Der Kultursommer macht aus Ludwigshafen ein kulturelles Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar. Kulturangebote direkt aus der Zivilgesellschaft, Auftritte an ungewöhnlichen Orten und ein niederschwelliger Zugang sind Merkmale dieser kulturellen Bürger*innenbewegung.

Die Antragsstellung für den 33. Ludwigshafener Kultursommer 2023 ist voraussichtlich im Zeitraum Oktober bis Dezember 2022 möglich!

Wer schon einmal Teil des Ludwigshafener Kultursommers war, weiß, dass dieses Festival unvergleichliche Kulturerlebnisse mitten im Stadtleben bietet. Besonders faszinierend ist die Mischung aus ungewöhnlichen Orten, originellen Ausdrucksformen und vielfältigen Akteur*innen.

Dabei ist der Ludwigshafener Kultursommer sowohl ein Beispiel für die rege Beteiligung von Initiativen aus der Stadt, als auch für die Mobilisierung des etablierten Kunstbetriebs. Er steht für das Kulturschaffen aus der Region und die Begegnung mit internationalen Künstler*innen. Das Programm ist Demokratisierung von Kunst und Kultur und Austausch auf regionaler und internationaler Ebene. Seit 2017 ist der Ludwigshafener Kultursommer Bestandteil der Festivalregion Rhein-Neckar.

Kultursommer-Veranstaltende, die eine Veranstaltung im Öffentlichen Raum anmelden möchten, wenden sich diesbezüglich bitte an die zentrale Anlaufstelle für Veranstaltungsservice unter veranstaltungen@ludwigshafen.de.

Weiterführende Informationen unter Veranstaltungsservice - Stadt Ludwigshafen

Rückschau 32. Ludwigshafener Kultursommer vom 1. Juni bis 31. August 2022

Den Auftakt des 32. Ludwigshafener Kultursommers machte LUcina Mania: Die Ludwigshafener Stadtbevölkerung war eingeladen, sich bei dieser interaktiven Performance ihre Zukunft vorhersagen zu lassen. LUcina Mania bot außerdem den Rahmen für die feierliche Eröffnung durch Kulturdezernentin Prof. Dr. Cornelia Reifenberg und Herrn Kolb, Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorderpfalz,
Besondere Highlights im 32. Ludwigshafener Kultursommer waren auch diesmal wieder die beliebten "Germany’s Ugliest City Tours", die Guide Helmut van der Buchholz fünfmal für Fußläufige und für Fahrradfahrer*innen konzipiert hatte. Dabei zeigte van der Buchholz ausgewiesen hübsche Orte in Ludwigshafen und erbrachte den Beweis, dass LU "aa ä bisselsche schee" ist. 

Die Künstler*innen im ehemaligen Umspannwerk der TWL öffneten ihre Pforten. Ihre Angebote reichten vom Buchdruck über Aquarellmalerei bis hin zu einer klassischen Ausstellung zum geteilten hundertjährigen Jubiläum des Stummfilms Nosferatu und des Gummibärchens.

Im Rahmen des 21. Internationalen Straßentheaterfestivals war in Ludwigshafen die Welt zu Gast. Ein Highlight waren die unter dem Namen "Gravity and Other Myths" zusammengeschlossenen Akrobat*innen aus Australien, die mit "A Simple Space" am Platz der Deutschen Einheit der Schwerkraft trotzten. Zeitgleich tanzte die Cie Dyptik aus Frankreich sich mit ihrem Stück "Mirage (A Day of Celebration)" in die Herzen des Publikums, indem sie auf das aktuell relevante Thema der Flucht aufmerksam machte.

Über die bereits genannten Höhepunkte hinaus, war der 32. Kultursommer vor allem eine Möglichkeit für Kulturschaffende, sich in das kulturelle Leben der Stadt einzubringen und selbst aktiv zu werden: Beim innovativen Format "queering the phone", durch Julia-Katharina Thiemann kuratiert, kamen osteuropäische Künstler*innen zur Sprache, die in eins-zu-eins-Performances via Telefon mit ihrem Publikum interagierten. Das vom Kollektiv Waldrauschen organisierte "Electronical Vibes Summer Picnic" bot die Chance, bei einem Picknick im Park Klängen elektronischer Musik zu lauschen. Der Inselsommer vereinte Konzerte mit beispielsweise dem Better World Market. 

Neben Konzerten, wie z.B. mit Kicks´n Sticks oder dem Deng Xiaomei International Ensemble am Lutherplatz, gab es auch weitere Formate im Angebot des 32. Kultursommers: So etwa das interaktive Theaterstück "Mascha und der Bär" von Maren Kaun und Susanne Mautz und die Musikveranstaltung "Vertreibung der Selbstgerechten" im hack-museumsgARTen.

Mit großer Vorfreude auf den 33. Ludwigshafener Kultursommer nächstes Jahr, verabschieden wir uns also von der 32. Auflage.

Der 32. Ludwigshafener Kultursommer 2022 wurde unterstützt durch die Sparkasse Vorderpfalz als Hauptsponsor sowie durch den Kultursommer Rheinland-Pfalz.