In den Sommermonaten wird Ludwigshafen zum kulturellen Zentrum der Metropolregion Rhein-Neckar. Kulturangebote direkt aus der Zivilgesellschaft, Auftritte an ungewöhnlichen Orten und niederschwelliger Zugang machen den Kultursommer zu einer kulturellen Bürgerinnen- und Bürgerbewegung abseits ausgetretener Pfade.

Wer schon einmal Teil des Ludwigshafener Kultursommer war, weiß, dass dieses Festival unvergleichliche Kulturerlebnisse mitten im bunten Stadtleben der Rhein-Neckar-Metropole Ludwigshafen bietet. Besonders faszinierend ist die Mischung aus ungewöhnlichen Orten, originellen Ausdrucksformen und vielfältigen Akteurinnen und Akteuren.

Dabei ist der Ludwigshafener Kultursommer sowohl ein Beispiel für die rege Beteiligung von Initiativen aus der Stadt, als auch für die Mobilisierung des etablierten Kunstbetriebs. Er steht für das Kulturschaffen aus der Region und die Begegnung mit internationalen Künstlerinnen und Künstlern. Der dreizehnwöchige Reigen ist Demokratisierung von Kunst und Kultur und Austausch auf regionaler und internationaler Ebene. Seit 2017 ist der Ludwigshafener Kultursommer Teil der Festivalregion Rhein-Neckar.

Ludwigshafener Kultursommer 2020

Der 30. Ludwigshafener Kultursommer orientiert sich an dem Motto des Kultursommers Rheinland-Pfalz „Kompass Europa: Nordlichter“. Der Zeitraum der Veranstaltungen wurde aufgrund der Corona-Pandemie auf Ende Dezember verlängert. Die Veranstaltungen werden auf den Facebook-Seiten Kulturzentrum dasHaus und Ludwigshafener Kultursommer kommuniziert, sowie auf dem städtischen Veranstaltungskalender.