigung nach § 45 Abs. 3 i. V. m. § 46 Abs. 1 Ziffer 11 StVO notwendig. Die Beantragung muss zwei Wochen vorher erfolgen. Die Schilder müssen 4 Tage vorher stehen. 
 

Gebühren

Einrichten einer Halteverbotszone

  • anlässlich eines Wohnungswechsels:
    25,20 Euro
    mit Schrägaufzug: 42,80 Euro
  • bei zwei Haltverbotszonen in einer
    Genehmigung: 40,30 Euro
    mit Schrägaufzug: 52,90 Euro   
  • anlässlich Umbaumaßnahmen
    täglich: 25,20 Euro
    bis zu 1 Woche: 32,70 Euro
    über 1 Woche bis zu einem Monat: 100 Euro
    jeder weitere angefangene Monat: 50 Euro

gemäß Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr, Gebühren Nr. 264