Bildung gehört zu den Grundfunktionen städtischen Lebens.

Der Bereich Stadtentwicklung übernimmt hier als verwaltungsinterner Dienstleister die Bereitstellung wichtiger statistischer Planungsgrößen, verantwortet das regelmäßige Berichtswesen und ist maßgeblich an Bedarfsplanungen beteiligt.

Hierzu führt der Bereich Stadtentwicklung eine eigene Kindertagesstättenstatistik, erhebt Basisdaten direkt bei den Schulen, wertet Individualdaten der amtlichen Schulstatistik aus, betreibt eine Schulraumdatei und führt diese Informationen mit Daten des Einwohnerwesens und der Bautätigkeit zusammen.

Die Ergebnisse dieses Tätigkeitsfelds der Stadtentwicklung sind in den jährlich erscheinenden Kindertagesstätten- und Schulentwicklungsberichten festgehalten, die Auskunft über den Bestand und die Belegung der jeweiligen Bildungs-, Erziehungs- und Betreuungseinrichtungen geben und diese Ergebnisse an den erforderlichen Bedarfen spiegeln.

Diese Bedarfe sind in Zusammenarbeit mit den betroffenen städtischen Dienststellen entwickelt und im Schulentwicklungsplan 2020 sowie im erstmalig im Jahr 2021 erstellten Bedarfsplan Kindertagesbetreuung 2021/22 festgehalten.